checkAd

Philadelphia Gold/Silver Index War es das?

Der Philadelphia Gold/Silver Index geht in diesen Tagen durch ein Stahlbad.

Der Philadelphia Gold/Silver Index geht in diesen Tagen durch ein Stahlbad. Die Mitte April gestartete Korrektur hat zwischenzeitlich eine veritable Bewegungsdynamik entwickelt. 

Rückblick. In unserer letzten Kommentierung zum Philadelphia Gold/Silver Index hieß es unter anderem „[…]  Bis auf 170+ Punkte lief der Philadelphia Gold/Silver Index, ehe er das große Zittern bekam und Gewinnmitnahmen einsetzten. Der Rücksetzer entwickelte zwischenzeitlich veritable Bewegungsdynamik und führte den Index unter die wichtigen Unterstützungen von 166 Punkten, 160 Punkten und 150 Punkten. Mit dem Kursbereich um 144 Punkte hat der Philadelphia Gold/Silver Index nun eine weitere eminent wichtige Unterstützung erreicht, liegt in dieser Zone doch unterem das markante Zwischenhoch aus dem November 2021. Kurzum. Die jüngsten Entwicklungen bei Gold und Silber setzten auch den Produzentenaktien zu. Der Philadelphia Gold/Silver Index reagierte entsprechend. Aus charttechnischer Sicht muss es nun darum gehen, den Bereich von 144 Punkten erfolgreich zu verteidigen. Der Index ist bereits deutlich überverkauft, sodass durchaus mit Gegenreaktionen zu rechnen ist. Diese erlangen jedoch erst Relevanz, sollten sie den Philadelphia Gold/Silver Index zurück über die 150 Punkte  - idealerweise zurück über die 160 Punkte  - führen. Die Unterseite sollte jedoch nicht außer Acht gelassen werden. Sollte eine Stabilisierung im Bereich von 144+ Punkte misslingen, könnte es zu weiteren Abgaben kommen, die den Philadelphia Gold/Silver Index womöglich noch einmal bis in den Bereich von 133 Punkten führen könnten.“.


Die derzeitige Schwäche des Goldpreises sowie dessen eingetrübte Perspektiven setzen den Produzentenaktien in der aktuellen Phase massiv zu. Hinzu kam, dass die aktuelle Quartalsberichtssaison zeigte, dass die Goldproduzenten unter einem erhöhten Kostendruck stehen. Die Aktien der Goldproduzenten sind in der aktuellen Gemengelage offenkundig nicht erste Wahl, was sich jedoch jederzeit ändern kann, wenn der Goldpreis wieder die Kurve nach oben bekommen sollte… 

Schauen wir uns den Philadelphia Gold/Silver Index unter charttechnischen Aspekten an. Wie hatten es bereits eingangs anklingen lassen: Die aktuelle Phase hält jede Menge Herausforderungen für den Index bereit. 

In den Tagen seit unserer letzten Kommentierung (26.04.) geriet der Philadelphia Gold/Silver Index weiter unter Druck. Bereits zuvor musste er den Verlust wichtiger Unterstützungen (unter anderem sind hier die Kursbereiche um 166 Punkte, 160 Punkte und 150 Punkte zu benennen) verkraften, doch die Talfahrt ging nahezu ungebremst weiter. Weder die zuletzt thematisierte Unterstützung bei 133 Punkten sowie die 200-Tage-Linie vermochten es, dem Treiben Einhalt zu gebieten. Und so rückte zuletzt die eminent wichtige Unterstützung um 120 Punkte in den Fokus des Handelsgeschehens. Der obere Chart zeigt deren Relevanz deutlich. Ein Bruch dieser Zone würde dem Index weiteres Abwärtspotential eröffnen. In diesem Fall wäre eine Ausdehnung der Bewegung auf 108 Punkte / 100 Punkte nicht auszuschließen. Der Index ist derzeit allerdings stark überverkauft, d.h., dass mit Gegenbewegung jederzeit zu rechnen ist. Diese könnten ob der zurückliegenden massiven Kursverluste durchaus auch kräftiger ausfallen. Aus charttechnischer Sicht erlangen Vorstöße auf der Oberseite aber erst Relevanz, sollten sie den Philadelphia Gold/Silver Index über die 144+ Punkte führen. 
 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare
 |  217   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Philadelphia Gold/Silver Index War es das? Der Philadelphia Gold/Silver Index geht in diesen Tagen durch ein Stahlbad.

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Beste Nachrichten des Autors