checkAd

Börse Stuttgart-News Bonds weekly

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Anleihenmarktbericht der Börse Stuttgart

Bundesanleihen
Am Montag startete der Euro-Bund-Future mit einem Abschlag von 13 Basispunkten bei 172,19 Prozentpunkte in die neue Woche. Im morgendlichen Handel nahm er Schwung auf und kletterte bis auf 172,57 Prozentpunkte, bevor eine ausgeprägte Abwärtsbewegung den Euro-Bund-Future bis Dienstagabend auf 170,56 Prozentpunkte drückte. Auf diesem Niveau versucht sich der Euro-Bund-Future seither zu stabilisieren und notiert am Donnerstagvormittag bei 170,72 Prozentpunkten. Daraus ergibt sich eine Rendite von -0,22%. In der Vorwoche lag die Rendite bei -0,24%. Die Rendite der 30-jährigen Bundesanleihe stieg im Wochenvergleich von 0,10% auf 0,12%.

Anlegertrends
Zwei neue italienische Staatsanleihen
Italien besorgt sich über zwei neue Anleihen frisches Kapital am Markt. Die erste Anleihe (WKN A1V79E) verfügt über ein Emissionsvolumen von fünf Milliarden Euro und wird bereits am 14.11.2022 zurückbezahlt. Der Nominalzinssatz der Anleihe beläuft sich auf 0,00%. Die zweite Anleihe (WKN A3KY65) weist ein Emissionsvolumen von 3,75 Milliarden Euro auf. Bei einer Fälligkeit zum 15.02.2029 gewährt Italien seinen Gläubigern eine Verzinsung von 0,45%. Die erste anteilige Zinszahlung steht bereits am 15.02.2022 vor der Tür, alle weiteren Zinszahlungen erfolgen im jährlichen Turnus. Bei beiden Anleihen liegen der Mindestbetrag der handelbaren Einheit und die kleinste übertragbare Einheit bei privatanlegerfreundlichen 1.000 Euro. S&P vergibt für Italien ein BBB Rating.

PCC SE emittiert zwei Anleihen
Die deutsche PCC Gruppe, die über ein Beteiligungsportfolio im Chemie-, Energie- und Logistiksektor verfügt, emittiert zwei neue Anleihen. Bei der ersten Anleihe (WKN A3MQEM), die zum 01.04.2025 fällig wird, bezahlt die Gruppe den Gläubigern einen Kupon von 3,00%. Die zweite Anleihe (WKN A3MQEN) läuft bereits bis zum 01.12.2026. Dafür erhalten die Inhaber auch eine höhere Verzinsung von 4,00%. Beide Anleihen haben ein Emissionsvolumen von 30 Millionen Euro. Während die erste anteilige Zinszahlung jeweils bereits am 01.01.2022 erfolgt, werden die weiteren Zinszahlungen quartalsweise ausbezahlt. Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit entspricht bei beiden Anleihen 5.000 Euro in kleinsten handelbaren Einheiten von 1.000 Euro. Für die PCC SE liegt gegenwärtig kein Rating vor. Die Anleihen sind durch die Emittentin vorzeitig kündbar.

Photon Energy N. V. nimmt 55 Millionen Euro auf
Photon Energy, ein in Amsterdam ansässiges Unternehmen für erneuerbare Energien, begibt eine zum 23.11.2027 fällige Anleihe (WKN A3KWKY). Diese weist ein aufgestocktes Emissionsvolumen von 55 Millionen Euro auf, wobei sich der Kupon auf 6,5% beläuft. Dabei erfolgen die Zinszahlungen quartalsweise und erstmalig am 23.02.2022. Sowohl der Mindestbetrag der handelbaren Einheit als auch die kleinsten handelbaren Einheiten belaufen sich auf privatanlegerfreundliche 1.000 Euro. Für Photon Energy liegt gegenwärtig kein Rating vor. Das Unternehmen kann die Anleihe vorzeitig kündigen.

Disclaimer:
Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH; www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)


Italien Staatsanleihe 0,00 % bis 11/22 jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Gastautor: Börse Stuttgart
25.11.2021, 12:39  |  104   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Börse Stuttgart-News Bonds weekly Anleihenmarktbericht der Börse Stuttgart Bundesanleihen Am Montag startete der Euro-Bund-Future mit einem Abschlag von 13 Basispunkten bei 172,19 Prozentpunkte in die neue Woche. Im morgendlichen Handel nahm er Schwung auf und kletterte bis auf …