checkAd

Videoausblick Aktienmärkte: Über Panik und Trend-Brüche!

Anzeige

Die Aktienmärkte gestern unter hohem Volumen unter Druck - aus Angst vor deutlich aggressiveren Maßnahmen der US-Notenbank Fed. Inzwischen ist die "hawkishe Stimmung" der Investoren auf einem Hochpunkt

Die Aktienmärkte gestern unter hohem Volumen unter Druck - aus Angst vor deutlich aggressiveren Maßnahmen der US-Notenbank Fed. Inzwischen ist die "hawkishe Stimmung" der Investoren auf einem Hochpunkt: man hält einen großen Zinsschritt der Fed (0,5%-Anhebung) im März für möglich - daher stigen die Anleiherenditen deutlich (heute morgen die 10-jährige US-Anleiherendite bei knapp unter 1,9%, die Rendite der deutschen Bundesanleihe erstmals seit fast drei Jahren positiv). Das setzt vor allem Tech-Aktie unter Druck, daher gestern auch der Nasdaq der schwächste Index (allerdings keine Panik spürbar), und heute morgen geht es auf Future-Basis weiter bergab. Technische Erholungen der Aktienmärkte sind jederzeit möglich, aber nachhaltige Rallys gib es erst, wenn die Fed einknicken sollte..

Hinweis aus Video: "Verbraucherpreise steigen kräftig – Statistiker mit Detailerläuterungen"

Das Video "Aktienmärkte: Über Panik und Trend-Brüche!" sehen Sie hier..






Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.





Gastautor: Markus Fugmann
 |  843   |   

Disclaimer

Videoausblick Aktienmärkte: Über Panik und Trend-Brüche! Die Aktienmärkte gestern unter hohem Volumen unter Druck - aus Angst vor deutlich aggressiveren Maßnahmen der US-Notenbank Fed. Inzwischen ist die "hawkishe Stimmung" der Investoren auf einem Hochpunkt

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel