checkAd
Nie mehr Geld für Strom ausgeben: Wie das für Hausbesitzer möglich wird

Nie mehr Geld für Strom ausgeben: Wie das für Hausbesitzer möglich wird

Anzeige

In Zeiten von neuen und effizienteren Technologien zur Stromerzeugung und steigenden Strompreisen wollen viele Eigenheimbesitzer den nächsten Schritt in der Stromversorgung schaffen.

Bereits seit die deutsche Bundesregierung vor rund zehn Jahren das Energiekonzept 2050 vorgestellt hat, stehen in Deutschland alle Zeichen auf erneuerbare Energien.

Seit der Konzepterstellung hat sich auf dem Energiemarkt einiges getan. Die Strompreise sind seither um knapp 50% weiter angestiegen. Im gleichen Atemzug sind aber weitere Innovationen in den Themen Stromerzeugung, Stromnutzung und Stromspeicherung entwickelt worden.

Um ganzheitlich beraten zu können, haben sich einige Unternehmen in allen drei, eng verflochtenen, Themengebieten spezialisiert. Die Konzeptumsetzung auch für das Eigenheim geht schneller als gedacht und auch die Anfangsinvestitionen haben sich, bei weiter steigenden Strompreisen, schnell amortisiert. Somit kann schnell eine komplette Autarkie hinsichtlich des eigenen Stromverbrauchs geschaffen werden.

Strom selber produzieren

Um vom öffentlichen Stromnetz unabhängig zu werden, müssen Möglichkeiten geschaffen werden, selber Strom zu erzeugen. Bereits Anfang des 21. Jahrhunderts gab es die Möglichkeit, sich an Bauvorhaben für Windkraftanlagen zu beteiligen. Dieser finanzielle Zusammenschluss von Gemeinden hat sich für viele Einwohner gelohnt. Aber auch in dieser Hinsicht bestehen Abhängigkeiten. Um völlig unabhängig zu sein, ist die beste Möglichkeit, den eigenen Strom zu erzeugen, die Photovoltaikanlage. Diese wird an dem Dach und/oder an der Hauswand angebracht und nutzt die von der Sonne ausgestrahlte Energie. Diese Anlage besteht aus vielen einzelnen Solarzellen. Jede einzelne dieser Zellen wandelt die Strahlungsenergie in elektrische Energie um. Dadurch, dass diese Zellen sich zu Modulen verbinden lassen, kann genug Strom zur Nutzung produziert werden.

Strom speichern

Bei der Nutzung von Photovoltaikanlagen muss nicht erwähnt werden, dass die Sonne nicht rund um die Uhr und das ganze Jahr gleichmäßig scheint. Zwischen dem Untergang und dem Aufgang der Sonne produziert eine Photovoltaikanlage überhaupt keinen Strom. Und dazu werden die Phasen zwischen Sonnenauf- und Sonnenuntergang im Winter immer länger und somit die zeitliche Dauer für die Stromproduktion immer kürzer. Daher muss die Energie der Sonne in die dunkle Jahreszeit übertragen werden. Dafür gibt es Speichermöglichkeiten. Neu und zukunftsweisend sind Speichermöglichkeiten mit Wasserstoff. Damit wird mit der im Sommer produzierten Energie und einem Elektrolyseur Wasserstoff erzeugt und in Gastanks eingespeichert. Am Ende des Sommers sind die Gastanks vollgefüllt mit Wasserstoff und einsatzbereit für den Winter. Im Winter wird je nach Bedarf Wasserstoff mittels einer Brennstoffzelle in elektrischen Strom umgewandelt. Die dabei entstehende Abwärme kann zusätzlich zum Heizen genutzt werden. Aber auch Speichermöglichkeiten mittels Lithium-Ionen Stromspeicher sind möglich. Zwar sind sie nicht so umweltfreundlich wie die Wasserstoff Alternative, jedoch sind sie im Anbetracht des technischen Fortschritts wesentlich preiswerter. Auch hier wird Strom aus dem Sommer eingespeichert und im Winter nutzbar gemacht.

Strom effizienter nutzen

Das alles ist aber nicht möglich, wenn man mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen verschwenderisch umgeht. Daher sollten die Verbraucher im Haus möglichst energieeffizient sein. Das stromautarke Eigenheim sollte mit Geräten mit einer hohen Energieeffizienzklasse ausgestattet sein. Zudem sollte auch die Beleuchtung mittels LED-Leuchtmitteln effizient gestaltet sein.

Fazit

Die Energiewende ist nicht nur möglich, sondern Deutschland steckt bereits mitten drin. Die Möglichkeit, völlig unabhängig vom Stromnetz zu sein und sich nicht einschränken zu müssen, ist absolut möglich. Eine gute Beratung von Experten ist dabei immer der erste Schritt in die grüne und nachhaltige Zukunft.




Gastautor: Martin Brosy
20.12.2021, 13:24  |  219   |   

Disclaimer

Nie mehr Geld für Strom ausgeben: Wie das für Hausbesitzer möglich wird In Zeiten von neuen und effizienteren Technologien zur Stromerzeugung und steigenden Strompreisen wollen viele Eigenheimbesitzer den nächsten Schritt in der Stromversorgung schaffen.