checkAd

Der Machtkampf ums Impfen

Starke Worte: Als »eine verfassungswidrige Anmaßung des Staates« bezeichnete der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily eine Impfpflicht. Er selbst sei bereits dreimal geimpft, doch in einer freiheitlich-rechtsstaatlichen Demokratie dürfe sich der Staat nicht anmaßen, dem einzelnen Menschen eine bestimmte ärztliche Behandlung aufzuzwingen, so meldet sich Schily in einem Kommentar zu Wort. Das gelte umso mehr angesichts

Der Beitrag Der Machtkampf ums Impfen erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Ein Beitrag von Holger Douglas.



0 Kommentare
Nachrichtenagentur: Tichys Einblick
02.12.2021, 18:37  |  101   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Der Machtkampf ums Impfen Starke Worte: Als »eine verfassungswidrige Anmaßung des Staates« bezeichnete der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily eine Impfpflicht. Er selbst sei bereits dreimal geimpft, doch in einer freiheitlich-rechtsstaatlichen Demokratie dürfe sich …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel