checkAd

Baumwolle Geht dem Preis nun die Luft aus?

Zuletzt mündete das Ganze im Angriff auf die 1,20 US-Dollar.

Baumwolle präsentierte sich in den letzten Monaten in Rallylaune. Der Preis haussierte auf eindrucksvolle Art und Weise. Zuletzt mündete das Ganze im Angriff auf die 1,20 US-Dollar. Hier setzten dann allerdings erste Gewinnmitnahmen ein und verhinderten die weitere Ausdehnung der Bewegung auf der Oberseite. Damit steht nun zwangsläufig die Frage im Raum – Geht dem Preis nun die Luft aus?

Die fulminante Rally der letzten Monate lässt durchaus Erinnerungen an die imposante Rally von 2011 aufkommen. Diese dominierte damals das Handelsgeschehen über Monate hinweg und führte Baumwolle an die 2,0 US-Dollar heran. Ob auch die aktuelle Aufwärtsbewegung noch die Chance hat, so weit zu laufen, bleibt vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen jedoch abzuwarten. 

Der enorme Preisanstieg der letzten Monate basierte nicht ausschließlich auf robusten Fundamentaldaten. Durch das formidable Momentum dürfte Baumwolle auch spekulatives Interesse auf sich gezogen haben. Stichwort: Die Hausse nährt die Hausse. Insofern wird es spannend sein zu sehen, wie sich die aktuelle Konsolidierung entwickeln wird. Wird nun ordentlich Luft abgelassen oder verläuft das Ganze mehr oder weniger in geordneten Bahnen? Im zweiten Fall könnte die Konsolidierung die Basis für einen weiteren Preisanstieg legen. 

Mit Gewinnmitnahmen war ob des exponierten Preisniveaus zu rechnen. Insofern kommen diese nach dem Erreichen der 1,20 US-Dollar auch nicht überraschend. Allerdings sind über den Finanzmärkten dunkle Wolken aufgezogen. Die Risikoaversion unter Marktakteuren dürfte sich erhöht haben. Die Gemütslage von Investoren und Anlegern könnte somit insgesamt  eine wichtige Rolle in den kommenden Wochen spielen. 

Um aus charttechnischer Sicht nicht in Bedrängnis zu geraten, sollten Rücksetzer idealerweise auf 1,07 US-Dollar begrenzt bleiben. Die zentrale Unterstützung verorten wir unverändert in den Bereich 0,96 / 0,94 US-Dollar. Darunter darf es nicht gehen, anderenfalls müsste die Lage neu bewertet werden…

Blicken wir unter fundamentalen Aspekten noch auf den aktuellen WASDE-Bericht (World Agricultural Supply and Demand Estimates) für November, der vom US-Agrarministerium (USDA) am 09.11. veröffentlicht wurde. Dieser fiel in Bezug auf Baumwolle neutral aus. So sieht die aktuelle Prognose für das Erntejahr 2021 / 2022 einen leichten Rückgang der Lagerendbestände für Baumwolle auf 86,93 Mio. Ballen vor. Im vorherigen Oktober-Report ging man noch für das Erntejahr 2021 / 2022 von Lagerendbeständen in Höhe von 87,13 Mio. Ballen aus.  
 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier



0 Kommentare
30.11.2021, 19:00  |  235   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Baumwolle Geht dem Preis nun die Luft aus? Zuletzt mündete das Ganze im Angriff auf die 1,20 US-Dollar.

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Beste Nachrichten des Autors