checkAd

    Bio-Barometer von Arla  153  0 Kommentare Wachsender Anspruch an Bio-Lebensmittel - Arla-Landwirte gehen mit neuem Bio-Standard voran (FOTO)

    Düsseldorf (ots) -

    Bio-Lebensmittel sind längst keine Nischenprodukte mehr: 2021 gaben die
    Deutschen 15,9 Milliarden Euro für Bio-Lebensmittel und -Getränke aus, ein Plus
    von 5,8 % gegenüber dem Vorjahr (Quelle: Bund Ökologische
    Lebensmittelwirtschaft, Branchen Report 2022). Und auch die Agrarpolitik will
    diesen Bio-Aufschwung mit Fokus auf mehr Nachhaltigkeit verstärken: So ist das
    erklärte Ziel, den Ökolandbau hierzulande bis 2030 auf 30 % der Fläche zu
    verdreifachen, EU-weit liegt das Ziel bei 25 %. Dabei haben Verbraucher hohe
    Anforderungen an die Bio- Landwirtschaft, besonders mit Blick auf Tierwohl und
    ökologische Nachhaltigkeit. Das zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen
    Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Civey im Auftrag der europäischen
    Molkereigenossenschaft Arla Foods durchgeführt hat. So gaben knapp 82 % der
    Befragten an, dass Bio-Milchbauern eine artgerechte Tierhaltung mit ausreichend
    Weidegang erfüllen sollten, 45,2% erwarten von den Bio-Milchbauern die
    Gesundheit der Böden zu fördern und 38,4 % meinen, dass Bio- Milchbauern die
    Artenvielfalt erhalten sollten. Und auch beim Kampf gegen den Klimawandel im
    Lebensmittelsektor sehen die Deutschen eine besondere, positive Rolle bei den
    Bio-Milchbauern, vor allen anderen Gruppen wie dem Lebensmitteleinzelhandel
    oder der Politik.

    Die Ergebnisse des Bio-Barometers machen deutlich: Mehr ökologische
    Nachhaltigkeit und die damit verbundenen Verbraucherwartungen spielen auch im
    Bereich der Milchwirtschaft eine immer größere Rolle. Hier setzt auch Arla mit
    seinem neuen, erweiterten Biomilch-Standard an, und möchte als europaweit
    größter Produzent von Bio-Milchprodukten, in Sachen Nachhaltigkeit vorangehen.
    Dabei legen die neuen, zusätzlichen Kriterien des Arla Bio-Standards einen
    besonderen Fokus auf Klima, Biodiversität, Bodengesundheit und Tierwohl und
    gehen über den EU-Bio-Standard hinaus. Ein wichtiger Schritt für Arla und seine
    europaweit 900 Bio- Landwirte (von insgesamt 9.000 Landwirten, konventionell
    und bio), um die Transformation zu einer nachhaltigeren Milchwirtschaft weiter
    voranzutreiben. In Deutschland gehört Arla zu den Top fünf der Molkereibranche
    und bietet neben einer großen Auswahl an Milchprodukten aus konventioneller
    Milch auch zahlreiche Produkte in Bio-Qualität. Hierzulande ist Arla einer der
    größten Verarbeiter von Biomilch. Mit der frischen Bio-Weidemilch (3,8 % Fett)
    von Arla ist das Molkereiunternehmen Deutschlands Nummer eins bei den
    Bio-Frischmilch-Markenprodukten (Quelle: Nielsen Daten, LH+DM, Umsatz & Absatz).
    Seite 1 von 5




    news aktuell
    0 Follower
    Autor folgen

    Verfasst von news aktuell
    Bio-Barometer von Arla Wachsender Anspruch an Bio-Lebensmittel - Arla-Landwirte gehen mit neuem Bio-Standard voran (FOTO) Bio-Lebensmittel sind längst keine Nischenprodukte mehr: 2021 gaben die Deutschen 15,9 Milliarden Euro für Bio-Lebensmittel und -Getränke aus, ein Plus von 5,8 % gegenüber dem Vorjahr (Quelle: Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft, Branchen Report …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer