checkAd

Hecla Mining Silberaktie mit Ritt auf der Rasierklinge

Die aktuelle Gemengelage stellt für die Aktien der Silberproduzenten im Allgemeinen eine große Herausforderung dar.

Die aktuelle Gemengelage stellt für die Aktien der Silberproduzenten im Allgemeinen eine große Herausforderung dar. Hecla Mining ist diesbezüglich keine Ausnahme. Auch hier hat sich seit unserer letzten Kommentierung einiges getan; leider hat es sich unter charttechnischen Aspekten nicht zum Besseren entwickelt…

Die derzeitige Lage bei Silber verspricht zusätzliche Spannung. Lesen Sie hierzu auch unseren Kommentar vom 11.12. zum Edelmetall „Silber - Edelmetall in Bedrängnis“.

Kommen wir auf Hecla Mining zurück. In unserer letzten Kommentierung vom 27.11. hieß es unter anderem „[…] Der markante Widerstandsbereich um 6,5 US-Dollar hat sich erst einmal als veritable Hürde etabliert. Ein Ausbruch würde daher womöglich ein starkes Kaufsignal generieren. Die Chancen, dieses Vorhaben kurzfristig umzusetzen, schwinden allerdings zusehends. Die Aktie ist unter die 6,0 US-Dollar abgetaucht und hat damit auch ihren kurzfristigen Aufwärtstrend (rot dargestellt) verlassen. Nun muss es darum gehen, sich oberhalb von 5,4 US-Dollar zu stabilisieren. Anderenfalls könnte ein abermaliger Test der 5,0 US-Dollar drohen.“ 

Der Aktie mangelte es zuletzt an positiven Impulsen. Die Entwicklung des Silberpreises lastete auf den Aktienkursen der Produzenten. Und so setzte auch Hecla Mining den Weg gen Süden fort. 

Die Unterstützung bei 5,4 US-Dollar wurde relativ schnell aufgegeben. Die Aktie steuerte daraufhin den eminent wichtigen Unterstützungsbereich um 5,0 US-Dollar an, bestätigte diesen zunächst und lancierte daraufhin einen Vorstoß auf der Oberseite. Dieser scheiterte jedoch am Widerstandsbereich von 5,4 US-Dollar. Aktuell läuft die Aktie erneut die 5,0 US-Dollar an. 

Kurzum. Mit Blick auf die schwierige Gemengelage könnte es für die Aktie des Silberproduzenten in den kommenden Tagen prekär werden. Die erfolgreiche Verteidigung der 5,0 US-Dollar muss daher oberste Priorität haben. Gelingt dieses Unterfangen nicht, könnte sich die Korrektur bis in den Bereich von 4,7 US-Dollar und 4,3 US-Dollar weiter ausdehnen. Um das Chartbild zu stabilisieren, muss es zurück über die 5,4 US-Dollar gehen.   
 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


1 Kommentare
 |  1805   |   |   

Disclaimer

Hecla Mining Silberaktie mit Ritt auf der Rasierklinge Die aktuelle Gemengelage stellt für die Aktien der Silberproduzenten im Allgemeinen eine große Herausforderung dar.

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends