checkAd

Dr. Reuter IR zu Explorationsunternehmungen mit Aussicht auf Erfolg - Was aber meint Exploration?

 

Was wäre, wenn James Cook sein Leben nicht in den Dienst der Seefahrt gestellt hätte? Was wäre, wenn der Universalgelehrte, Alexander von Humboldt, keine Forschungsreisen unternommen hätte? Und was wäre, wenn Thomas Edison nicht immer wieder an der Glühbirne gebastelt oder Kolumbus nicht den Seeweg nach Indien gesucht hätte?

 

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Tesla!
Short
Basispreis 711,72€
Hebel 14,49
Ask 5,99
Long
Basispreis 634,87€
Hebel 13,41
Ask 3,06

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Die Welt würde heute anders aussehen oder andere hätten die Entdeckungen später gemacht. Die berühmten Männer eint ihr Wille zur Exploration. Sie wollten erkunden, erforschen, entdecken. Auch im Fundus von Unternehmen gibt es diejenigen, denen man einen Explorationswillen nachsagen könnte. Dabei kann Exploration unterschiedliches bedeuten. So können etwa CEOs einen Explorationswillen haben, der sich auf ihre Unternehmung auswirkt. Es können aber auch Unternehmen sein, zu deren Geschäftsfeld per se das Explorieren gehört. Und dazu zählen dann etwa Minenunternehmen, die den Boden auf Mineralien und Bodenschätze erkunden und Bodenschätze fördern.

 

Exploration und Förderung - Ein Risiko für Investoren?

 

Wie das Fachmagazin Mineral Processing schreibt, sei noch vor nicht allzu langer Zeit nur jede hundertste Mine oder Erkundung erfolgreich gewesen. Dies habe sich aber durch moderne Erkundungsmethoden verbessern können. Laut Statista haben sich auch die Gewinnmargen im Bereich wieder erholt. 2015 musste die globale Minenindustrie sogar eine minus siebenprozentige Entwicklung der Gewinnmarge verschmerzen. Nach einer Steigerung von sechs Prozent im darauffolgenden Jahr seien die Margen wieder angezogen und mit 14 Prozent im Jahr 2021 stetig gestiegen. Die globale Minen- und Bergbauindustrie erwirtschaftete stolze 600 Milliarden US-Dollar. Deutschland nimmt mit rund zwei Milliarden Euro eine vergleichsweise geringe Bedeutung ein. Dennoch können gerade auch deutschsprachige Investoren von den Entwicklungen im Bereich profitieren.

 

Zu den weltweit größten und erfolgreichsten Rohstoff- und Exploreraktien zählt etwa das in London sitzende Unternehmen Anglo American (ISIN: GB00B1XZS820) und der australische Eisenerz- und Aluminium-Explorer Rio Tinto (ISIN: GB0007188757).

 

Und auf welche Weise exploriert wer und noch dazu vielversprechend und erfolgreich?

 

Arcadia Minerals (ISIN: AU0000145815): Die Explorer aus Australien konzentrieren sich nicht bloß auf die Exploration von einem Metall oder einem Mineral, sondern auf Tantal, Lithium, Nickel, Kupfer, Gold und Platingruppenelemente. Das erscheint aufgrund der vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten und Bedarfe vielversprechend. Ob Nickel für die Stahlveredelung, Tantal für die Implantate für Knochennägel oder Kondensatoren und etwa Lithium für Prozessoren und Elektroautos: An Absatzmöglichkeiten sollte es aufgrund der Diversifizierung des Geschäftsbereichs nicht mangeln. Die Arcadia Minerals (ISIN: AU0000145815) ist stark im derzeit lukrativen Bereich Batteriemetalle verankert. Das Unternehmen erschließt insbesondere das an Bodenstoffen reiche Land Namibia.

Seite 1 von 3


Nachrichtenagentur: IRW Press
 |  209   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Dr. Reuter IR zu Explorationsunternehmungen mit Aussicht auf Erfolg - Was aber meint Exploration?  Was wäre, wenn James Cook sein Leben nicht in den Dienst der Seefahrt gestellt hätte? Was wäre, wenn der Universalgelehrte, Alexander von Humboldt, keine Forschungsreisen unternommen hätte? Und was wäre, wenn Thomas Edison nicht immer wieder an der …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel