checkAd

Philadelphia Gold/Silver Index Jetzt geht es ans Eingemachte!

Die aktuelle Situation im Philadelphia Gold/Silver Index steht stellvertretend für die Lage im Edelmetallsektor. 

Die aktuelle Situation im Philadelphia Gold/Silver Index steht stellvertretend für die Lage im Edelmetallsektor. 

Die hoffnungsvollen Ansätze, eine nachhaltige Erholung auf die Beine zu stellen, verpufften wirkungslos. Und spätestens mit dem US-Notenbanktermin vom vergangenen Mittwoch (26.01.) ist der Sektor in schweres Fahrwasser geraten. 

Rückblick. In unserer letzten Kommentierung zum Philadelphia Gold/Silver Index hieß es am 12.01. noch „[…] Die aus unserer Sicht zentrale Unterstützungszone 120 Punkte / 117 Punkte blieb allerdings unberührt und damit ungefährdet. Zuletzt ließ der Druck des Greenbacks auf die Edelmetalle wieder etwas nach. Gold und auch Silber erholten sich, was sich wiederum auch positiv auf den Philadelphia Gold/Silver Index auswirkte. Dieser nimmt nun erneut den Bereich um 130+ Punkte ins Visier. Kurzum. Die Aufgabenstellung ist unverändert klar definiert. Der Philadelphia Gold/Silver Index muss zunächst über den Bereich 130 / 133 Punkte und im Nachgang dann über den Bereich 146 Punkte. Um auf der Unterseite nicht in Bedrängnis zu geraten, darf es nicht unter die 120 / 117 Punkte gehen. Tritt dieser Fall dennoch ein, muss eine Neubewertung der Lage erfolgen.“


In der Folgezeit entwickelte der Philadelphia Gold/Silver Index zunächst beachtliche Aufwärtsdynamik. Der Index überwand den Widerstandsbereich 130 / 133 Punkte und schien die Bewegung auf 140 Punkte oder gar 146 Punkte ausdehnen zu wollen. 

Die 200-Tage-Linie limitierte jedoch und verhinderte das weitere Vorankommen. Der Index drehte schließlich im Bereich von 137+ Punkten wieder nach unten ab. 

Die Situation im Edelmetall trübte sich ein. Der US-Dollar bekam – auch durch die Fed bestärkt – noch mehr Oberwasser und setzte damit den Edelmetallen zu. Die Produzentenaktien konnten sich den Entwicklungen nicht entziehen. Der Philadelphia Gold/Silver Index setzte kräftig zurück. Aktuell erreicht er den Unterstützungsbereich um 122 Punkte. Unweigerlich steht damit auch die zentrale Unterstützung bei 120 / 117 Punkten im Feuer. Sollte der Philadelphia Gold/Silver Index deutlich unter die 117 Punkte abtauchen müssen, würde eine Neubewertung der Lage notwendig werden. 
 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare
 |  660   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Philadelphia Gold/Silver Index Jetzt geht es ans Eingemachte! Die aktuelle Situation im Philadelphia Gold/Silver Index steht stellvertretend für die Lage im Edelmetallsektor. 

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends