checkAd

Biotech Report MorphoSys (MOR) und Qiagen (QIA) im Plus; 4SC (VSC) und MagForce (MF6) konsolidieren

Anzeige
Frankfurt / New York 08.12.2021 - Biotech-Aktien zeigen sich am Mittwoch uneinheitlich. Für Papiere von MorphoSys und Evotec geht es aufwärts. Biontech und Vita34 korrigieren.

Der DAX verliert 0,2 Prozent auf 15.782 Punkte, belastet von HelloFresh, Infineon und Heidelberg Cement. Auf der anderen Seite stehen Porsche, Symrise und Bayer. Der MDAX notiert etwas leichter bei 34.826 Punkte. Der TecDAX korrigiert um 0,3 Prozent auf 3.880 Punkte. Hier verlieren Suse, SMA Solar und Nordex. Für Teamviewer, Siltronic und Deutsche Telekom geht es nach oben.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Morphosys AG!
Long
Basispreis 28,03€
Hebel 14,09
Ask 0,22
Short
Basispreis 31,45€
Hebel 12,96
Ask 0,22

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Die Investoren bleiben weiterhin unsicher, angesichts der unklaren Lage über die Entwicklung der Pandemie. Das Aufkommen der Omicron-Variante von SARS-Cov-2 hat für Verunsicherung und zeitweise Sell-Offs gesorgt. Zuletzt kam es aber zu einer Stabilisierung, flankiert von den recht starken Konjunkturdaten. Gleichzeitig zeigen Studien, dass die Wirkung der Impfstoffe gegen eine Infektion mit Omicron deutlich reduziert ist. Pfizer und Biontech teilten nun mit, dass eine dritte Dosis ihres Impfstoffs Omicron neutralisieren würden.

So lange es aber keine klare Datenlage gibt, dürfte die Volatilität fortbestehen.

In Asien kletterte der Nikkei 225 um 1,4 Prozent auf 28.860 Punkte, der Hang Seng Index stieg um 0,1 Prozent auf 23.996 Punkte. Der CSI 300 Index legte um 1,5 Prozent auf 4.995 Zähler zu und der ASX 200 stieg um 1,3 Prozent auf 7.405 Punkte.

Der Euro Stoxx 50 verliert 0,2 Prozent auf 4.286 Punkte, der FTSE 100 Index stieg um 0,3 Prozent auf 7.359 Punkte, der CAC 40 gewinnt 0,1 Prozent auf 7.070 Punkte hinzu.

Im deutschen Handel geht es für MagForce um 3,5 Prozent auf 3,03 Euro nach unten, 4SC korrigieren um 1,9 Prozent auf 4,25 Euro. Biontech geben 1,3 Prozent auf 264,80 Euro ab. Biontech und Pfizer teilten mit, dass eine dritte Dosis des Impfstoffs gegen SARS-Cov-2 erforderlich sei, um die Omicron-Variante zu neutralisieren. Eine zweifache Dosis sei nicht ausreichend. Es wird erwartet, das Geimpfte gegen einen schweren Verlauf der Erkrankung aber geschützt bleiben.

Papiere von BioFrontera steigen um 2,2 Prozent auf 1,61 Euro, für MorphoSys geht es um 1,1 Prozent auf 35,18 Euro nach oben. Evotec verbessern sich um 0,9 Prozent auf 41,48 Euro, Qiagen können sich um 0,5 Prozent auf 47,94 Euro verbessern und BB Biotech legen um 0,5 Prozent auf 74,85 Euro zu.

An der Wall Street stieg der NASDAQ Biotechnology Index gestern um 3,9 Prozent auf 4.699 Zähler. Vorbörslich geht es hier für Vertex Pharma, Amgen und Biogen nach oben.


In der Pandemie rückt die öffentliche Gesundheit weltweit in den Vordergrund. Angesichts der immensen Herausforderungen, die SARS-Cov-2 immer noch mit sich bringt, wird deutlich, dass künftig ein viel größeres Augenmerk auf internationale Kooperation und Forschung gelegt werden muss. Dies gilt auch für die Bekämpfung von Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, an der weltweit mehr als 460 Mio. Menschen an der einen oder anderen Form erkrankt sein. Gleichzeitig jedoch sind die Therapiemethoden immer noch eher traditionell.

Sernova Corp. (WKN: A0LBCR) will hier einen neuen Weg beschreiten. Das Unternehmen hat ein Gerät entwickelt, das unter die Haut implantiert werden kann und dort die benötigten Wirkstoffe abgibt. Die Cell Pouch könnte dabei nicht zur Behandlung von Diabetes Typ 1, sondern auch von Hämophilie (der sogenannten Bluterkrankheit) und bei einer Schilddrüsenunterfunktion eingesetzt werden. Die Cell Pouch ist kleiner als eine Visitenkarte und bietet transplantierbaren oder therapeutischen Zellen, aber auch artfremden Stammzellen, eine ideale Umgebung.


Quelle: www.sernova.com

Der Fokus von Sernova auf Diabetes dürfte in der Branche auf Interesse stoßen. Erst kürzlich hat Evotec seine Kooperation mit Sanofi im Bereich Diabetes beendet, so dass Evotec nun einen neuen Partner sucht.

Ein exklusives Interview mit Dr. Toleikis von Sernova Corp finden Sie im Rahmen des jüngsten Profiteer-Updates hier: https://bit.ly/2HSzhW5

Sernova Corp. (WKN: A0LBCR) will aber nicht nur im Bereich der Diabetes-Therapie Fortschritte erzielen. So forscht das Unternehmen in Europa mit mehreren Partnern an einem therapeutischen Zellprodukt zur Bekämpfung der Bluterkrankheit. Das HemAcure-Konsortium hat von der EU bereits Fördergelder in Höhe von 5,6 Mio. Euro erhalten und im Mai wurden positive Ergebnisse präsentiert. Bei der Forschung an Behandlungsmethoden der Schilddrüsenunterfunktion ist Sernova mit einer Kooperation mit Dr. Sam Wiseman der Uni von British Columbia ebenfalls aktiv. Dort laufen vorklinische Proof-of-Concept-Arbeiten.


Quelle: www.sernova.com

Sernova hat am 15. März einen Ausblick hinsichtlich der Entwicklung seiner Technologieplattform veröffentlicht. Dr. Philip Toleikis, der President und CEO von Sernova, teilte darin mit, dass die "klinische Studie, die auf unserer einzigartigen Technologieplattform basiert, weiterhin beträchtliche Fortschritte im Bereich der Therapeutika der regenerativen Medizin erzielt. Dies wird durch die anhaltend positiven Patientenergebnisse in puncto Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit verdeutlicht, während wir uns aktiv dem Abschluss der vollständigen Patientenrekrutierung für die Studie („full enrollment“) nähern. Diese Fortschritte wurden trotz der aktuellen globalen Unsicherheit in Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie verzeichnet." Weiterhin wurden Updates zu den drei großen Tätigkeitsbereichen von Sernova gegeben, diese umfassen Diabetes, Hämophilie A sowie Schilddrüsenunterfunktion. Sernova teilte zudem mit, dass man sich in aktiven Kooperationen mit einer Reihe von weltweit führenden Pharmakonzernen für verschiedene klinische Zelltherapie-Anwendungen befindet. Die gesamte Mitteilung dazu lesen Sie hier: https://bit.ly/30IDTUH

Robert McWirther, President von Selective Asset Managment hat sich am 13. Mai zu Sernova bei BNN Bloomberg geäußert. McWirther teilte dort mit, dass der erste Sernova-Patient seit zwölf Monaten insulinfrei sei. Das Video können Sie sich auf BNN Bloomberg hier ansehen: https://www.bnnbloomberg.ca/market-call/robert-mcwhirter-discusses-ser ...

Sernova teilte am 28. Juni mit, dass der leitende Prüfarzt Dr. Piotr Wikowski, im Rahmen der 81. Wissenschaftlichen Tagung der American Diabetes Association, vorläufige Daten und Patientenbeobachtungen aus der laufenden Studie vorgestellt hat. Die Tagung fand vom 25. bis zum 29. Juni 2021 statt. Die Daten wurden im Rahmen einer Präsentation mit dem Titel „Persistent graft function after allotransplantation into pre-vascularized Sernova Cell Pouch device: Preliminary results from the University of Chicago“ vorgestellt. Darin hat Dr. Witkowski die anhaltende Sicherheit und Verträglich bei allen sechs Patienten bestätigt. Die beiden am längsten behandelten Patienten wiesen zudem einen definierten, aussagekräftigen klinischen Nutzen auf. Ein Patient ist seit 14 Monaten insulinunabhängig und der Blutzucker ist optimal eingestellt. Die gesamte Mitteilung und die Erfahrungen des Patienten lesen Sie hier: https://bit.ly/3y2wldY

Der CEO von Sernova Corp. Dr. Philip Toleikis hat sein Unternehmen kürzlich im Rahmen der virtuellen Global Partnership Family Office - Healthcare & Biotechnology TSX Showcase präsentiert und über den Status Quo des Unternehmens und die nächsten Entwicklungsschritte informiert. Das gesamte Video können Sie auf youtube.com unter folgendem Link ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=FeMsvDWQDho


Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=FeMsvDWQDho

Am 16. September teilte Sernova mit, einen Kooperationsvertrag mit der University Miami geschlossen zu haben. Der Vertrag hat das Ziel, die beschichteten immungeschützten therapeutischen Zellen für die Diabetes-Behandlung weiterzuentwickeln. Dabei soll der Schwerpunkt der Studien auf dem Immunschutz von insulinproduzierenden Zellen liegen. Es wird aber davon ausgegangen, dass die technologischen Fortschritte auch auf eine Reihe von Zelltechnologien unterschiedlicher Zelltherapiebehandlungen anwendbar sind.

Sernova hat am 29. September mitgeteilt, dass man die New Yorker von LifeSci Advisors als neuen IR-Partner in den USA beauftragt habe. Ziel ist die Steigerung der Sichtbarkeit an den US-Kapitalmärkten vor dem erreichen geplanter Meilensteine. LifeSci Advisors ist eine eine führende Beratungsfirma im IR-Bereich für Biotech-Unternehmen. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/3kQHjiX

Sernova hat kürzlich ein Webinar veranstaltet und dort die Zusammenarbeit mit der Uni Miami und Dr. Alica Tomei des Diabetes Research Institute der Uni Miami bekanntgegeben. Dort haben Dr. Tomei und Dr. Toleikis auch Fragen von Teilnehmern beantwortet. Das Webinar finden Sie unter www.sernova.com. Darüber hinaus finden Sie die gesamte Pressemitteilung hier: https://bit.ly/3BcuWmV

Sernova hat am 2. Dezember bekanntgegeben, dass Frank Holler künftig die Funktion des Executive Chairs bei Sernova übernehmen wird. Holler ist Mitglied und Chairman des Board of Directors von Sernova. Der Schritt dient der Verstärkung des Führungsteams, um die wesentlichen Ziele von Sernova, hinsichtlich F&E-Aktivitäten der allgemeinen Unternehmensentwicklung voranzutreiben.

Sernovas CEO und President Dr. Philip Toleikis sagte, Holler sei ein erfahrener Veteran der Biotechbranche. Holler teilte mit, dass Sernova an einem entscheidenden Punkt des Reifungsprozesses stehe und betonte, dass der Schwerpunkt der Unternehmensziele auf der Schaffung und Realisierung von eines zusätzlichen Shareholder Value liege. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/3oogzbz

Ein Wettbewerber von Sernova (WKN: A0LBCR) wurde im vorvergangenen Jahr für 950 Mio. USD aufgekauft. Der Analyst Douglas Loe, einer der renommiertesten Biotech-Analysten, hat das Kursziel für Sernova kürzlich deutlich angebot. Wurden bislang 1,00 CAD erwartet, sieht der Analyst nun ein Kursziel von 2,50 CAD. Dabei bezeichnete Loe die Cell Pouch als "substanziellen Vorteil bei der Zelltransplantationstechnologie".

Mehr zu den starken Aussichten für Sernova Corp. (WKN: A0LBCR) und warum selbst dieses Kursziel noch konservativ sein dürfte, lesen Sie hier: https://bit.ly/2z2WekZ

Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Sernova Corp. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens Sernova Corp. und hat kurzfristig die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis!





Nachrichtenquelle: Shareribs
08.12.2021, 14:30  |  158   |   

Disclaimer

Biotech Report MorphoSys (MOR) und Qiagen (QIA) im Plus; 4SC (VSC) und MagForce (MF6) konsolidieren Frankfurt / New York 08.12.2021 - Biotech-Aktien zeigen sich am Mittwoch uneinheitlich. Für Papiere von MorphoSys und Evotec geht es aufwärts. Biontech und Vita34 korrigieren. Der DAX verliert 0,2 Prozent auf 15.782 Punkte, belastet von HelloFresh, …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel