checkAd

PERSONAL-COUP GELUNGEN… BREAKING NEWS: Top Mann geholt – diese URAN-FIRMA will in die Produktion! Neues Kursziel verleiht Flügel!

Anzeige

Mit Uran-Aktien verdienen Sie ein Vermögen! Die Hausse hat gerade erst begonnen – geben Sie kein Stück aus der Hand! Im Gegenteil nutzen Sie Rücksetzer für Zukäufe! Es wird sich lohnen…

 

 

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

der global wachsende Energiebedarf, der mit einem gleichzeitigen Abschalten von fossilen Energiequellen wie Kohle und Gas einhergeht, sollte in den kommenden Jahren zu steigenden Uran-Preisen führen. Denn der steigende Energiebedarf geht mit einer sinkenden Minenproduktion einher. Eine ideale Ausgangsbasis die Uranaktien stark steigen lassen sollte!

 

Es sieht derzeit ganz danach aus, als würde der noch junge Superzyklus gerade wieder an Fahrt gewinnen. Nach einem satten Kursanstieg von gut 65 % im Uranpreis setzte eine kleine Korrektur ein. Jetzt deutet sich das Ende der Korrektur und der Konsolidierung an!

 

Deshalb gehören gute Uranaktien unbedingt ins Depot! Aktuell bekommen Sie eine geniale Einstiegschance, da aufgrund der neuen Corona-Mutation wieder einige Anleger in Verkaufs-Panik verfallen sind. Solche seltenen Gelegenheiten bitte sofort nutzen und zukaufen!

 

 

Quelle: Trading Economics

 

 

Wie „brutal“ ein Uran-Bullenmarkt sein kann, zeigen uns die Jahre 2006 und 2007, als der Uranpreis von etwa 20,- USD auf fast 140,- USD hochschoss, ein Zugewinn von fast 600 %! Urananalysten erwarten aufgrund der brisanten Ausgangslage (stark steigende Stromnachfrage bei sinkendem Uranangebot) schon wieder dreistellige Uranpreise! Sogar ein nochmaliges Erreichen des Allzeithochs von etwa 140,- USD pro Pfund erscheint derzeit gut möglich!

 

Kein Wunder also, dass bei einschlägigen Börsenprofis Uran als der heißeste Rohstoff für das kommende Jahr gilt! Eine Chance, bei der man dabei sein muss! Denn Kernenergie ist nach Einschätzung vieler Experten das ultimative Mittel gegen den Klimawandel. Das sehen auch Multimilliardäre wie Bill Gates und Warren Buffett so, die im Kampf gegen den Klimawandel auf Kernenergie setzten und deshalb darein investieren!

 

Ohne Kernenergie wird es keinen Klimaschutz geben, verdeutlicht der Microsoft-Gründer und will deshalb bis 2050 hunderte Atomreaktoren auf der ganzen Welt sehen, um damit den Klimawandel zu stoppen. Mit dem Investment-Guru Warren Buffett an seiner Seite will der Gründer des Software-Riesen Microsoft über seine Firma Terrapower ein grünes Atomkraftwerk bauen.

 

Außer in Deutschland setzen Regierungen weltweit auf Kernkraft im Kampf gegen den Klimawandel. Und diese Haltung hat ihre Berechtigung, denn an Atomstrom führt als wirtschaftlicher, wettbewerbsfähiger und nahezu CO2-freier Energie kein Weg vorbei.

 

Mittlerweile sind annähernd 450 Reaktoren weltweit in Betrieb und mehr als 50 weitere im Bau. Der Anteil im asiatischen Raum ist dabei natürlich dominant. Von den mehr als 100 in Planung befindlichen Reaktoren entfallen auch wieder 44 auf China. Aufgrund dieser Zahlen gehen Branchenexperten schon im kommenden Jahr von einem massiven Uran-Defizit aus.

 

Das käme unserem Uran-Hot Stock Consolidated Uranium (WKN: A3CVY0) natürlich gerade recht, weshalb smarten Investoren mit dieser Aktie ein neuer Kurs-Vervielfacher im Depot bevorsteht!

 

 

WKN: A3CVY0

 

Investoren-Run: Mehr als 20 Millionen eingesammelt!

 

Analysten erhöhen Kurs-Ziel massiv auf 4,50 CAD!

 

 

Keine Frage, dass Consolidated Uranium (WKN: A3CVY0) die genau richtigen Komponenten besitzt, um die Kurssteigerungsrakete mit vollem Schub zu zünden – und das gleich mit mehreren Triebwerken.

 

Da wäre zunächst einmal die finanziell stark ausgeprägten Füße, die gerade auch durch die jüngst erfolgreich abgeschlossene Privatplatzierung von mehr als 7,5 Millionen Aktien zusätzliche Standfestigkeit liefern. Insgesamt spülte die Transaktion etwas mehr als 20 Millionen CAD in die Kassen des Unternehmens.Damit und getrieben durch die starke Nachfrage nach Consolidated-Uranium-Aktien, überstieg der Erlös sogar die vorher angepeilten 15 Millionen CAD um ein Drittel, also um satte 5 Millionen CAD.

 

 

Strategie und Stringenz- bei der Portfolio-Erweiterung!

 

 

Monetäres allein aber macht das Mega-Potenzial des kanadischen Uran-Überfliegers nicht aus, denn zu der respektablen Stange Geld kommt noch das Strategische. Und auch hier spielt Consolidated Uranium in der Königsklasse.

 

Das zeigen die Akquisitionen von hochgradigen und vielversprechenden Uran- und -Vanadium-Projekten mit beeindruckenden historischen ‚Track-Records‘ und perspektivisch grandiosem Potenzial sehr deutlich. Dazu gehören zweifelsohne die australischen Akquisitionen ‚Ben Lomond‘ sowie ‚Georgetown‘ ebenso wie die kanadischen Käufe ‚Mountain Lake‘, ‚Moran Lake‘, ‚Dieter Lake‘ und ‚Matoush‘ und auch das argentinische Projekt ‚Laguna Salada‘, sowie der jüngste Deal mit dem US-Uranriesen Energy Fuels!

 

 

Quelle: Consolidated Uranium

 

 

Sich die beste Praline aus diesem prall gefüllten Portfolio voll ertragreicher Rosinen zu picken, fällt zugegebenermaßen schwer, doch versuchen kann man es ja:

 

 

Projekte im Blick - großes Potenzial und starke Perspektive!

 

 

Nehmen wir beispielsweise das jüngst erworbene ‚Matoush‘-Projekt. Das nämlich hat eine historische Gehalt-Bilanz und signifikante historische Ressourcen, die auch für künftige Explorationen viel versprechen, oder in nackten begeisternden Zahlen ausgedrückt, schlagen für ‚Matoush‘ rund 586.000 Tonnen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 0,954 % und 12,329 Millionen Pfund U3O8 (‚angezeigte‘-Ressourcen) sowie 1.686.000 Tonnen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 0,442 % und 16,44 Millionen Pfund U3O8 (‚abgeleitete‘-Ressourcen) zu Buche.

 

 

Quelle: Consolidated Uranium

 

 

Oder wir betrachten das vor noch kürzerer Zeit akquirierte ‚Milo‘ Uran-Kupfer-Gold- und seltene Erden-Projekt (U3O8-Cu-Au-REE) in Australien, Herberge von ‚geschätzten‘ historischen Ressourcen von etwa 90 Millionen Pfund U3O8-Äquivalent inklusive gewaltigem Explorationspotenzial!

 

Insgesamt sitzt Consolidated Uranium (WKN: A3CVY0) damit auf über 206 Millionen Pfund ‚angezeigter und abgeleiteter‘-U3O8-Äquivalent-Ressourcen. Das wohlgemerkt in einer Phase, in der der Uran-Bulle gerade einmal nach und nach seine Hörner ausfährt und Consolidated Uraniums Kurs gleich mit nach oben nimmt.

 

Schließlich erleben Atom-Reaktoren derzeit eine zweite Blüte, nicht nur in Form sogenannter ‚Small Modular Reactors‘, kleiner Atomreaktoren, die an einer Stelle hergestellt und an andere Stelle transportiert werden können und sich in China, Frankreich, den USA, Kanada, Indien, Südkorea Japan, Polen und auch Russland großer Nachfrage erfreuen.

 

Auch die Tatsache, dass Atomenergie aktuell 10 % des weltweiten Stroms erzeugt und dass das Erreichen des Pariser 2°-Ziels die Verdopplung der derzeit installierten Kapazität bis 2050 verlangt, sprechen klar für das enorme Kurssteigerungspotenzial von Consolidated Uranium. Alles das nämlich sind starke Indikatoren dafür, dass das Unternehmen mit seinem heiß gehandelten Produzentenstatus kurzfristig in die lukrativ Lücke springen wird, die zwischen stark steigendem Uran-Bedarf (Verdopplung in den nächsten knapp zehn Jahren mit dann einem Wert von 206 Millionen Pfund pro Jahr) und ein um die Hälfte sinkendem Uran-Angebot- auch aufgrund fehlender Minen.

 

 

ERFOLGSFORMEL: Konsolidierung ist DER Königsweg!

 

 

Mit der Akquise strategisch bedeutender Projekte bringt Consolidated Uranium sich nicht nur in Sachen steigende Uran-Nachfrage perfekt in Stellung, sondern auch seine Aktie auf die Überholspur. Denken wir hier nur mal an Mega Uranium. Das nämlich langte vor rund 16 Jahren richtig zu und sicherte sich in kurzer Zeit gleich neun Projekte und ganz nebenbei auch über 50 Millionen Dollar, die durch verschiedene Finanzierungsrunden in die Kassen von Mega Uranium flossen. Kein Wunder, dass sich die Marktkapitalisierung des Unternehmens um den Faktor 65 verteuerte, was auch für die Aktionäre ein gigantischer Erfolg war!

 

 

Quelle: Consolidated Uranium

 

 

Und genau in diese Fußstapfen tritt Consolidated Uranium (WKN: A3CVY0). So clever Consolidated Uranium bisher agiert hat, so sehr kann man dem Uranmarkt-Player zutrauen, dass es mindestens einen ähnlichen Königsweg wählen wird wie Mega Uranium – oder dies strategisch sogar schon getan hat.

 

Wichtige Meilensteine dahingehend wurden abgesehen von den Akquisitionen hochgradiger Projekte und lukrativer Finanzierungsrunden ja bereits genommen, beispielsweise durch die Ausgliederung von Labrador Uranium.

 

Dieser junge ‚Stand-alone‘-Uranmarkt-Player hat auch gleich seine Arbeit aufgenommen und das Uran- und Vanadiumprojekt ‚Moran Lake‘ im bekannten Uran- und ‚Multicommodity‘-Metallgebiet ‚Central Mineral Belt of Labrador‘ übernommen, von seiner Mutter Consolidated Uranium, die dafür 16 Millionen Stammaktien bekommen hat.

 

Und weil Blutsverwandtschaft bekanntlich enge Verbindungen schafft, setzt auch Labrador Uranium, kaum „geschlüpft“, klar auf Konsolidierung und wird im prosperierenden ‚Central Mineral Belt of Labrador‘ sehr schnell heimisch. Das schließlich kann Consolidated Uranium (WKN: A3CVY0) als Aktionär seiner Ausgliederung natürlich nur gefallen und stellt gleichzeitig einen weiteren Treiber für die anfangs beschriebenen Triebwerke an Consolidated Uraniums Kurssteigerungsrakete dar.

 

 

Und jetzt auch noch die ‚DTC‘-Berechtigung für USA erhalten!

 

 

Einen weiteren wichtigen Meilenstein erreichten die Kanadier mit dem Erhalt der ‚DTC‘-Berechtigung, womit die Stammaktien des Unternehmens zur elektronischen Abwicklung durch die Depository Trust Company berechtigt sind.

 

Die Depository Trust Company, eine Tochtergesellschaft der Depository Trust & Clearing Company, ist für die elektronische Wertpapierverwaltung und Transations-Abwicklung börsennotierter Unternehmen verantwortlich.

 

 

Was bedeutet der Erhalt der DTC-Berechtigung?

 

 

Wer also alle Voraussetzungen erfüllt, erhält die sogenannte ‚DTC‘-Berechtigung. Aufgrund der elektronischen Abwicklung wird die Verrechnungs- und die Einlieferungszeit der Aktien beschleunigt und die Liquidität erhöht, nicht zuletzt auch deshalb, da eine viel größere Anzahl an Brokerfirmen die Aktien handeln können.

 

Auch Philipp Williams, CEO von Consolidated Uranium freut sich über den Erhalt der Berechtigung und verdeutlichte:

 

„Die ‚DTC‘-Berechtigung ist ein wichtiger Schritt, um die Stammaktien des Unternehmens einem deutlich größeren Anlegerkreis zugänglich zu machen. Die ‚DTC‘-Berechtigung wird die Übertragung von Aktien des Unternehmens zwischen Brokerhäusern in den Vereinigten Staaten vereinfachen und die Ausführung von Handelsgeschäften beschleunigen, was zu einer höheren Liquidität beitragen dürfte.“

 

 

Auch deshalb sollte Consolidated Uranium in jedes Depot!

 

  • Consolidated Uranium (WKN: A3CVY0) profitiert durch seine zusätzlichen Goldprojekte sogar doppelt. Zum einen vom Gold-Silber-Bullenmarkt und zum anderen vom beginnenden Uran-Bullenmarkt!

 

  • Die Firma wird von einem Weltklasse-Uran-Team geleitet!

 

  • Mit nur rund 188 Mio. CAD deutlich zu niedrige Marktkapitalisierung!

 

  • Finanziell bestens ausgestattet eröffnen sich noch deutlich mehr Möglichkeiten!

 

  • Ein sich dramatisch zuspitzendes Urandefizit verspricht extrem hohe Kursgewinne! Renommierte Anker-Investoren wie z.B. Sachem Cove und Segra Capital oder auch IsoEnergy und Mega Uranium geben großes Vertrauen in das Unternehmen!

 

  • Alle Projekte befinden sich in juristisch einwandfreien Regionen!

 

  • Möglicher Verkauf der beiden Gold-Silber-Projekte würde zusätzliches Geld in die Kasse spülen, ohne Investoren zu verwässern!

 

  • Transformative Zeit steht bevor! Wir rechnen mit weiteren TOP-News!

 

  • Bis zum Erreichen des neuen RedCloud Kursziels rund 60 % Kurspotenzial!

 

 

 

Fazit:

 

Die Uran-Futures bewegen sich weiterhin um die 48,- USD pro Pfund-Marke und bleiben damit quasi in Griffweite des erst im September erklommenen 9-Jahres-Hochs bei 50,80 USD. Und diese Preisstärke im Aufkommen der neuen Pandemie-Unsicherheit fällt definitiv auf!

 

 

Warum handelt der Uranpreis so stabil?

 

 

Der starke Uranpreis ist vermutlich auf hauptsächlich zwei Gründe zurückzuführen! Zum einen rechnen Anleger mit einer steigenden Nachfrage, da die Energieunternehmen nach der ‚COP26‘-Vereinbarung in Glasgow die Nutzung von Kohle auslaufen lassen und zum anderen, dass China vor kurzem Pläne zum Bau von bis zu 150 neuen Kernreaktoren in den nächsten 15 Jahren meldete, während Japan 30 Reaktoren wieder in Betrieb nehmen will, um die ausgegebenen Emissionsziele zu erreichen.

 

Kein Wunder also, dass die World Nuclear Association ebenfalls von weiter drastisch steigenden Uranverbräuchen ausgeht, die bis zum Jahr 2030 auf 206 Millionen Pfund U3O8 ansteigen könnten, wobei das Angebot aufgrund fehlender Minen um etwa 50 % sinken wird! Ein Cocktail, der Kurse Explodieren lassen wird!

 

 

Analysten-Hammer: Neues Kursziel jetzt bei 4,50 CAD!

 

 

Der Erhalt der ‚DTC‘-Berechtigung stellt für Consolidated Uranium (WKN: A3CVY0) einen immensen Vorteil dar, da das Unternehmen nun deutlich besser vom Markt wahrgenommen werden sollte und die Zugänglichkeit für Aktionäre vereinfacht. Für potenzielle Investoren wird damit ein kostengünstiger und vor allem nahtloser Handelsprozess zur Verfügung gestellt, über den die Investoren ihre Aktien zwischen den US-amerikanischen Brokerkonten bewegen können. Und unterm Strich führt die vereinfachte Handelbarkeit der Aktie zu einer höheren Liquidität, was letztlich dem Kurs weiterhin Auftrieb geben wird!

 

Die Analysten von RedCloud nehmen die neuesten News zum Anlass, um ihr Kursziel abermals zu erhöhen, von zuvor 3,80 CAD auf nun 4,50 CAD!

 

 

Quelle: RedCloud

 

Wir sind zu 100 % bei RedCloud! Allein bis zum Kursziel bietet sich smarten Investoren gerade eine gut 60 % Chance, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

 

Während man sich in Brüssel noch uneins ist, ob Kernenergie künftig als „grünes Investment“ gelten soll, ist man sich in der Investmentscene darüber schon einig, dass es ein solches Investment ist! Sollte allerdings das ‚Label‘ aus Brüssel kommen, dürfen auch Fonds, die auf „Nachhaltigkeit“ setzen, und damit deutlich größere Investoren das kapitalmäßig noch sehr kleine „Spielfeld“ betreten. Dann geht bei Aktien wie Consolidated Uranium (WKN: A3CVY0) richtig die Post ab!

 

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments

Ihr JS Research-Team

 

 

 

 

Der Werbeartikel wurde am 01. Dezember 2021 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research UG (haftungsbeschränkt) erstellt. Gemäß §84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research UG (haftungsbeschränkt) bei der BaFin angezeigt! Quellen: Consolidated Uranium, RedCloud, weforum.org BMO Capital Markets, eigene Recherche

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

 

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Consolidated Uranium zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Consolidated Uranium, behalten sich aber vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Consolidated Uranium und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Consolidated Uranium im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Gemäß §85 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Consolidated Uranium halten, und jederzeit weitere eigene Geschäfte in den Aktien des Unternehmens (z.B. Long- oder Shortpositionen) eingehen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Quelle-Titelbild: istockphoto.com

Gastautor: Jörg Schulte
02.12.2021, 07:47  |  57569   |   

Disclaimer

PERSONAL-COUP GELUNGEN… BREAKING NEWS: Top Mann geholt – diese URAN-FIRMA will in die Produktion! Neues Kursziel verleiht Flügel! Mit Uran-Aktien verdienen Sie ein Vermögen! Die Hausse hat gerade erst begonnen – geben Sie kein Stück aus der Hand! Im Gegenteil nutzen Sie Rücksetzer für Zukäufe! Es wird sich lohnen…

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel