checkAd
Gold fällt in Richtung 1800 US-Dollar
Foto: Sven Hoppe - dpa

Gold fällt in Richtung 1800 US-Dollar

LONDON (dpa-AFX) - Gold steht an den internationalen Finanzmärkten weiter unter Druck. Am Montag fiel der Preis für eine Feinunze (etwa 31,1 Gramm) an der Rohstoffbörse in London bis auf 1804 US-Dollar. Am Freitag wurde die runde Marke von 1800 Dollar bereits kurzzeitig unterschritten. In Dollar notiert der Goldpreis derzeit in der Nähe seines tiefsten Stands seit gut drei Monaten. In Euro gerechnet kostete eine Feinunze Gold am Montag 1737 Euro und damit in etwa so viel wie am Freitag.

Seit Mitte April geht es mit dem Goldpreise in der Tendenz nach unten. Fachleute nennen vor allem den steigenden Dollarkurs als Belastung. Der Dollar erhält derzeit viel Rückenwind durch die straffere Geldpolitik der US-Notenbank Fed, die sich mit deutlichen Zinsanhebungen gegen die hohe Inflation stemmt. Da Gold überwiegend in der US-Währung gehandelt wird, verteuert ein steigender Dollarkurs den Goldkauf für Anleger aus anderen Währungsräumen und lastet auf deren Nachfrage./bgf/stk




Nachrichtenagentur: dpa-AFX
 |  274   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Gold fällt in Richtung 1800 US-Dollar Gold steht an den internationalen Finanzmärkten weiter unter Druck. Am Montag fiel der Preis für eine Feinunze (etwa 31,1 Gramm) an der Rohstoffbörse in London bis auf 1804 US-Dollar. Am Freitag wurde die runde Marke von 1800 Dollar bereits …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel