checkAd

DAX-Morgenanalyse DAX Wochenstart unter 14000 Punkten: Weitere Schwäche?

DAX Wochenstart unter 14000 Punkten erwartet: Fährt sich das Momentum hier fest? Darauf blicken wir gleich gemeinsam in der Chartanalyse.

 

Die jüngste Aufwärtsbewegung im DAX kann sich sehen lassen. Den dritten Tag in Folge konnte der Index seine Aufwärtsdynamik unter Beweis stellen und sich nach oben arbeiten. Zum Wochenausklang fiel sogar auf eine psychologisch wichtige Marke von 14.000 Punkten und wurde per Schlusskurs bestätigt.

Dabei begann der Freitagshandel schon stärker in der Vorbörse und versuchte dort erst einmal die Vortageshochs zu überwinden. Doch direkt zum XETRA-Start kam es zu einer Konsolidierung, die dann ein Stück in die Kurslücke vom Vortag lief, aber bereits bei 13.795 Punkten drehte.

Das war mein Long-Szenario am Freitag:

 

20220513 DAXtrade Freitag

20220513 DAXtrade Freitag

 

Mit anziehenden US-Futures wurden dann auch die vorbörslichen Hochs und damit die Entscheidungszone aus der Morgenanalyse erreicht (Rückblick):

 

20220513 DAX Endloskontrakt

20220513 DAX Endloskontrakt

 

Sie sollten nur ein Zwischenstopp sein, denn am Nachmittag zog der Markt weiter an.

Dass die Industrieproduktion in der Eurozone im März um 1,8 Prozent gegenüber dem Vormonat gesunken war, bremste nur kurzfristig. Der akute Mangel an wichtigen Vorprodukten wie Halbleitern ist weiterhin ein wichtiges Thema aber wohl vielerorts eingepreist.

Im Verlauf des Nachmittags wurde dann sehr konsequent und technisch bereits in Aussicht gestellt, die runde 14.000er-Marke erreicht. Da sie per Schlusskurs sogar gehalten werden konnte, stellte dies den zweitstärksten Tag im Monat Mai dar:

 

20220513 Xetra-DAX Wochenausklang

20220513 Xetra-DAX Wochenausklang

 

In Summe legte der Index damit um zwei Prozent oder mehr als 200 Punkte zu und ließ noch eine kleine Kurslücke zurück, die im Trendverlauf nach oben nicht mehr geschlossen werden konnte.

Die Volatilität sank dabei wieder etwas ab, von rund 320 Punkten an den vergangenen beiden Tagen auf 240 Punkte heute. Mit der Dynamik traten nun wieder die 14.000 in den Fokus, die ein Sprungbrett für einen Trendbruch bedeuten könnten. Ist es am Montag nun bereits soweit?

 

Auf Wochensicht gewann der Index 2,6 Prozent und damit die erste Handelswoche seit Ende März in der Pluszone. Die Dynamik war allerdings sehr hoch und würde erst ab einem weiteren Zuwachs von einem Prozent die große Abwärtstrendlinie erreichen:

 

20220513 Xetra-DAX Monatsverlauf

20220513 Xetra-DAX Monatsverlauf

 

Danach sieht es am Morgen nicht aus. Vielmehr tritt eine leichte Konsolidierung in der Vorbörse ein:

 

20220516 DAX Vorboerse

20220516 DAX Vorboerse

 

Im Endloskontrakt ist dieses Momentum bereits an der mittelfristigen Abwärtstrendlinie angelangt und direkt abgebremst worden:

 

20220516 DAX Endloskontrakt Vorboerse

20220516 DAX Endloskontrakt Vorboerse

 

Die Kurse am Morgen unter 14.000 Punkten zeigen mir folgende Szenarien auf:

  1. kleine XETRA-Gap zum Start könnte geschlossen werden
  2. Beachtung der Nacht-Hochs als Ausbruchsszenario auf der Oberseite
  3. Konsolidierung bis erneut an die 13.900er-Entscheidungszone.
  4.  

Die drei Marken / Bereiche habe ich hier gekennzeichnet:

 

20220516 DAX Vorboerse Marken

20220516 DAX Vorboerse Marken

 

Übrigens: Genau diese Grafiken als Handelsvorbereitung sende ich per Mail jeden Morgen an Dich - wenn Du Dich dazu angemeldet hast.

Deine ausführliche Markterwartungen bekommst Du täglich als E-Mail in Dein Postfach.

Das "Big Picture" ist damit noch lange nicht aufgelöst und das Dreieck im Xetra-Chart somit weiter aktiv:

 

20220515 Xetra-DAX Big Picture

20220515 Xetra-DAX Big Picture

 

Somit lade ich Dich ein, auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD dabei zu sein - LIVE auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN oder über die Homepage direkt anzuklicken:

 

FIT4FINANZEN Twitch auf der Homepage

FIT4FINANZEN Twitch auf der Homepage

 

Termine am Montag

 

Heute startet der Livetradingroom wieder zur US-Session um 15.30 nach dem Urlaub von Marcus somit im "Duo" - folge diesem Link zur Anmeldung:

 

Tradingroom für das Trading bei JFD

 

Dabei gehen wir täglich auf Aktien ein, die mit Quartalszahlen für Volatilität sorgen. Eine Auswahl der Aktien könnte die Vorbörse bieten:

 

20220516 Earnings morning

20220516 Earnings morning

 

Aus dem Wirtschaftskalender sind heute erst einmal die Großhandelspreise spannend.

11.00 Uhr folgt die Handelsbilanz der EU und zum Mittag der Bundesbank Monatsbericht.

Um 14.30 Uhr blicken wir auf den NY Empire State Produktionsindex in den USA und dann ab 15.30 Uhr natürlich auf die Eröffnung der Wall Street.

Die genannten Eckdaten sind schon einmal hier verzeichnet:

 

20220516 Wirtschaftsdaten

20220516 Wirtschaftsdaten

 

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart der Woche schon jetzt viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den anderen Formaten vorbeischaust.

Der Livestream startet dann wieder gegen 8.45 Uhr:

 

Dein Andreas Bernstein

 

Deine Einladung zur Trading-Community mit rund 1.400 Trader:Innen

 

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,99 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!



Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige




0 Kommentare
 |  1024   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

DAX-Morgenanalyse DAX Wochenstart unter 14000 Punkten: Weitere Schwäche? DAX Wochenstart unter 14000 Punkten erwartet: Fährt sich das Momentum hier fest? Darauf blicken wir gleich gemeinsam in der Chartanalyse.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel