checkAd

Microsoft Aktie vor den Zahlen

Die US-Quartalsberichtssaison nimmt in den nächsten Handelstagen weiter an Fahrt auf. Vor allem der Technologiebereich wird im Fokus stehen.

Die US-Quartalsberichtssaison nimmt in den nächsten Handelstagen weiter an Fahrt auf. Vor allem der Technologiebereich wird im Fokus stehen.

Schwergewicht Microsoft wird seine Ergebnisse am kommenden Dienstag (25.01.) präsentieren. 

Spätestens mit dem Kursdebakel von Netflix ist deutlich geworden, dass die Marktakteure sehr dünnhäutig auf Enttäuschungen reagieren. Lesen Sie hierzu auch unseren Kommentar zu „Netflix - Wie könnte es nach dem Abverkauf weitergehen?“ vom 22.01.2022

Kommen wir auf Microsoft zurück. In unserer letzten Kommentierung vom 08.01. hieß es unter anderem „[…] Es kam, wie es kommen musste – diese wichtige Unterstützung hielt dem Druck nicht Stand und wurde unterschritten. Noch erscheint der Rücksetzer allerdings korrigierbar, doch hierzu müsste die Aktie möglichst rasch über die 320 US-Dollar zurücklaufen. Sollte sich der Bruch der wichtigen Unterstützung in den nächsten Tagen weiter manifestieren, könnte es für Microsoft aus charttechnischer Sicht noch einmal eng werden. In diesem Fall würde ein Ausbau der Korrektur in Richtung 306 US-Dollar / 300 US-Dollar drohen. Kurzum. Die charttechnische Lage hat sich für Microsoft in den letzten Handelstagen deutlich verschlechtert. Der Bruch der 320er Marke ist ein Warnsignal. Um die Scharte auszuwetzen, muss es für die Aktie kurzfristig wieder darüber gehen, anderenfalls könnte sich die Bewegung in den Bereich von 306 / 300 US-Dollar ausdehnen.“


Seit unserer letzten Kommentierung setzte sich die Kursschwäche fort. Microsoft orientierte sich in Richtung von 306 / 300 US-Dollar. Am gestrigen Freitag ging es bereits leicht darunter. Ein nachhaltiger Bruch der Zone sollte unbedingt abgewendet werden, will die Aktie nicht Gefahr laufen, aus charttechnischer Sicht weiter in Bedrängnis zu geraten. Sollte es dennoch hierzu kommen, könnte sich die Korrektur bis in den Bereich von 282 / 275 US-Dollar ausdehnen. 

Kurzum. Im Vorfeld der Zahlenveröffentlichung schwächelt die Aktie. Insofern kommt den Zahlen bzw. deren Qualität eine große Bedeutung zu. Sollte sich der Bruch der Zone 306 / 300 US-Dollar weiter manifestieren, würde der Bereich 282 / 275 US-Dollar in den Fokus des Handelsgeschehens rücken. Dagegen gilt: Ein Comeback der Aktie oberhalb von 320 US-Dollar würde das Chartbild deutlich aufhellen.
 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Index- und Devisentrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare
 |  1171   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Microsoft Aktie vor den Zahlen Die US-Quartalsberichtssaison nimmt in den nächsten Handelstagen weiter an Fahrt auf. Vor allem der Technologiebereich wird im Fokus stehen.