checkAd

ALPHABET IM FOKUS Alles in die Cloud - Google-Geschäft läuft rund

MOUNTAIN VIEW (dpa-AFX) - Mit beachtlichen Zahlen für das abgelaufene Quartal hat sich der für seine Suchmaschinentochter Google bekannte Internetkonzern Alphabet gemeldet. Allerdings bleibt die Cloud-Sparte ein Sorgenkind. Hier plant Konzernchef Sundar Pichai eine Rieseninvestition. Was bei Alphabet los ist, was die Aktie macht und was Analysten sagen:

DAS IST BEI ALPHABET LOS:

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu NASDAQ 100!
Long
Basispreis 14.203,35€
Hebel 14,95
Ask 7,81
Short
Basispreis 16.180,00€
Hebel 14,95
Ask 10,09

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Im Oktober hat Google Deutschland seinen 20. Geburtstag gefeiert. Was am 10. Oktober 2001 in einem Mietbüro mit zwei Schreibtischen und dem Vertrieb von Anzeigen begann, entwickelte sich in den Jahren darauf zu einem der lukrativsten Märkte für den Alphabet-Konzern. Mittlerweile zählt das Unternehmen an den vier Standorten Hamburg, Berlin, München und Frankfurt mehr als 2500 Mitarbeiter.

Welchen Wert Deutschland für Konzernchef Sundar Pichai hat, zeigt auch seine jüngste Ankündigung: Bis zum Jahr 2030 will er gut eine Milliarde Euro hierzulande investieren. Mit dem Geld baut Google auch seine Cloud-Region Frankfurt/Main mit einem neuen Rechenzentrum in Hanau aus. Das Unternehmen reagiert damit auf eine wachsende Nachfrage. So konnten der Versandhändler Otto, die Lufthansa und die Deutsche Bank als Cloud-Kunden gewonnen werden.

Im Großraum Berlin wird sogar eine ganz neue Cloud-Region eingerichtet. Denn auch dort gebe es eine "sehr hohe Nachfrage von Unternehmenskunden", sagte Googles Zentraleuropa-Chef Philipp Justus Ende August. Mit den verschiedenen Cloud-Regionen reduzieren sich beispielsweise Datenlaufzeiten (Latenz) im Vergleich zu einer transatlantischen Datenverbindung erheblich. Für die Kunden gibt es aber auch rechtliche und regulatorische Gründe, besser auf Cloud-Rechnern mit Standort Deutschland zu arbeiten, statt Anlagen in den USA zu verwenden.
Der Hintergedanke: Der lukrative deutsche Markt soll nicht den Marktführern Amazon (AWS) und Microsoft überlassen werden. Alle drei US-Unternehmen konkurrieren um Ausschreibungen von öffentlichen Einrichtungen in Europa. Zuletzt kündigte Google an, mit T-Systems von der Deutschen Telekom eine "souveräne Cloud" in Deutschland aufbauen zu wollen. Bei dem neuen Angebot, das ab Mitte 2022 zur Verfügung stehen soll, betreibt T-Systems eine spezielle Version der Google Cloud, in der die Daten Ende-zu-Ende verschlüsselt werden sollen.


Seite 1 von 3
Der Analyst erwartet ein Kursziel von 2499,53$, was einem Rückgang von -8,10% zum aktuellen Kurs entspricht. Mit diesen Produkten können Sie die Kurserwartungen des Analysten übertreffen.
Übernehmen
Für Ihre Einstellungen haben wir keine weiteren passenden Produkte gefunden.
Bitte verändern Sie Kursziel, Zeitraum oder Emittent.
Alternativ können Sie auch unsere Derivate-Suchen verwenden
Knock-Out-Suche | Optionsschein-Suche | Zertifikate-Suche
WerbungDisclaimer


Nachrichtenagentur: dpa-AFX
06.12.2021, 12:05  |  171   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

ALPHABET IM FOKUS Alles in die Cloud - Google-Geschäft läuft rund Mit beachtlichen Zahlen für das abgelaufene Quartal hat sich der für seine Suchmaschinentochter Google bekannte Internetkonzern Alphabet gemeldet. Allerdings bleibt die Cloud-Sparte ein Sorgenkind. Hier plant Konzernchef Sundar Pichai eine …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel