checkAd

DAX-Morgenanalyse DAX kann die 14.000 wieder anvisieren: Rücklauf zum Wochenausklang erwartet

DAX mit Schwung zur 14000 zurück: Rücklauf am Freitag einzuplanen, wie die Chartanalyse am Morgen hier mit ersten Indikationen aufzeigt.

 

 

Den Schwung vom Mittwoch auf der Unterseite, den wir am Mittwochabend an der 14.000 durch das Xetra-Handelsende stoppen konnten, führten wir direkt zum Donnerstagmorgen fort. In der Eröffnung gab es bereits ein Gap zu sehen, welches das Gap zum Dienstag vollständig umspannte.

Ein Boden war erst um 13.700 Punkten erreicht. Dort kam es zur Stabilisierung und später zu einem Rücklauf in Richtung der 14.000er-Region. Mit dem neuen Gap im Blick ist dies hier dargestellt:

 

20220519 Xetra-DAX Donnerstag

20220519 Xetra-DAX Donnerstag

 

Ein negativer Tag blieb zurück, auch wenn der XETRA-Markt auf Tageshoch schloss:

 

20220519 Boerse Frankfurt

20220519 Boerse Frankfurt

 

Mittelfristig ist der DAX damit weiterhin im Dreieck gefangen. Wir blickten auf diese Konstellation bereits gestern (Rückblick):

 

20220518 Xetra-DAX Stundenchart

20220518 Xetra-DAX Stundenchart

 

Das Update vollzieht sich mit Berührung der unteren Linie wie folgt:

 

20220519 Xetra-DAX Stundenchart Dreieck

20220519 Xetra-DAX Stundenchart Dreieck

 

In der Nachbörse passierte am Abend nichts mehr, sodass die 13.900 weiterhin der "Deckel" blieb.

 

Beim großen Chartbild sehen wir wie beschrieben die Zuspitzung des Dreiecks, bestehend aus der Abwärtstrendlinie und den steigenden Tiefs dieses Monats. Und zwei Gaps überlagerten sich nun:

 

20220519 Xetra-DAX Stundenchart

20220519 Xetra-DAX Stundenchart

 

Der Nachthandel verlief sehr positiv, sodass wir hier bereits am Morgen die 14.000 kurz sahen:

 

20220520 DAX Vorboerse

20220520 DAX Vorboerse

 

Ein Bereich, der mittelfristig schon mehrfach Bedeutung erlangte. Ich habe ihn im mittelfristigen Raster noch einmal optisch markiert:

 

20220520 DAX Endloskontrakt

20220520 DAX Endloskontrakt

 

Genau dort sehen wir nun die Reaktionen des Marktes am Morgen. Gelingt ein Re-Break der blauen Zone, sind auch 14.100 als Ziel direkt heute anlaufbar. Auf der Unterseite bleibt ein neues Gap zurück, auch das sollten wir im Blick behalten.

Übrigens: Genau diese Grafiken als Handelsvorbereitung sende ich per Mail jeden Morgen an Dich - wenn Du Dich dazu angemeldet hast.

 

Deine ausführliche Markterwartungen bekommst Du täglich als E-Mail in Dein Postfach.

 

 

Den Livetradingroom am Vormittag ab 10.00 wird daher Marcus allein betreuen - folge diesem Link zur Anmeldung:

 

Tradingroom für das Trading bei JFD

 

Dabei gehen wir täglich auf Aktien ein, die mit Quartalszahlen für Volatilität sorgen. Eine Auswahl der Aktien könnte die heutige Vorbörse bieten:

 

20220519 Earnings wochenausklang

20220519 Earnings wochenausklang

 

Aus dem Wirtschaftskalender sind heute morgen wieder Daten aus England wichtig gewesen und erst am Nachmittag mit einer Rede aus dem EZB-Umfeld sowie dem EU-Verbrauchervertrauen noch etwas Volatilität zu erwarten.

Die Erzeugerpreise aus Deutschland und die anderen Prognosen sind hier entsprechend verzeichnet:

 

20220520 Wirtschaftsdaten

20220520 Wirtschaftsdaten

 

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart gleich viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den anderen Formaten vorbeischaust.

Dein Andreas Bernstein

 

Deine Einladung zur Trading-Community mit rund 1.400 Trader:Innen

 

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,99 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!



Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige




0 Kommentare
 |  555   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

DAX-Morgenanalyse DAX kann die 14.000 wieder anvisieren: Rücklauf zum Wochenausklang erwartet DAX mit Schwung zur 14000 zurück: Rücklauf am Freitag einzuplanen, wie die Chartanalyse am Morgen hier mit ersten Indikationen aufzeigt.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel