checkAd

Standorte sollen schließen Paukenschlag: VW zieht sich aus Russland zurück

Die Produktion wird eingestellt, Exporte gestoppt. Wegen des Angriffskrieges gegen die Ukraine legt Europas größter Autobauer sein Russland-Geschäft auf Eis. Das meldet die dpa.

"Vor dem Hintergrund des russischen Angriffs hat der Konzernvorstand entschieden, die Produktion von Fahrzeugen in Russland bis auf weiteres einzustellen", teilte Volkswagen am Donnerstag mit. Auch die Exporte nach Russland würden "mit sofortiger Wirkung gestoppt".

Die Wolfsburger produzieren ihre Fahrzeuge in Kaluga südwestlich von Moskau und im weiter östlich gelegenen Nischni Nowgorod. Beide Standorte sollen die Produktion nun einstellen, teilte das Unternehmen mit. "Mit der weitgehenden Unterbrechung der Geschäftstätigkeit zieht der Konzernvorstand die Konsequenzen aus der von starker Unsicherheit und den aktuellen Verwerfungen geprägten Gesamtsituation", hieß es weiter.

"Der Krieg in der Ukraine bestürzt uns alle", erklärten Einkaufschef Murat Aksel, Personalvorstand Gunnar Kilian und Betriebsratschefin Daniela Cavallo in einem Brief an die Mitarbeiter. "Nach dem russischen Angriff hofft Volkswagen auf eine schnelle Einstellung der Kampfhandlungen und eine Rückkehr zur Diplomatie." VW-Chef Herbert Diess hatte schon bei Ausbruch des Krieges in der vergangenen Woche "mit großer Sorge und Bestürzung" reagiert.

Neben Volkswagen hatten sich in den vergangenen Tagen immer mehr Unternehmen von russischen Beteiligungen getrennt, unter anderem die Ölriesen Shell und BP (mehr dazu lesen sie hier.)

Autor: Julian Schick, wallstreet:online Zentralredaktion



Wertpapier



1 Kommentare
 |  13506   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Kommentare

Avatar
03.03.22 13:43:15
Bitte auch gleich aus China---wenn schon konsquent meine Herren.!

Disclaimer

Standorte sollen schließen Paukenschlag: VW zieht sich aus Russland zurück Die Produktion wird eingestellt, Exporte gestoppt. Wegen des Angriffskrieges gegen die Ukraine legt Europas größter Autobauer sein Russland-Geschäft auf Eis. Das meldet die dpa.

Nachrichten des Autors

16320 Leser
6816 Leser
6296 Leser
4780 Leser
3713 Leser
3622 Leser
3037 Leser
1225 Leser
860 Leser
360 Leser
46071 Leser
31449 Leser
16320 Leser
16134 Leser
15029 Leser
13938 Leser
13066 Leser
9082 Leser
8989 Leser
8838 Leser
46071 Leser
35941 Leser
35888 Leser
31449 Leser
31003 Leser
29152 Leser
29083 Leser
27740 Leser
23689 Leser
23212 Leser
186905 Leser
104105 Leser
92973 Leser
75747 Leser
70033 Leser
64684 Leser
63870 Leser
56213 Leser
52537 Leser
49116 Leser