checkAd

Cameco  Nun geht es ans Eingemachte!

Seit unserer letzten Kommentierung (vom 09.11.) zu Cameco hat sich einiges getan.

Seit unserer letzten Kommentierung (vom 09.11.) zu Cameco hat sich einiges getan. Nachdem die Aktie zunächst den Ausbruch aus einer ansteigenden Dreiecksformation (orange dargestellt) probte, bereiteten im Anschluss einsetzende Gewinnmitnahmen diesem Vorhaben ein jähes Ende. 

Der Rücksetzer kam aus charttechnischer Sicht zur Unzeit. Durch die Kursturbulenzen vom Freitag (26.11.) hat sich die Not der Aktie noch einmal deutlich verstärkt. Nun geht es ans Eingemachte; ´zumindest unter charttechnischen Aspekten. 

Rückblick. In unserer letzten Kommentierung vom 09.11. hieß es unter anderem „[…] In den letzten Handelstagen entwickelte sich das Ganze mehr und mehr zu einem ansteigenden Dreieck (orange). Diese Chartformationen werden „gern einmal“ über die Oberseite aufgelöst. Auch im Falle von Cameco deutet sich dieses Szenario gegenwärtig an. Die Aktie konnte zuletzt über den Widerstandsbereich 33,6 / 33,9 CAD setzen, der in Kombination mit dem kurzfristigen Aufwärtstrend das ansteigende Dreieck bildet. Ein signifikanter Ausbruch über die 33,6 / 33,9 CAD würde ein starkes Kaufsignal liefern und der Aktie womöglich die Tür in Richtung der alten Widerstände bei 40 CAD öffnen. Auf der Unterseite erwies sich zuletzt der Bereich 30,0 / 29,0 CAD als tragfähige Unterstützung. Um das Aufwärtsmomentum in der aktuellen Situation nicht zu gefährden, sollte der Bereich nicht mehr unterschritten werden. […]“.

In der Folgezeit kreierte sich auf der Oberseite zunächst ein Ausbruchszenario. Die Aktie setzte über den Widerstandsbereich 33,6 / 33,9 CAD und löste damit ein frisches Kaufsignal aus. Ausbruchssituationen sind aber bekanntlich eine heikle Angelegenheit. Oftmals geraten die Vorstöße ins Taumeln, wenn sie nicht rasch Relevanz entwickeln; sprich, sich rasch vom Ausbruchsniveau absetzen können. 

Bei Cameco war es ähnlich. Bereits im Bereich von 35+ CAD verlor die Ausbruchsbewegung an Schwung und wurde im Anschluss „Opfer“ der Schwerkraft. Einsetzende Gewinnmitnahmen drückten die Aktie erneut unter die Zone 33,6 / 33,9 CAD. Zwischenzeitlich wurde auch die Unterseite des Dreiecks (kurzfristiger Aufwärtstrend) unterschritten. Und es droht weiteres Ungemach. Sollte der Rücksetzer nicht im Bereich von 30 / 29 CAD zum Stehen kommen, könnte sich die Bewegung bis in den Bereich von 26,5 / 25,0 CAD ausdehnen.  
 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier



0 Kommentare
28.11.2021, 17:30  |  1812   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Cameco  Nun geht es ans Eingemachte! Seit unserer letzten Kommentierung (vom 09.11.) zu Cameco hat sich einiges getan.

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Beste Nachrichten des Autors