checkAd

SAP: Auch Barclays gibt grünes Licht! 

Anzeige

Die Walldorfer Softwareschmiede SAP hat am Freitag erste Zahlen für das abgelaufene Jahr und vor allem einen Ausblick auf 2022 präsentiert. Demnach ist das Unternehmen weiterhin stark auf Wachstumskurs. Dabei nimmt der Vorstandsvorsitzende Christian Klein billigend in Kauf, dass das operative Ergebnis zugunsten eines Expansionskurses in der Cloud-Sparte im Vergleich zu 2021 vermutlich stagnieren wird. 

Diese Zahlen sind für die US-Bank Barclays Grund genug, die Aktie noch einmal unter die Lupe zu nehmen. Analyst James Goodman stuft SAP dabei unverändert auf “Kauf” und lobt vor allem die zahlreichen neuen Aufträge der Cloud-Sparte. Das Kursziel von Barclays liegt bei 144 Euro. Nach dem Freitagsschluss von rund 120 Euro wäre das für die Walldorfer ein Aufwärtspotenzial von 20 Prozent. 

Angesichts der neuen Zahlen haben auch wir das Wochenende genutzt, um SAP genau unter die Lupe zu nehmen. Sollten Anleger jetzt einsteigen? Oder vielleicht die guten Nachrichten zum Verkauf nutzen? Antworten auf diese Fragen finden Sie in einer brandaktuellen SAP-Sonderstudie, die Sie heute ausnahmsweise kostenlos abrufen können. Einfach hier klicken.

Kursverlauf von SAP der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche SAP-Analyse einfach hier klicken.


Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
 |  110   |   

Disclaimer

SAP: Auch Barclays gibt grünes Licht!  Die Walldorfer Softwareschmiede SAP hat am Freitag erste Zahlen für das abgelaufene Jahr und vor allem einen Ausblick auf 2022 präsentiert. Demnach ist das Unternehmen weiterhin stark auf Wachstumskurs. Dabei nimmt der Vorstandsvorsitzende Christian Klein billigend in Kauf, dass das operative Ergebnis zugunsten eines Expansionskurses in der Cloud-Sparte im Vergleich zu 2021 vermutlich stagnieren wird.  […]

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel