checkAd

DGAP-News Evotec geht iPSC-basierte Forschungspartnerschaft mit Boehringer Ingelheim im Bereich Augenheilkunde ein

DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Sonstiges
Evotec geht iPSC-basierte Forschungspartnerschaft mit Boehringer Ingelheim im Bereich Augenheilkunde ein

25.01.2022 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


  • PARTNERSCHAFT NUTZT EVOTECS AUF HUMANEN IPS-ZELLEN BASIERENDE PHÄNOTYPISCHES SCREENING SOWIE PANOMICS-PLATTFORM
  • ZIEL SIND IDENTIFIZIERUNG UND VALIDIERUNG VIELVERSPRECHENDER ZIELSTRUKTUREN UND NEUER THERAPEUTISCHER ANSÄTZE


Hamburg, 25. Januar 2022:
Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809; NASDAQ: EVO) gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Forschungspartnerschaft mit Boehringer Ingelheim eingegangen ist. Die Zusammenarbeit konzentriert sich auf die Modellierung von Augenkrankheiten durch den Einsatz von induzierten pluripotenten Stammzellen ("iPS-Zellen") sowie die Entdeckung von Zielstrukturen und Wirkstoffen. Weltweit sind Millionen Menschen von Augenerkrankungen betroffen und es besteht ein hoher ungedeckter Bedarf an neuen Therapeutika.

Durch phänotypisches Screening humaner iPS-Zellen, unterstützt von Evotecs PanOmics-Plattform, wird Evotec niedermolekulare Strukturen identifizieren, die in der Lage sind Krankheitsphänotypen zu modulieren, und die zugrundeliegenden vielversprechenden Targets für potenzielle therapeutische Interventionen validieren. Boehringer Ingelheim wird dann mit der Erforschung und Entwicklung potenzieller therapeutischer Kandidaten fortfahren. Neben einer Vorabzahlung in nicht bekanntgegebener Höhe und einer FTE-basierten Forschungszahlung wird Evotec von der erfolgreichen Weiterentwicklung der Kandidaten in Form von Meilensteinen und gestaffelten Umsatzbeteiligungen profitieren.

Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, kommentierte: "Wir freuen uns, in dieser neuen Partnerschaft mit Boehringer Ingelheim unsere einzigartigen iPSC- und PanOmics-basierten Plattformen im Bereich Augenheilkunde einzusetzen. Phänotypische Screening-Ansätze haben eine lange Tradition in der Entwicklung hochwirksamer Medikamente, die auf neuen molekularen Mechanismen basieren. Die Kombination aus phänotypischen Screens mit iPSC-abgeleiteten humanen Krankheitsmodellen und unseren PanOmics-Analysen wird mit hoher Wahrscheinlichkeit krankheitsrelevantere Medikamente liefern als jeder andere zellbasierte Screening-Ansatz."

Seite 1 von 3



Diskussion: Ist EVOTEC eine Blase?
Wertpapier



0 Kommentare
Nachrichtenquelle: EQS Group AG
 |  140   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

DGAP-News Evotec geht iPSC-basierte Forschungspartnerschaft mit Boehringer Ingelheim im Bereich Augenheilkunde ein DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Sonstiges Evotec geht iPSC-basierte Forschungspartnerschaft mit Boehringer Ingelheim im Bereich Augenheilkunde ein 25.01.2022 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel