checkAd

Anzeige NIO, Defense Metals, BASF – Handelskrieg mit China

Anzeige

Das Delisting von Didi Global an der New Yorker Börse nach nicht einmal sechs Monaten, zeigt einerseits die große Regulierungswut der chinesischen Regierung, andererseits die Spannungen zwischen den USA und China.

Dieser Handelskrieg läuft seit 2018 und selbst der Präsidentenwechsel in den USA hat keine Entspannung gebracht. Immerhin haben sich beide Seiten Mitte November ausgetauscht und wollen keinen Kalten Krieg. Auch Europa wurde von China vor zu viel Unabhängigkeit gewarnt. Es wird aber spätestens seit der Corona-Krise deutlich, wie abhängig viele Länder von China sind. Ein Umdenken ist erkennbar, auch weil durch die hohen Containerkosten Importe teilweise nicht mehr rentabel sind. Wir sehen uns heute drei Unternehmen an, die zumindest indirekt vom Handelsstreit betroffen sind.

Lesen sie den Artikel hier weiter
 




08.12.2021, 06:30  |  437   |   

Disclaimer

Anzeige NIO, Defense Metals, BASF – Handelskrieg mit China Das Delisting von Didi Global an der New Yorker Börse nach nicht einmal sechs Monaten, zeigt einerseits die große Regulierungswut der chinesischen Regierung, andererseits die Spannungen zwischen den USA und China.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel