checkAd

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 08.12.2021 - 15.15 Uhr

ROUNDUP: Hellofresh enttäuscht mit Gewinnprognose - Aktie verliert deutlich

BERLIN - Investitionen drücken beim Kochboxenlieferanten Hellofresh stärker auf das operative Ergebnis als von Experten erwartet. 2022 dürfte der operative Gewinn im besten Fall leicht steigen - gemäß der überraschend am Dienstagabend veröffentlichten Prognose ist sogar ein Rückgang möglich. Aktienanalysten hatten bisher einen höheren Wert auf dem Zettel, als das Unternehmen nun in Aussicht gestellt hat. Die seit September im Dax notierte Aktie verlor am Mittwoch in den ersten Handelsminuten bis zu knapp zehn Prozent.

Hellofresh will Investitionen hochschrauben und neue Märkte erschließen

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 16.713,28€
Hebel 14,95
Ask 12,69
Long
Basispreis 14.531,77€
Hebel 14,95
Ask 9,74

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

BERLIN - Der Kochboxenversender Hellofresh will deutlich mehr in Infrastruktur, Produktion und Automatisierung investieren. Insgesamt will der Vorstand ab 2022 jährlich zwischen 450 und 550 Millionen Euro für den Ausbau von Infrastruktur und Produktentwicklung in die Hand nehmen, wie der Konzern am Mittwoch im Rahmen einer Investorenveranstaltung in Berlin mitteilte. Von der genannten Summe sollen rund 200 Millionen Euro für die Automatisierung von Prozessen verwendet werden. Der Vorstand verspricht sich von seinen Plänen, so sein Mittelfristziel von 10 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2025 zu erreichen.

ROUNDUP/Nach Milliardenverlust: Tui will im Sommer zurück auf Vorkrisenniveau

HANNOVER - Das zweite Corona-Jahr hat dem weltgrößten Reisekonzern Tui einen weiteren Milliardenverlust eingebrockt. Erst im Sommer zog das Geschäft deutlich an. Dank auch zuletzt starker Buchungszahlen wagte Vorstandschef Fritz Joussen bei der Vorlage der Jahresbilanz am Mittwoch aber eine optimistische Prognose: "Wir erwarten für den Sommer 2022 und die Hauptreisezeit die Rückkehr zu einem Buchungsniveau in etwa wie vor Corona 2019." Dabei schloss der Manager eine weitere Kapitalerhöhung nicht aus. Tui könnte das Geld zur Rückzahlung der milliardenschweren Staatshilfen benötigen.

ROUNDUP: Stühlerücken bei der Post - langjähriger Chef Appel geht 2023

BONN - Die Deutsche Post bekommt einen neuen Chef. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Frank Appel soll im Mai 2023 vom bisherigen Post & Paket-Deutschlandchef Tobias Meyer abgelöst werden, wie das Bonner Dax -Unternehmen am Mittwoch nach einer Sitzung des Aufsichtsrats mitteilte. Wie aus informierten Kreisen verlautete, strebt der 60-jährige Appel den Vorsitz des Aufsichtsrats bei der Deutschen Telekom an, dieses Mandat könnte er im Frühjahr nächsten Jahres bekommen. Über Appels Telekom-Pläne hatten zuvor "Handelsblatt" und das "Manager Magazin" berichtet.


Seite 1 von 3


Nachrichtenagentur: dpa-AFX
08.12.2021, 15:20  |  257   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 08.12.2021 - 15.15 Uhr ROUNDUP: Hellofresh enttäuscht mit Gewinnprognose - Aktie verliert deutlich BERLIN - Investitionen drücken beim Kochboxenlieferanten Hellofresh stärker auf das operative Ergebnis als von Experten erwartet. 2022 dürfte der operative Gewinn im …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel