Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,41 % EUR/USD+0,16 % Gold+0,34 % Öl (Brent)+1,40 %

Bullenjahr in 2005?

Gastautor: Thomas Grüner
30.12.2004, 17:17  |  3264   |   |   
Die Ausgangslage sieht viel versprechend aus. Wo liegen die Risiken in 2005?

Im zu Ende gehenden Börsenjahr 2004 hat sich der japanische Nikkei-Index per Saldo parallel zu den großen Weltbörsen entwickelt. Nach einem fulminanten Jahresbeginn und einem Anstieg um 14,2% bis zum 26. April - das Jahreshoch lag bei 12.195 Punkten - ging den japanischen Schwergewichten jedoch die Luft aus. Wie ist die technische Situation heute?

Bodenbildung abgeschlossen?

Im Tageschart ist zu erkennen, dass der Nikkei den letzten Rückgang seit dem Hoch Anfang Juli bei 11.988 Punkten zu mehr als 61,8% korrigiert hat. Der Widerstandsbereich bei ca. 11.400 Punkten wurde bereits attackiert, jedoch noch nicht nachhaltig überwunden. Die aktuelle Situation ist auf Tages- und Wochenbasis überkauft.




Bärenfalle und jetzt nach oben raus?

In 2004 haben die Märkte reihenweise Überraschungen für die Investoren bereitgehalten. Im Nikkei wurde der gebildete Keil zwei Mal nach unten gebrochen und anschließend regelkonform nach oben verlassen. Diese vorgeschalteten Bären- bzw. Bullenfallen konnte man in diversen Indizes und Charts des abgelaufenen Jahres finden. Für uns ein Zeichen, dass die verbreitete Nutzung von Instrumenten der technischen Analyse auch in Zukunft verstärkt zu "Fehlsignalen" führen wird. "Regelwerke", die viele Anleger beachten, sind zunehmend im Markt bereits diskontiert und verlieren dadurch ihre Signifikanz.




Inverse SKS?

Die technische Minimalkorrektur seit dem Rückgang im April 2000 bei über 20.800 Punkten liegt bei rund 12.657 Punkten und wurde bisher noch nicht erreicht. Ein Überwinden des horizontalen Widerstandsbereichs zwischen 12.000 und 12.200 Punkten würde den Weg dorthin eben. Gelingt dem Nikkei ein Überwinden dieses Bereichs, so würde eine inverse Schulter-Kopf-Schulter als Bodenformation bestätigt werden. Das theoretische Kursziel läge dann bei mittel- bis langfristig 16.800 Punkten.




Fazit

Der Nikkei hat sich in eine technisch aussichtsreiche Situation gebracht. Die nächsten Wochen werden darüber entscheiden, ob die beschriebenen Widerstandsmarken nachhaltig nach oben gebrochen werden können. In unserer Prognose für 2005 (hier kostenlos anfordern) werden wir auch auf den Nikkei ausführlich eingehen.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie von Herzen ein frohes, friedliches und gesundes Neues Jahr 2005.


Was wird in 2005 geschehen? Befinden wir uns weiterhin im jungen Bullenmarkt oder droht ein neuer Bärenmarkt? Unsere Antworten werden Sie überraschen! Die umfangreiche Prognose für 2005 können Sie sich bereits jetzt >>hier kostenlos anfordern<< (einfach anklicken).
Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer