checkAd

DAX-Morgenanalyse DAX-Chartsignale nach Ostern

Chartanalyse DAX-Wochenstart nach Ostern am Dienstag ohne neuen Schwung in der Vorbörse. So sehen dennoch neue Tradingideen aus.

Wir starten die Analyse hier mit dem Video, falls Du nicht alles lesen und eher sehen/hören magst:

 

 

Zum letzten Handelstag im DAX müssen wir etwas zurück blicken, denn dieser war am vergangenen Donnerstag. Dort starteten wir zunächst positiv in Richtung Dienstagshoch hin zu der noch offenen Kurslücke.

Nach einem kurzen Test des Schlussniveaus vom Mittwoch und dem Aufkaufen auf 14.070 Punkte bildete sich eine recht enge Bandbreite an Bewegung. Der Bereich hielt erst einmal und brachte ein schönes Setup mit sich, was wir im Livestream handelten:

 

20220414 DAXtrade2

20220414 DAXtrade2

 

Diese Bandbreite hielt mit Blick auf die anstehende EZB-Sitzung an und sorgte eher für Lethargie unter den Marktteilnehmern.

Ein kurzer Ausbruchsversuch auf der Oberseite und damit die Schliessung der Kurslücke vom Dienstag brachte dann die 14.200 in das Blickfeld der Anleger und Momentum an den Markt zurück. Es sollte jedoch zur EZB-Pressekonferenz die einzige starke Kursreaktion bleiben, weil auch im April kein Termin für eine Zinsanhebung kommuniziert wurde. Immerhin sollen die Zeiten der milliardenschweren Anleihenkäufe "sehr wahrscheinlich" bereits im Sommer beendet werden, also im dritten Quartal.

Mit dem Start der Wall Street und dort zunächst festeren Kursen im Dow Jones sowie leichten Verlusten im Nasdaq hatte der DAX dann ein Plus vor Ostern gezeigt. 0,6 Prozent Aufschlag sahen wir bei einer sehr ruhigen Bewegung:

 

20220419 DAX XETRA Vortagesentwicklung

20220419 DAX XETRA Vortagesentwicklung

 

Folgende Tagesparameter merken wir uns:

 

Börsenplatz Xetra 
Letzter Kurs 14.163,85
Performance +0,62 %
Kurszeit 17:55:00
Eröffnung 14.098,48
Tageshoch 14.198,78
Tagestief 14.038,30
Vortageskurs 14.076,44

 

 

Dabei legte die Volatilität zum Mittwoch nur geringfügig 1 auf 160 Punkte zu. Mehr Bewegung gab es wieder im US-Technologiebereich. Dort jedoch vorrangig nachgebende Kurse, die nach XETRA-Schluss dann auch wieder für ein Absinken der DAX-Indikation sorgten. Den Nasdaq schauen wir uns hier kurz im 4-Stundenchart an:

 

Nasdaq-100 im Chartbild vor Ostern 2022

Nasdaq-100 im Chartbild vor Ostern 2022

 

Und dann kam Ostern - ein geschlossenes Gap und eine potenzielle Bodenbildung:

 

20220417 DAX Xetra Mittelfrist GAP

20220417 DAX Xetra Mittelfrist GAP

 

Stark war hierbei, dass wir an jedem Handelstag des Aprils über 14.000 Punkten schliessen konnten.

Wie geht es nun nach Ostern weiter?

 

Es war es eine negative Woche vor Ostern ohne Impulse durch die EZB-Sitzung am Donnerstag.

Mit der Manifestierung der 14.000 an den jeweiligen Schlusskursen und dem Gap-close hat der DAX nun technisch einen guten Boden bilden können und zudem die Abwärtstrendlinie überschritten:

 

20220417 DAX Xetra Mittelfrist Trend

20220417 DAX Xetra Mittelfrist Trend

 

14.200 ist die nächste kurze Barriere und mit neuem Schwung könnte dann die 14.320 als nächstes Ziel auf der Agenda stehen und darüber auch wieder die 14.500.

 

20220419 DAX XETRA mittelfristig

20220419 DAX XETRA mittelfristig

 

Der US-Handel gab am Montag wenig neue Signale, immerhin stabilisierte sich der Nasdaq etwas.

In der DAX-Vorbörse blicken wir daher auf die Bandbreite vom Donnerstag, die genau durchgehandelt wurde.

 

20220419 DAX Vorboerse

20220419 DAX Vorboerse

 

In diesem Endloskontrakt ist somit ein Ausbruch abzuwarten. Legt man Trendlinien an das Chartbild an, so skizziert sich um 14.200 ein Abwärtstrend über die Vorwoche hinweg, der auch bei 14.200 mündet.

Die Unterseite stellt einen ruhigen Aufwärtstrend dar, welcher unter 14.040 gebrochen wäre. Diese Marke ist uns noch als Tiefpunkt aus Anfang April bekannt:

 

20220419 DAX Endloskontrakt April

20220419 DAX Endloskontrakt April

 

Weitere Ideen und tägliche Trades sind daher auch nach Ostern wieder Teil auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD.

Diese bespreche ich gern mit Dir über mehrere Stunden LIVE auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN.

 

Twitch Kanal FIT4FINANZEN mit täglichem Finanzwissen

Twitch Kanal FIT4FINANZEN mit täglichem Finanzwissen

 

Ein paar Inspirationen, Gedanken zu Einzelaktien, Depotauswertungen und einen ganzen Streamingtag findest Du hier:

 

Wissens- und Marktvideos auf YouTube

 

Diese ausführliche Markterwartungen bekommst Du hier täglich als E-Mail in Dein Postfach.

 

 

Ausführlich bespreche ich einige Aktien und Währungen zusammen mit Marcus Klebe im Livetradingroom ab Dienstag um 10.00 Uhr:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist NEW-trading-room-11-2021.jpg

 

Darin implementiert sind auch Quartalszahlen aus den USA, die nun aus der Berichterstattung des ersten Quartals sehr umfangreich vorhanden sind.

Vor dem Wall Street Start blicken wir heute auf diese Unternehmen:

 

20220419 Earnings open

20220419 Earnings open

 

Im Wirtschaftskalender sind heute eher wenig Daten aufgelistet.

Das IWF Treffen startet und erste Fakten aus Japan zur Kapazitätsauslastung lassen positiv in den Handelstag blicken.

14.30 Uhr könnten die Daten aus Kanada zu den Investments in ausländische Wertpapiere interessant sein und dann vor allem 14.55 Uhr der Redbook Index aus den USA.

Am Abed gibt es noch eine Rede aus dem Fed-Umfeld.

Alle genannten Zeiten und Prognosen sind hier als Tabelle verzeichnet:

 

20220419 Wirtschaftsdaten

20220419 Wirtschaftsdaten

 

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart in der neuen Woche nun Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den anderen Formaten vorbeischaust.

Dein Andreas Bernstein

 

Deine Einladung zur Trading-Community mit rund 1.300 Trader:innen

 

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 73,82 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!



Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige




1 Kommentare
 |  1154   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Kommentare

Avatar
19.04.22 09:03:43
30 Punkte Stop für 50 Gewinn??

Disclaimer

DAX-Morgenanalyse DAX-Chartsignale nach Ostern Chartanalyse DAX-Wochenstart nach Ostern am Dienstag ohne neuen Schwung in der Vorbörse. So sehen dennoch neue Tradingideen aus.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel