checkAd

Bank of America Aktienmärkte mit schlechtestem Jahresstart seit 1942 – Kommt das Comeback?

Der S&P 500 ist in den ersten 80 Tagen des Jahres über 12 Prozent gefallen. Damit reiht sich 2022 in die schlechtesten Performancejahre überhaupt ein. Laut Bank of America könnte es jedoch ein Comeback am Markt geben.

Der prozentuale Rückgang des S&P 500 schmerzt. Laut einer Untersuchung der Bank of America haben sich die Märkte allerdings nach einem derartigen Einbruch in der Vergangenheit fast immer wieder erholt. So berichtet es CNBC. Die Bank stellte fest, dass sich die Aktienmärkte in fünf der sechs Jahren, in denen sie mit einem so starken Ausverkauf begannen, wieder erholten.

Für den Nasdaq war es der schlechteste Jahresauftakt seit dem Ende der Dotcom-Blase im Jahr 2001. Der tech-lastige Index ist seit Jahresbeginn um über 18 Prozent gefallen.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu NASDAQ 100!
Short
Basispreis 12.401,92€
Hebel 14,88
Ask 7,88
Long
Basispreis 10.900,00€
Hebel 14,86
Ask 7,70

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Anleger stoßen Aktien in enormem Ausmaß ab, weil sie sich Sorgen über die rasante Inflation und eine weltweite Konjunkturabschwächung machen.

Im Jahr 2020 legte der S&P 500 um mehr als 32 Prozent zu, nachdem er zu Beginn der Pandemie nur Verluste verzeichnete. Im Jahr 1970 erholten sich die Aktien um mehr als elf Prozent, nachdem sie zu Beginn des Jahres um zehn Prozent gefallen waren. Ebenso in den Jahren 1932, 1939 und 1942: Zunächst fiel der Index in den ersten Monaten, konnte sich aber auf Jahressicht immer zweistellig erholen.

Das einzige Jahr, in dem sich die Aktien laut der Bank of America nicht erholten, war mitten im Zweiten Weltkrieg. Im Jahr 1941 fielen die Aktien um weitere 8,2 Prozent, nachdem sie zu Beginn des Jahres um 10,5 Prozent eingebrochen waren.

Autorin: Gina Moesing, wallstreet:online Zentralredaktion






2 Kommentare
 |  4027   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Kommentare

Avatar
30.04.22 20:01:45
Heftig schlimme Stimmung, denke aber dass es durchaus jetzt sinn macht schon bei einzelnen Werten wie Alphabet in die Schwäche reinzukaufen. Habe in den letzten Wochen CFDs bei Triomarkets einige Positionen wie Alphabet, LVMH und ASML aufgestockt und bin noch 20% mit meinem Investment Budget im Cash.
Avatar
29.04.22 16:46:41
Dann wollen wir mal hoffen (H stirbt zuletzt), dass das mit dem Fed-Zinsanstieg nächste Woche nur lächerliche 0,5 und nicht 0,75 werden, was angesichts allgemeiner Auffassung angezeigter und angemessener wäre.

Dann wollen wir mal weiter hoffen, dass der 3. Weltkrieg ausbleibt.

Da haben wir (mein Energieanlagenberater und ich) so unseren Rasputinschen Hoffnungs-Zweifel ....

DIE ERBIN

Disclaimer

Bank of America Aktienmärkte mit schlechtestem Jahresstart seit 1942 – Kommt das Comeback? Der S&P 500 ist in den ersten 80 Tagen des Jahres über 12 Prozent gefallen. Damit reiht sich 2022 in die schlechtesten Performancejahre überhaupt ein. Laut Bank of America könnte es jedoch ein Comeback am Markt geben.

Nachrichten des Autors

25011 Leser
19579 Leser
9161 Leser
2774 Leser
2749 Leser
2277 Leser
1098 Leser
832 Leser
629 Leser
555 Leser
35710 Leser
28773 Leser
25011 Leser
23005 Leser
19579 Leser
15349 Leser
14877 Leser
10864 Leser
9784 Leser
9161 Leser
35786 Leser
35710 Leser
30972 Leser
29726 Leser
29123 Leser
28773 Leser
27497 Leser
25011 Leser
23671 Leser
23662 Leser
186902 Leser
104105 Leser
92929 Leser
75747 Leser
70030 Leser
64684 Leser
63841 Leser
56213 Leser
52537 Leser
49110 Leser