checkAd

CureVac: DAS steckt hinter dem neuerlichen Absturz!

Anzeige

Beim Tübinger Impfstoffentwickler CureVac hat sich die Talfahrt in den vergangenen Tagen noch einmal beschleunigt. Alleine am Freitag ging es für die Aktie um rund zehn Prozent nach unten. Die Aktie fiel zum Wochenschluss auf den niedrigsten Stand aller Zeiten. Damit liegen ausnahmslos alle Aktionäre unabhängig vom Kaufzeitpunkt momentan im Verlust. Das Vertrauen der Anleger scheint zu schwinden…

Zu allem Überfluss hat sich auch noch die langjährige Technologie-Chefin und Vorstandsmitglied Mariola Fotin-Mlecek in ihre polnische Heimat verabschiedet. Ihren Platz in der Führungsriege bei CureVac nimmt der bisherige Forschungschef Igor Splawski ein. CureVac scheint damit die Weichen für eine erfolgreichere Zukunft stellen zu wollen. Vielleicht gelingt es dem Unternehmen ja tatsächlich den Impfstoff der zweiten Generation zu entwickeln. 

CureVac befindet sich also gerade im Umbruch. Doch was heißt das für Aktionäre? Sollten Anleger hier also jetzt noch schnell alle Aktien verkaufen? Oder ist der neuerliche Absturz vielleicht sogar eine tolle Einstiegsgelegenheit? Mit diesen Fragen beschäftigt sich unsere große CureVac-Analyse, die Sie an diesem Wochenende ausnahmsweise kostenlos herunterladen können. Einfach hier klicken.

Kursverlauf von CureVac der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche CureVac-Analyse einfach hier klicken.


Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
 |  122   |   

Disclaimer

CureVac: DAS steckt hinter dem neuerlichen Absturz! Beim Tübinger Impfstoffentwickler CureVac hat sich die Talfahrt in den vergangenen Tagen noch einmal beschleunigt. Alleine am Freitag ging es für die Aktie um rund zehn Prozent nach unten. Die Aktie fiel zum Wochenschluss auf den niedrigsten Stand aller Zeiten. Damit liegen ausnahmslos alle Aktionäre unabhängig vom Kaufzeitpunkt momentan im Verlust. Das Vertrauen der Anleger […]

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel