checkAd

Nebenwerte Marihuana bald legal: Jetzt bei Cannabisaktien wie Synbiotic, Tilray, Curaleaf, Aurora und Co. günstig einsteigen?

Anzeige

Ein kleiner Satz in der 177-Seiten starken Koalitionsvereinbarung sorgte für viel Geraschel im Blätterwald und ließ die Aktie eines deutschen Unternehmens in die Höhe schnellen: „Wir führen die kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken in lizenzierten Geschäften ein.“ SynBiotic wurde auf einen Schlag zu einem der wertvollsten Unternehmen in der hart umkämpften Cannabis-Branche.

Der Blick über den Atlantik

Seine Herausragende Stellung verdankt das Münchner Unternehmen allerding auch enttäuschten Anlegererwartungen jenseits des Atlantiks. Ähnlich wie die SynBiotic-Aktie nach der Veröffentlichung des Koalitionsvertrags schossen die Aktien der in den USA vertretenen Player nach der Wahl Joe Bidens in die Höhe. Schließlich hatte Andrew Bates, der damalige Pressesprecher des Biden-Wahlkampfteams, verlautbaren lassen, dass der demokratische Präsidentschaftskandidat hinter einer Entkriminalisierung von Cannabis auf Bundesebene stehe. Zudem stimmten am Wahltag mit Arizona, New Jersey, South Dakota und Montana die Bürger vier weiterer Bundesstaaten für die Legalisierung. Es herrschte Goldgräberstimmung am Cannabismarkt, die durch die WallStreetBets-Bewegung noch weiter angeheizt wurde. Im Verlauf des Jahres 2021 folgte dann jedoch die Ernüchterung. Corona sorgte dafür, dass im Lockdown die in einigen Staaten bereits vorhandenen Verkaufsstellen zwischenzeitlich schließen mussten, wodurch die Produzenten auf ihrer Ware sitzen blieben. Zudem rückten durch das Virus auch auf politischer Ebene etwaige Entkriminalisierungspläne in der To-do-Liste nach unten.

Der aktuelle Tiefstand könnte für Anleger genau der richtige Zeitpunkt für einen Einstieg sein, denn auf lange Sicht dürften die Unternehmen immer noch von einem starken Marktwachstum profitieren. Der „Der Global Cannabis Report“ des Marktforschungsunternehmens Prohibition Partners rechnet mit einem Anstieg des weltweiten Marktumsatzes von 37,4 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021 auf 102 Milliarden US-Dollar im Jahr 2026. Welche Unternehmen sich dabei auf lange Sicht wirklich durchsetzen lässt sich schwer sagen, da sich der ganze Markt noch entwickelte und auch das letzte Jahr von diversen Übernahmen beherrscht war. Gute Aussichten auf einen Preisanstieg durch mögliche anstehende Gesetzesänderungen dürften aber die folgenden Unternehmen haben.

Seite 1 von 3


 |  4805   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Nebenwerte Marihuana bald legal: Jetzt bei Cannabisaktien wie Synbiotic, Tilray, Curaleaf, Aurora und Co. günstig einsteigen? Ein kleiner Satz in der 177-Seiten starken Koalitionsvereinbarung sorgte für viel Geraschel im Blätterwald und ließ die Aktie eines deutschen Unternehmens in die Höhe schnellen: „Wir führen die kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken in lizenzierten Geschäften ein.“ […]