checkAd

Biontechs kleiner Bruder 133 Prozent Plus in zwei Wochen: Was steckt hinter der Kursrakete Mainz Biomed?

In der Nachbarschaft von Biontech wächst ein neuer Börsenstar heran. Mainz Biomed hat sich auf die Früherkennung von Krebs spezialisiert. Anleger sind offenbar auf den Geschmack gekommen, die Aktie startet durch.

Mainz Biomed hat sich auf Krebs-Früherkennung spezialisiert. Mit ColoAlert hat das Unternehmen einen gendiagnostischen Test auf Darmkrebs entwickelt – ein Verfahren, dass günstiger und angenehmer sein soll als die herkömmliche Darmspiegelung.

Die Aktien von Mainz Biomed sind seit November 2021 ebenso wie die des großen Bruders Biontech an der Nasdaq (Ticker: MYNZ) notiert. Anfang des Jahres setzte die Aktie dann zu einer starken Kursrallye an. Von knapp über neun Euro stieg der Kurs auf zeitweise 25 Euro, bevor die ersten Gewinnmitnahmen einsetzten. Am Dienstagnachmittag steht die Mainz Biomed-Aktie bei rund 21,40 Euro.

Einer der Gründe für die jüngste Kursexplosion ist eine Kooperation mit dem kanadischen Unternehmen Socpra Sciences Santé Et Humaines. Damit sichert sich Mainz Biomed Zugriff auf eine Reihe von mRNA-Marken, mit denen der Darmkrebs-Test weiter verfeinert werden könnte. Künftig könnte ColoAlert verdächtige Zellen aufspüren, noch bevor sie mit Krebs befallen sind.

Auch personell gab es zuletzt positive Neuigkeiten. Der langjährige Roche-Manager Michele Pedrocchi verstärkt das Beratergremium des Unternehmens.

Autor: Julian Schick, wallstreet:online Zentralredaktion



Wertpapier



0 Kommentare
 |  6537   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Biontechs kleiner Bruder 133 Prozent Plus in zwei Wochen: Was steckt hinter der Kursrakete Mainz Biomed? In der Nachbarschaft von Biontech wächst ein neuer Börsenstar heran. Mainz Biomed hat sich auf die Früherkennung von Krebs spezialisiert. Anleger sind offenbar auf den Geschmack gekommen, die Aktie startet durch.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel