checkAd

Envoy Gateway erleichtert Entwicklern die Nutzung von Envoy Proxy und macht Fragmentierung rückgängig

Mitglieder des Lenkungsausschusses von Envoy Gateway (EG), darunter Envoy-Gründer Matt Klein sowie Vertreter von Ambassador Labs, Fidelity Investments, Tetrate und VMware, Inc., haben ihren geschlossenen Einsatz für das Projekt angekündigt, das heute auf der KubeCon + CloudNativeCon Europa 2022 unter der Schirmherrschaft der Cloud Native Computing Foundation (CNCF) lanciert wurde. Envoy Gateway ist ein neues Bestreben innerhalb des Open-Source-Projekts Envoy Proxy, um die Nutzung von Envoy in der cloudnativen Anwendungsentwicklung zu vereinfachen.

Envoy Gateway wird die bestehenden Redundanzen rund um Envoy reduzieren und es Anwendungsentwicklern stark vereinfachen, Envoy als grundlegenden API-Gateway „von der Stange“ und als Ingress Controller in Kubernetes zu nutzen. Mit simplifizierten APIs und Implementierung der Gateway API in Kubernetes wird es durch EG einfacher, Envoy zu erweitern. Entwickler erhalten dadurch eine kostenlose, uneingeschränkte Möglichkeit, externen Zugang zu ihren laufenden Arbeiten zu gewährleisten. Gleichzeitig werden durch Envoy Gateway die API-Managementfunktionen, die sich derzeit in marktüblichen Produkten finden, nicht ersetzt.

„Envoy hat große Erfolge erreicht, seit wir es im Jahr 2016 erstmals freigaben“, sagte Matt Klein, Gründer des Envoy-Proxy-Projekts. „Und die Community steht von Anfang an im Mittelpunkt von Envoy. Mit dem von der Community angetriebenen Envoy-Gateway-Projekt sehen wir eine Möglichkeit, Envoy für viel mehr Nutzer zugänglich zu machen, indem wir simplifizierte APIs und neue Fähigkeiten hinzufügten, die ausdrücklich auf Nord-Süd-/Edge-Proxy-Anwendungsfälle abzielen.“

Envoy wird bereits häufig für Datenverkehr zwischen unterschiedlichen Diensten in Microservice-Anwendungen genutzt – d. h. für Ost-West-Verkehr. Mit Envoy Gateway wird Envoy auch leicht für Nord-Süd-Verkehr zu nutzen sein – Datenverkehr zwischen einer Anwendung und der Außenwelt, wie z. B. bei Nutzern der APIs einer Anwendung.

Envoy Gateway – Erweiterbare Open-Source-Infrastruktur für die cloudnative Zukunft

IT-Organisationen weltweit wollen einen vielfältigen, robusten und modernen Stack an Open-Source-Software für die Entwicklung und Bereitstellung von cloudnativen Anwendungen unter der Leitung von Organisationen wie der Linux Foundation und der CNCF. Kommerzielle Angebote und Projekte der jeweiligen IT-Teams können dann für Wertschöpfung auf der Grundlage dieser Kerninfrastruktur sorgen.

Seite 1 von 4



0 Kommentare
Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
 |  101   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Envoy Gateway erleichtert Entwicklern die Nutzung von Envoy Proxy und macht Fragmentierung rückgängig Mitglieder des Lenkungsausschusses von Envoy Gateway (EG), darunter Envoy-Gründer Matt Klein sowie Vertreter von Ambassador Labs, Fidelity Investments, Tetrate und VMware, Inc., haben ihren geschlossenen Einsatz für das Projekt angekündigt, das …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel