checkAd

René Wolfram Bitcoin stürzt ab! Was nun?

Anzeige

Krypto-Sentiment generiert aktuell seltene Indikation

Nicht nur für den Aktienmarkt, sondern auch für Krypto-Währungen gibt es einen Fear and Greed Index. Dieser setzt sich aus einer Reihe von Werten und Parametern zusammen, die ein aktuelles Bild der Marktstimmung widerspiegeln. 

Mit einem Wert von 12% sind wir, wie die Historie zeigt, an den Levels aus Januar 2022 und Juni/Juli 2021 angelangt und sehen ein massiv eingetrübtes Stimmungsbild. Derartige Indikationen eröffnen von Natur aus attraktive antizyklische Einstiegs-Gelegenheiten in den Bitcoin. 

Hier der Bitcoin mit den jeweiligen Rallyes (gelb markiert), die aus derartigen Indikationen entsprungen sind:


Diese Kolumne wurde Ihnen präsentiert von Morgan Stanley“.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Außerdem wird darauf hingewiesen das der Autor oder ein verbundenes Unternehmen eine Werbungskooperation mit Morgan Stanley plc eingegangen ist. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.
Wertpapier



 |  765   |   

Disclaimer

René Wolfram Bitcoin stürzt ab! Was nun? Die Kryptowährungen sind in den letzten Tagen massiv unter Druck geraten. Im Rahmen der breit gefächerten Verkäufe ist auch der Bitcoin unter die 30.000-Dollar-Marke abgesunken. Sind weitere Abgaben zu erwarten oder eröffnet sich eine Einstiegs-Chance Long? Dieser Frage widmen wir uns in der heutigen Kolumne...

Autor

realmoneytrader
Sponsored by Morgan Stanley

René Wolfram, 1977 nahe der Finanzmetropole Frankfurt geboren, kam während seines BWL-Studiums im Jahr 1997 erstmals mit dem Börsenhandel in Berührung. Nach den ersten Schritten im Bereich Aktienhandel verlagerte sich sein Haupt-Aktionsfeld in den Bereich Derivate und Futures, die er mit einem Multimarket-Ansatz auf fundamental-systematischer Basis handelt. Inspiriert von seinem Vorbild, der Trading-Legende Larry Williams, nahm er an der offiziellen Weltmeisterschaft im Echtgeld-Trading, dem Robbins Trading Worldcup Championship teil, und belegte als erster Deutscher 2013 den dritten Platz. Neben seinem täglichen Livetrading bildete er bereits über 3.500 Trader aus, hielt Vorträge in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Italien und den USA. Auf seinem Portal www.realmoneytrader.com und auf seinem Youtube-Kanal stellt er regelmäßig Informationen und kostenlose Schulungen bereit. Seine Methoden beinhalten sowohl Daytrading, als auch Swingtrading-Strategien auf Rohstoffe, Indizes, Währungen und Anleihen.

RSS-Feed realmoneytrader