checkAd

Videoausblick Lasst es krachen! Was kaufen, was verkaufen?

Anzeige

Der Nasdaq hat am Freitag die stärksten Verluste erlitten - und zeigt heute die geringste Erholung auf Basis der US-Futures. Das ist eine Folge der hawkishen Wende der Fed, die für die Märkte deutlich weitreichendere Aus

Der Nasdaq hat am Freitag die stärksten Verluste erlitten - und zeigt heute die geringste Erholung auf Basis der US-Futures. Das ist eine Folge der hawkishen Wende der Fed, die für die Märkte deutlich weitreichendere Auswirkungen haben dürfte als etwa Omikron (hier Berichte über starke Infektiosität, aber überwiegend milde Verläufe). Besonders gefährdet nach der Wende der Fed sind nun unprofitable Tech-Unternehmen sowie alles, was deutlich zu hoch bewertet ist - im Nasdaq vor allem Tesla, aber auch andere Aktien. Dagegen dürften Subtanz-Aktie aus dem Bereich Value deutlich besser performen. Bisher galt: die Flut hebt alle Boote. Nun gilt: wenn die Flut vorbei ist, sieht man wer nackt gebadet hat. Kurzfristig ist der Markt überverkauft, daher sind Erholungen wahrscheinlich..

Hinweise aus Video:

1. "Gold & Silber: Ein abgekartetes Spiel?"

2. "Aktienmärkte: Gehen die Turbulenzen nächste Woche weiter?"

Das Video "Lasst es krachen! Was kaufen, was verkaufen?" sehen Sie hier..






Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.





Gastautor: Markus Fugmann
06.12.2021, 09:45  |  1131   |   

Disclaimer

Videoausblick Lasst es krachen! Was kaufen, was verkaufen? Der Nasdaq hat am Freitag die stärksten Verluste erlitten - und zeigt heute die geringste Erholung auf Basis der US-Futures. Das ist eine Folge der hawkishen Wende der Fed, die für die Märkte deutlich weitreichendere Aus

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel