checkAd

MPEG LA stellt Patentpool-Lizenz für vielseitige Videokodierung (Versatile Video Coding - VVC) vor

MPEG LA, LLC gab heute die Verfügbarkeit der Lizenz für das HEVC-Patentportfolio bekannt („VVC-Lizenz“ oder „Lizenz“). Die gemeinsame Lizenz umfasst Patente, die für Versatile Video Coding-Standard (VVC, auch bekannt als H.266 und MPEG-I Teil 3) wesentlich sind.

VVC sorgt für eine stärkere Komprimierung bei gleichzeitiger signifikanter Bitratenreduzierung, was den Verbrauchern eine höhere Geschwindigkeit und Effizienz bei Produkten bietet, die Videos für die Nutzung im Internet und Fernsehen sowie zur Übertragung, zum Empfang und zur Verwendung auf dem Handy kodieren und dekodieren. VVC ist in der Lage, 4K bis 8K und höhere Auflösungen mit High-Definition Television (HDTV), Ultra-High-Definition Television (UHD), High Dynamic Range (HDR) und omnidirektionales 360°-Video zu liefern.

Die ersten Patentinhaber der VVC-Lizenz von MPEG LA sind b<>com, British Broadcasting Corporation, Digital Insights Inc, FG Innovation Company Limited, Hanwha Techwin Co., Ltd, Koninklijke KPN N.V., Nippon Hoso Kyokai, Orange, Siemens Corp, Tagivan II LLC und Vidyo, Inc.

„Wir loben diese Patentinhaber dafür, dass sie in so kurzer Zeit diese wichtige Lizenz geschaffen haben, die alle Arten von VVC-Anwendungen mit einer für den Markt verständlichen Einfachheit umfasst, und wir begrüßen es, dass sich ihnen alle Inhaber wesentlicher VVC-Patente anschließen“, sagte Larry Horn, Präsident und CEO von MPEG LA. „Die VVC-Lizenz von MPEG LA zeigt einmal mehr, dass sich MPEG LA weiterhin für ein Gleichgewicht zwischen Patentinhabern und Implementierern einsetzt, um VVC für alle zu den gleichen vernünftigen, transparenten und gleichmäßig angewandten Bedingungen verfügbar zu machen, wie es der Markt von uns erwartet. Der Markt für Video der nächsten Generation braucht jetzt mehr denn je eine Pool-Lizenz, der er vertrauen kann.“

Die VVC-Patent-Portfolio-Lizenz und eine Zusammenfassung der Lizenzbedingungen können hier abgerufen werden.

Das Ziel von MPEG LA ist es, jedem weltweit, im Rahmen einer einzigen Lizenz, Zugang zu möglichst vielen grundlegenden VVC-Patenten zu gleichen Bedingungen anzubieten. Daher fordert MPEG LA sämtliche Inhaber von Patenten, die für den VVC-Standard möglicherweise grundlegend sind, auf, diese Patente von den Patentexperten von MPEG LA prüfen und in die Lizenz aufnehmen zu lassen, falls sie tatsächlich für grundlegend befunden werden. Interessierte Besitzer von VVC-Patenten können hier eine Ausgabe der Bedingungen und Verfahren für Patentanträge beziehen.

MPEG LA, LLC

MPEG LA ist der weltweit führende Anbieter von Lizenzen aus einer Hand für Standards und andere Technologieplattformen. Seit den 1990er Jahren leistet das Unternehmen Pionierarbeit für den heutigen Patentpool, der dazu beiträgt, die am weitesten verbreiteten Standards in der Geschichte der Unterhaltungselektronik zu produzieren, und erweitert den Zugang zu anderen bahnbrechenden Technologien. MPEG LA betreibt Lizenzprogramme für eine Vielzahl an Technologien, die mehr als 25.000 Patente in 94 Ländern mit rund 280 Patentinhabern und über 7.300 Lizenznehmern umfassen. MPEG LA ist Anwendern bei der Implementierung der Technologien ihrer Wahl behilflich und bietet ihnen Lizenzlösungen an, die Zugang zu grundlegendem geistigen Eigentum, Betriebsfreiheit, ein geringeres Prozessrisiko und mehr Vorhersehbarkeit im Geschäftsplanungsprozess bieten. Weitere Informationen finden Sie unter www.mpegla.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.




0 Kommentare
Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
 |  101   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

MPEG LA stellt Patentpool-Lizenz für vielseitige Videokodierung (Versatile Video Coding - VVC) vor MPEG LA, LLC gab heute die Verfügbarkeit der Lizenz für das HEVC-Patentportfolio bekannt („VVC-Lizenz“ oder „Lizenz“). Die gemeinsame Lizenz umfasst Patente, die für Versatile Video Coding-Standard (VVC, auch bekannt als H.266 und MPEG-I Teil 3) …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel