checkAd

LintonPharm meldet, dass der erste Patient mit nicht-muskelinvasivem Blasenkrebs, der nicht auf Bacillus Calmette-Guerin anspricht, in einer klinischen Phase-1-Studie mit Catumaxomab behandelt wurde

LintonPharm Co. Ltd., ein in China ansässiges biopharmazeutisches Unternehmen mit Produktkandidaten im klinischen Stadium, das sich auf die Entwicklung von T-Zell-bindenden bispezifischen Antikörpern für die Krebsimmuntherapie konzentriert, gab heute bekannt, dass dem ersten Patienten im Rahmen des klinischen Phase-1/2-Studienprogramms des Unternehmens Catumaxomab verabreicht wurde (clinicaltrials.gov: NCT04799847). Dabei handelt es sich um einen monoklonalen bispezifischen Antikörper, der zur Behandlung von nicht-muskelinvasivem Blasenkrebs (NMIBC) untersucht wird, der nicht auf Bacillus Calmette-Guerin (BCG) anspricht.

„Der Start unserer Phase-1-Studie mit Catumaxomab zur Behandlung von NMIBC ist ein bedeutender Schritt unseres klinischen Programms, in dem Catumaxomab als zielgerichtete Therapie bei einem breiten Spektrum von Krebserkrankungen erforscht wird“, so Dr. Robert Li, DABT, Mitbegründer und CEO von LintonPharm. „Patienten mit BCG-Versagen in Verbindung mit NMIBC benötigen neue Therapien, da die derzeitigen Behandlungen an ihre Grenzen stoßen und nicht für eine gute Prognose sorgen, z. B. hohe Raten von Tumorrezidiven, Blasenfunktionsstörungen und operative Eingriffe ein Leben lang. Aufgrund ermutigender präklinischer Daten und klinischer Erfahrungen mit Patienten, denen in der Vergangenheit im Rahmen des Härtefallprogramms Catumaxomab verabreicht wurde, sind wir zuversichtlich, dass Catumaxomab ein vielversprechender Immuntherapie-Kandidat für Patienten mit BCG-Versagen in Verbindung mit NMIBC ist.“

Eine vor Kurzem erschienene Publikation wies auf den klinischen Nutzen von Catumaxomab im Rahmen eines Härtefallprogramms für Patienten mit EpCAM-positivem rezidivierendem NMIBC hin. Darin wurde festgehalten, dass Catumaxomab gut vertragen wurde und vielversprechende Ergebnisse bei der Tumorkontrolle zeigte[1]. Von diesen Daten und dem Entwicklungspotenzial ausgehend könnte Catumaxomab eine praktikable, sichere und wirksame Therapie für NMIBC-Patienten darstellen, falls das Medikament zugelassen wird.

Harnblasenkarzinom oder Blasenkrebs ist die zehnthäufigste Krebsart weltweit. Im Jahr 2020 erkrankten weltweit rund 573.000 Patienten an Blasenkrebs. Bei etwa 75 Prozent dieser Patienten wurde NMIBC diagnostiziert[2][3]. Zu den wichtigsten Methoden zur Behandlung von NMIBC zählen derzeit die transurethrale Resektion, Chemotherapie und die intravesikale Therapie mit Bacillus Calmette-Guerin (BCG)[3].

Seite 1 von 2



0 Kommentare
Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
01.12.2021, 20:50  |  101   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

LintonPharm meldet, dass der erste Patient mit nicht-muskelinvasivem Blasenkrebs, der nicht auf Bacillus Calmette-Guerin anspricht, in einer klinischen Phase-1-Studie mit Catumaxomab behandelt wurde LintonPharm Co. Ltd., ein in China ansässiges biopharmazeutisches Unternehmen mit Produktkandidaten im klinischen Stadium, das sich auf die Entwicklung von T-Zell-bindenden bispezifischen Antikörpern für die Krebsimmuntherapie konzentriert, gab …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel