checkAd

Gitarrenlern-App Fretello holt sich drei Millionen Euro Venture Capital / "Growth-Overdrive" für Smartphone-Gitarrenlehrer (FOTO)

Wien (ots) - Fretello legt den Growth-Overdrive ein und holt sich frisches
Kapital für weiteres Wachstum: Die Gitarren-App erhält rund drei Millionen Euro
Investment vom European Super Angels Club, dem finnischen Venture Capital Fonds
Sparkmind, den Tractive-Mitgründern Michael Tschernuth und Michael Lettner sowie
dem OÖ HightechFonds. "Teil der Band" waren zuvor schon Runtastic-Co-Founder
Alfred Luger, Pioneers Ventures II von startup300 sowie die Business Angels
Christiane Holzinger, Chris Wildmoser, Hermann Futter und Klaus Dirnberger.

Jede erfolgreiche Finanzierungsrunde ist ein wichtiger Meilenstein auf dem
Erfolgsweg eines Startups: "Es ist immer eine Achterbahnfahrt, auch wenn man, so
wie Fretello, hervorragendes Wachstum und sehr gute Kennzahlen vorweisen kann",
sagt Florian Lettner, Mitgründer von Fretello. "Umso wichtiger ist es,
verlässliche und erfahrene Business Angels an Bord zu haben, die einem den
Rücken freihalten, wenn unerwartete Überraschungen auftauchen. Nach einem
spannenden Jahr freuen wir uns nun sehr über den Einstieg neuer Investoren: Von
Sparkmind und dem European Super Angels Club erwarten wir wertvolle strategische
Unterstützung für das weitere Wachstum."

Der Präsident des European Super Angels Club, Berthold Baurek-Karlic, welcher
über die Luxemburger Venionaire Ventures Sárl u.a. den Syndikatsfonds des Clubs
- "EXF Alpha S.C.S." - verantwortet, ergänzt: "Der strategische Fit zu einzelnen
Mitgliedern war so groß, dass wir bereits in der Due Diligence erste
Vertriebserfolge verbuchen konnten. Wir sehen durch die direkte
Vertriebsunterstützung, die wir geben können, einen klaren Vorteil für das Team
und freuen uns über ein weiteres wachstumsstarkes Unternehmen im Portfolio."

"Guitar teacher in your pocket"

Fretello ist ein virtueller Gitarrenlehrer, der jederzeit und überall am
Smartphone, Tablett oder Computer verwendet werden kann. Gitarre zu spielen ist
nicht einfach. Beginner sind oft überfordert und wissen nicht, wie man das
Instrument richtig erlernt. Genau hier setzt Fretello an: der Dreiklang "lernen
- üben - spielen" wird im Rahmen eines interaktiven Lehrplans, der in
Zusammenarbeit mit österreichischen Musikschulen und Musiklehrer:innen eigens
für den digitalen Unterricht entwickelt wurde, angeboten. Lernmotivation durch
Gamification und Songs aus den Katalogen von Sony und Kobalt zum Mitspielen
ergänzen das systematische Konzept. Diese überlegte Methodik motiviert vor allem
beginnende Gitarrist:innen zum Dranbleiben. Ein Algorithmus analysiert zudem
spielerische Aspekte wie beispielsweise Tonhöhe, Tempo und Spieltechnik. Die
Smartphone-App gibt Musiker:innen ähnlich wie ein:e Gitarrenlehrer:in Feedback
Seite 1 von 2



0 Kommentare
Nachrichtenagentur: news aktuell
 |  120   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Gitarrenlern-App Fretello holt sich drei Millionen Euro Venture Capital / "Growth-Overdrive" für Smartphone-Gitarrenlehrer (FOTO) Fretello legt den Growth-Overdrive ein und holt sich frisches Kapital für weiteres Wachstum: Die Gitarren-App erhält rund drei Millionen Euro Investment vom European Super Angels Club, dem finnischen Venture Capital Fonds Sparkmind, den …

Nachrichten des Autors

324 Leser
280 Leser
264 Leser
260 Leser
252 Leser
680 Leser
600 Leser
592 Leser
516 Leser
504 Leser
2396 Leser
1612 Leser
1224 Leser
1212 Leser
1208 Leser
8095 Leser
6858 Leser
5788 Leser
5527 Leser
5283 Leser