checkAd

Dow Heile Welt

Zwischen März 2020 und Mai letzten Jahres stieg die Dow-Aktie rasant an und konnte sogar ihre Verlaufshochs aus Ende 2019 bei 56,25 US-Dollar durchbrechen. Nachdem frische Spitzenwerte erreicht wurden, ging das Papier in eine gemütliche Konsolidierung über und setze dabei auf 52,07 US-Dollar zurück. Seit Ende letzten Jahres ist wieder eine klare Anstiegsphase erkennbar, die geradewegs an die Vorgängerhochs aus 2021 aufwärts führte. Gelingt es diesen Bereich demnächst nach Auflösung der aktuell laufenden und vermutlich bullischen Flagge zu überwinden, würde damit ein Folgekaufsignal aktiviert werden.

Aktie trotzt Marktturbulenzen

Für einen erfolgreichen Ausbruch auf der Oberseite gilt es nun ein Niveau von mindestens 71,50 US-Dollar auf Wochenschlusskursbasis zu überwinden. Infolgedessen könnte Aufwärtspotenzial an die nächste charttechnische Zielmarke gelegen am 138,2 % Fibonacci-Extension-Retracement bei 83,31 US-Dollar freigesetzt werden. Zuvor allerdings könnten sich Abschläge auf das Niveau von 64,45 US-Dollar und darunter auf glatt 60,00 US-Dollar einstellen, ehe ein nachhaltiger Ausbruch gelingt. Tiefer als 52,07 US-Dollar sollte es nicht mehr gehen, dies würde nämlich das bullische Szenario mit Abschlägen auf 44,66 US-Dollar gefährden.

Dow Inc. (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 67,93 // 68,50 // 68,98 // 69,63 // 70,78 // 71,38 US-Dollar
Unterstützungen: 66,50 // 65,28 // 64,30 // 63,12 // 61,68 // 60,00 US-Dollar

Fazit:

Ein Anstieg über 71,86 US-Dollar dürfte den Stein ins Rollen bringen und die Ende letzten Jahres gestartete Aufwärtsbewegung in den Bereich des 138,2 % Fibos bei 83,31 US-Dollar fortsetzen. Stopps können nach jetzigem Kenntnisstand dann um 66,00 US-Dollar gemessen am Basiswert angesetzt werden, als Anlagehorizont sollten jedoch einige Monate eingeplant werden. Einstiegsvoraussetzung bildet ein nachhaltiger Wochenschlusskurs oberhalb der Vorgängerhochs aus dem letzten Jahr.

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.




0 Kommentare
 |  224   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Dow Heile Welt Zwischen März 2020 und Mai letzten Jahres stieg die Dow-Aktie rasant an und konnte sogar ihre Verlaufshochs aus Ende 2019 bei 56,25 US-Dollar durchbrechen. Nachdem frische Spitzenwerte erreicht wurden, ging das Papier in eine gemütliche …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel