checkAd

Infineon Long 56 Prozent-Chance!

Am 9. Mai veröffentlichte Infineon die Zahlen zum zweiten Quartal 2022 und bei dieser Gelegenheit erhöhte der neue CEO Jochen Hanebeck die Prognose. So soll der Umsatz jetzt auf 13,5 Milliarden Euro im laufenden Geschäftsjahr steigen Auch der Blick zurück kann sich sehen lassen. So ist der Umsatz im abgelaufenen Quartal um 22 Prozent auf rund 3,3 Milliarden Euro gestiegen. Unterm Strich stand ein Gewinn von 469 Millionen Euro, was mehr als einer Verdopplung im Jahresvergleich entspricht. Die operative Marge betrug 23 Prozent, womit der Chiphersteller seine eigene Prognose und auch die der Analysten übertreffen konnte. Wie schon seit mehr als einem Jahr könne Infineon lange nicht so viel liefern, wie die Kunden bestellen. Infineon hat inzwischen Bestellungen über 37 Milliarden Euro in den Büchern. Das sind sechs Milliarden mehr als Ende des vierten Quartals 2021 und entspricht fast dem Dreifachen des für das laufende Geschäftsjahr geplanten Umsatzes.
.
Zum Chart
.
Der beginnende Einmarsch in die Ukraine am 24. Februar verlängerte den Abwärtstrend des Aktienkurses von Infineon. Das partielle Tief wurde am 7. März bei 25,69 Euro erreicht, das am 9. Mai im Zuge der Veröffentlichung der Quartalszahlen noch einmal getestet wurde. Der Abverkauf an der Börse und die hohen Planzahlen kommen der Aktie bei der Betrachtung des erwarteten KGVs 2023/24 zugute. Die Steigerung auf Basis des Finanzjahres 2021/2022 um 20 Prozent beim Gewinn je Aktie drückt das erwartete KGV 2023/24 auf 16. Auch wenn steigende Zinsen die Nachfrage zukünftig einschränken, muss der Überhang bei den Bestellungen erst mal abgebaut werden. Am Chart deutet alles auf eine Bodenbildung hin, auf deren Basis wieder steigende Kurs möglich sind. Von den kursdrückenden Faktoren - wie Krieg in der Ukraine, die Corona-Pandemie und ihre Auswirkung auf die Lieferketten, wie auch die steigenden Zinsen - könnte sich beispielsweise die Lieferkettenproblematik verbessern und so die Marktteilnehmer wieder optimistischer stimmen.

Infineon Technologies AG (Tageschart in Euro)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 29,76 // 31,96 Euro
Unterstützungen: 27,71 // 25,69 Euro
Seite 1 von 3



0 Kommentare
 |  121   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Infineon Long 56 Prozent-Chance! Am 9. Mai veröffentlichte Infineon die Zahlen zum zweiten Quartal 2022 und bei dieser Gelegenheit erhöhte der neue CEO Jochen Hanebeck die Prognose. So soll der Umsatz jetzt auf 13,5 Milliarden Euro im laufenden Geschäftsjahr steigen Auch der Blick …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel