checkAd

BARRICK GOLD Nun gilt es!

Die Aktie des Goldproduzenten Barrick Gold zeigte zuletzt eine kräftige Aufwärtsreaktion.

Die Aktie des Goldproduzenten Barrick Gold zeigte zuletzt eine kräftige Aufwärtsreaktion. Infolgedessen ist Barrick Gold an eine eminent wichtige Widerstandszone herangerückt. Die Aktie konnte vom robusten Goldpreis sowie von den kürzlich vom Unternehmen veröffentlichten Produktionsdaten profitieren. 

Lesen Sie auch unseren Kommentar „Gold - Das könnte was werden, wenn…“ vom 21.01.

Rückblick. Zum Zeitpunkt unserer letzten Kommentierung vom 29.12. hieß es unter anderem „[…] Der zuletzt thematisierte Unterstützungsbereich 18,0 / 17,5 US-Dollar geriet im weiteren Verlauf in den Fokus des Handelsgeschehens. Kurzzeitig war sogar mit einem Bruch der 17,5 US-Dollar zu rechnen, doch Barrick Gold bekam noch einmal die Kurve und drehte wieder nach oben ab. Ob dieser Erfolg nachhaltig sein wird, bleibt allerdings abzuwarten. Barrick Gold verpasste es bislang, die Erholung über wichtige Widerstände zu führen und ihr so Relevanz zu verleihen. Aktuell steckt die Bewegung im Bereich des untergeordneten Widerstands bei 18,7 US-Dollar fest. Dabei müsste zumindest ein Ausbruch über die 19 US-Dollar erfolgen, um das Chartbild zu stabilisieren. Um eine nachhaltige Entlastung herbeizuführen, muss Barrick Gold über den eminent wichtigen Widerstandsbereich 20,0 / 20,3 US-Dollar zurücklaufen. Auf der Unterseite haben die 18,0 / 17,5 US-Dollar unverändert eine zentrale Bedeutung als Unterstützung. Sollte es darunter gehen, müsste die Lage insgesamt neu bewertet werden.“

Bleiben wir zunächst bei den charttechnischen Aspekten. Barrick Gold verstand es zuletzt, das Handelsgeschehen von der heißen Zone – dem Bereich 18,0 / 17,5 US-Dollar – fernzuhalten. Die Aktie knackte stattdessen den Widerstandsbereich um 19,0 US-Dollar und erreichte nun - angetrieben von den starken Produktionsdaten und dem robusten Goldpreis - den Bereich 20,0 / 20,3 US-Dollar. Ein dynamischer Vorstoß über die 20,3 US-Dollar würde die Karten auf der Oberseite neu mischen und der Aktie zunächst weiteres Aufwärtspotential in Richtung 21+ US-Dollar eröffnen. Auf der Unterseite bleibt die Zone 18,0 / 17,5 US-Dollar das Maß der Dinge. Darunter sollte es nicht gehen. Anderenfalls könnte es noch einmal eng für Barrick Gold werden. 

Zu den aktuellen Produktionsdaten. Barrick Gold erzielte in 2021 eine Goldproduktion in Höhe von 4,44 Mio. Unzen. Damit traf der Konzern die eigene Prognose (4,4 bis 4,7 Mio. Unzen) knapp. Der Markt zeigte sich dennoch hoch zufrieden. Ein ähnliches Bild bot sich beim Blick auf die Kupferproduktion. Barrick Gold gab diese mit 415 Mio. lbs in 2021 an. Auch da wurden die Jahresziele (410 Mio. lbs bis 460 Mio. lbs) knapp getroffen. 

Kurzum. Für Barrick Gold gilt es nun, die guten Rahmenbedingungen in weiter steigende Notierungen „umzumünzen“. Hierzu muss die Aktie die 20,3 US-Dollar knacken. Im besten Fall bleiben Rücksetzer auf 19 US-Dollar begrenzt. Unter die 17,5 US-Dollar darf es hingegen nicht gehen. 
 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare
 |  1102   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

BARRICK GOLD Nun gilt es! Die Aktie des Goldproduzenten Barrick Gold zeigte zuletzt eine kräftige Aufwärtsreaktion.

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends