checkAd

Emotional Video Tagging verbindet Marken mit emotionalem Content / Ad Alliance startet die nächste Stufe der kontextuellen Zielgruppenansprache und analysiert Emotionen mithilfe von KI.

Köln (ots) -

- REWE und OMD sind erneut Innovationspartner und testen im Umfeld von "Gute
Zeiten, schlechte Zeiten" sowie "Alles was zählt"

29. November 2021 - Werben mit Gefühl(en)! - Ad Alliance bietet mit dem
Emotional Video Tagging (EVT) einen neuen Ansatz für emotionsbasierte
Werbestrategien. Ähnlich wie beim mehrfach preisgekrönten Contextual Video
Tagging (CVT) ist auch das EVT eine KI-basierte Werbetechnologie. Allerdings
werden hier statt Keywords Emotionen analysiert und die Werbung dann
ausgespielt, wenn die Botschaft zu den Emotionen der Protagonist:innen passt. Ad
Alliance pilotiert damit eine ganz neue Art der individuellen Nutzeransprache.
Ein Innovations-Case, der erneut mit REWE und der Mediaagentur OMD realisiert
wird.

Seit dem 23. November ist REWE mit seiner weihnachtlichen Kommunikation fünf
Wochen lang in besonders emotionalen Momenten in den beliebten täglichen Serien
"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (GZSZ) und "Alles was zählt" (AWZ) zu sehen. In
dem Augenblick, in dem die Schauspieler:innen Freude, Wut, Trauer oder Angst
zeigen bzw. ausdrücken, wird mithilfe von KI die Stimmung erkannt und ein
emotionsbasierter Cut In ausgespielt - genau dann, wenn auch die Fans
"mitfühlen". Hierfür wird die Werbebotschaft als individuell gestalteter Banner
im Look-and-Feel von REWE prominent im laufenden Programm platziert. Gibt es
also beispielsweise bei den beliebten Stars der täglichen Serien Grund zur
Freude und zum Lachen, erscheint im Creative für 10 Sekunden die
REWE-Werbebotschaft "Wenn du noch mehr Grund zur Freude brauchst ... Erlebe
besondere Genussmomente mit REWE Feine Welt". Das Wording wird dynamisch und
automatisiert an die jeweilige Gefühlslage der Szene angepasst und taucht im
passenden Moment auf - maximal einmal pro Folge.

Ad Alliance, REWE und OMD haben bereits bei der REWE-Regional-Kampagne sehr
erfolgreich zusammengearbeitet und mit dem Contextual Video Tagging nationale
und internationale Preise gewonnen: Gold beim "Festival of Media", Silber bei
"The Internationalist", einen ersten Platz beim "World Media Award" und zuletzt
einen silbernen Effie. Bereits 2019 erhielt das digitale CVT den "SMARTech
Award". Das EVT geht noch einen Schritt weiter und verbindet menschliche
Emotionen mit den emotionalen Attributen von Marken - auch das wird für
Aufmerksamkeit sorgen.

"Mit REWE haben wir den Anspruch 'Dein Markt' zu sein. Das heißt für uns, so
relevant und kundenspezifisch wie möglich zu kommunizieren. Mit dem Emotional
Video Tagging können wir den Zuschauern nun KI-basiert im richtigen Moment
emotional passende Werbung ausspielen. Diese kann unsere Inhalte auf neue Art
präsentieren, überraschen und inspirieren", erklärt Dr. Jan Flemming , Head of
Seite 1 von 2


Wertpapier



0 Kommentare
Nachrichtenagentur: news aktuell
29.11.2021, 11:55  |  101   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Emotional Video Tagging verbindet Marken mit emotionalem Content / Ad Alliance startet die nächste Stufe der kontextuellen Zielgruppenansprache und analysiert Emotionen mithilfe von KI. - REWE und OMD sind erneut Innovationspartner und testen im Umfeld von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" sowie "Alles was zählt" 29. November 2021 - Werben mit Gefühl(en)! - Ad Alliance bietet mit dem Emotional Video Tagging (EVT) einen neuen Ansatz …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel