checkAd

DGAP-News Vorläufige Geschäftszahlen 2021: Sehr gutes Kerngeschäft und pandemiebedingte Markteffekte führen zu deutlichem Wachstum bei Umsatz und Ergebnis

DGAP-News: secunet Security Networks AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis
Vorläufige Geschäftszahlen 2021: Sehr gutes Kerngeschäft und pandemiebedingte Markteffekte führen zu deutlichem Wachstum bei Umsatz und Ergebnis

21.01.2022 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Vorläufige Geschäftszahlen 2021: Sehr gutes Kerngeschäft und pandemiebedingte Markteffekte führen zu deutlichem Wachstum bei Umsatz und Ergebnis

[Essen, 21. Januar 2022] Die secunet Security Networks AG (ISIN DE0007276503, WKN 727650), Deutschlands führendes Cybersecurity-Unternehmen und IT-Sicherheitspartner der Bundesrepublik Deutschland, veröffentlicht vorläufige Geschäftsergebnisse für das abgeschlossene Jahr 2021. Die Geschäftsentwicklung des secunet-Konzerns lag bei Umsatz und Ergebnis leicht über der Prognose.

Auf Basis vorläufiger Berechnungen hat der secunet-Konzern im Geschäftsjahr 2021 Umsatzerlöse in Höhe von 337,6 Mio. Euro erzielt. Verglichen mit dem Vorjahr (285,6 Mio. Euro) entspricht dies einer Steigerung von 18 %. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug 63,9 Mio. Euro - eine Verbesserung um 24 % gegenüber dem Vorjahr (51,6 Mio. Euro). Mit diesen Geschäftsergebnissen hat der secunet-Konzern seine Prognose für das Geschäftsjahr 2021, die Umsatzerlöse um rund 330 Mio. Euro und ein EBIT um etwa 59 Mio. Euro vorsah, noch leicht übertroffen. Für die positive Entwicklung ausschlaggebend waren ein sehr gutes Kerngeschäft mit der SINA-Produktfamilie sowie eine durch die pandemiebedingte zusätzliche Beschaffung von sicheren mobilen Arbeitsplätzen durch öffentliche Auftraggeber ausgelöste Sonderkonjunktur.

Auf Basis vorläufiger Berechnungen belief sich der Umsatz im zurückliegenden vierten Quartal 2021 auf 88,2 Mio. Euro und das EBIT auf 15,2 Mio. Euro. Die Ergebnisse lagen damit sowohl unter dem Niveau des Vorjahres (Q4 2020: Umsatz 96,6 Mio. Euro, EBIT 19,5 Mio. Euro) als auch unter dem Niveau des vorangegangenen dritten Quartals 2021 (Q3 2021: Umsatz 101,8 Mio. Euro, EBIT 24,5 Mio. Euro).

"Wir blicken auf das mit Abstand erfolgreichste Jahr der secunet Unternehmensgeschichte, welches erneut von den Einflüssen der Corona-Pandemie geprägt war. Viele Behörden und Unternehmen standen weiterhin vor der Herausforderung, Büroarbeitsplätze sicher im Homeoffice bereitzustellen. Mit der SINA Workstation S, die eine standortunabhängige und sichere Bearbeitung von Verschlusssachen oder anderen vertraulichen Daten ermöglicht, konnten wir den Bedarf in großen Stückzahlen decken", so Axel Deininger, Vorstandsvorsitzender der secunet Security Networks AG. "Unseren Fokus setzen wir gemeinsam mit unseren Kunden wieder zunehmend auf die Planung, Konzeption und Integration großer Infrastrukturprojekte im Rahmen der Digitalisierung, mit dem wir unser solides und nachhaltiges Wachstum fortsetzen."

Seite 1 von 3


Nachrichtenquelle: EQS Group AG
 |  127   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

DGAP-News Vorläufige Geschäftszahlen 2021: Sehr gutes Kerngeschäft und pandemiebedingte Markteffekte führen zu deutlichem Wachstum bei Umsatz und Ergebnis DGAP-News: secunet Security Networks AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis Vorläufige Geschäftszahlen 2021: Sehr gutes Kerngeschäft und pandemiebedingte Markteffekte führen zu deutlichem Wachstum bei Umsatz und Ergebnis …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel