checkAd
Ölpreise erholen sich deutlich vom Omikron-Schock
Foto: Georg Henrik Lehnerer - 123rf Stockfoto

Ölpreise erholen sich deutlich vom Omikron-Schock

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Montag stark gestiegen. Sie haben dennoch nur einen Teil der massiven Verluste vom vergangenen Freitag wettmachen können, als die Sorge vor der Ausbreitung einer als besorgniserregend eingestuften Omikron-Variante des Coronavirus einen massiven Einbruch der Notierungen am Ölmarkt ausgelöst hatte.

Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 75,50 US-Dollar. Das waren 2,78 Dollar mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 3,22 Dollar auf 71,37 Dollar.

Am Freitag waren die Ölpreise noch zeitweise fast zehn Dollar je Barrel eingebrochen, nachdem eine hohe Unsicherheit der Anleger wegen einer neuen und möglicherweise gefährlicheren Variante des Coronavirus einen Ausverkauf an den Finanzmärkten ausgelöst hatte. Rohstoffexperte Daniel Hynes von der Australia & New Zealand Banking Group bezeichnete den Kurssturz der Ölpreise vom vergangenen Freitag als "komplette Überreaktion" des Marktes./jkr/eas




Nachrichtenagentur: dpa-AFX
29.11.2021, 08:07  |  568   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Ölpreise erholen sich deutlich vom Omikron-Schock Die Ölpreise sind am Montag stark gestiegen. Sie haben dennoch nur einen Teil der massiven Verluste vom vergangenen Freitag wettmachen können, als die Sorge vor der Ausbreitung einer als besorgniserregend eingestuften Omikron-Variante des …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel