checkAd

Marktgeflüster Inflation USA 7% - Grund für Party der Aktienmärkte?

Anzeige

Wie erwartet kam heute die Inflation in den USA mit +7,0% - ist das wirklich ein Grund für eine Party der Aktienmärkte? Vor allem das "Team transitory" spielt wieder einmal das Spiel "hätte schlimmer kommen können"

Wie erwartet kam heute die Inflation in den USA mit +7,0% - ist das wirklich ein Grund für eine Party der Aktienmärkte? Vor allem das "Team transitory" spielt wieder einmal das Spiel "hätte schlimmer kommen können" - man hat also die Hoffnung, dass der Gipfel bei der Inflation erreicht ist. Aber die Daten sprechen eine andere Sprache. Die Fed, das wurde heute einmal mehr durch Fed-Mitglied Loretta Mester klar, wird die Geldpolitik zügig straffen und damit absehbar den Märkten Liquidität entziehen. Wie lange also wird die Party der Märkte andauern? Rückenwind geben heute die fallenden Anleiherenditen (Short Squeeze im Anleihemarkt) - vor allem den Tech-Werten im Nasdaq..

Hinweis aus Video: "Warum (junge) Anleger für den Crash beten sollten!"

Das Video "Inflation USA 7% - Grund für Party der Aktienmärkte?" sehen Sie hier..






Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



Wertpapier



Gastautor: Markus Fugmann
12.01.2022, 19:46  |  1172   |   

Disclaimer

Marktgeflüster Inflation USA 7% - Grund für Party der Aktienmärkte? Wie erwartet kam heute die Inflation in den USA mit +7,0% - ist das wirklich ein Grund für eine Party der Aktienmärkte? Vor allem das "Team transitory" spielt wieder einmal das Spiel "hätte schlimmer kommen können"

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel