checkAd

Aktie im schweren Baissemodus Tesla: Nach einem Drittel Wertverlust – Steht die Aktie vor einer Bullenrallye?

Das Tesla-Papier steht seit Wochen mächtig unter Druck. Dabei hat der Elektroautobauer gleich mehrere Baustellen, die dem Kurs zusetzen. Wie viel Potenzial hat die Aktie jetzt noch?

Nicht nur die aktuell auf Eis gelegte Twitter-Übernahme setzte dem Tesla-Papier zu. Der Titel hat in den vergangenen vier Wochen mehr als ein Drittel an Wert verloren. Dabei hat Tesla aktuell gleich mit mehreren Problemen zu kämpfen.

So sind die Aktien kürzlich aus dem S&P-500-Nachhaltigkeitsindex rausgeflogen. Elon Musk reagierte empört und bezeichnete die Anlagekategorie ESG in einem Tweet als "unerhörten Betrug". Er warf dem Index-Anbieter vor, seine Integrität verloren zu haben.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Tesla!
Long
Basispreis 640,26€
Hebel 10,44
Ask 4,03
Short
Basispreis 753,71€
Hebel 10,29
Ask 8,54

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Vorwürfe über eine angebliche sexuelle Belästigung einer Mitarbeiterin von Space-X durch Musk im Jahr 2016 sowie der andauernde Lockdown in China sind weitere Baustellen für das angeschlagene Papier.

Die Talfahrt der Tesla-Aktien hat dazu geführt, dass allein in der vergangenen Woche rund 110 Milliarden US-Dollar der Marktkapitalisierung des Unternehmens verloren gegangen sind. Die Aktie schloss am Freitag mit einem Minus von 6,4 Prozent bei 663,90 US-Dollar und damit auf dem niedrigsten Stand seit dem 17. August 2021.

Adam Jonas, Analyst bei Morgan Stanley, warnte, dass die Lieferschwierigkeiten in China zu einer "erheblichen" Verfehlung der Auslieferungen im zweiten Quartal führen könnten. Die durchschnittliche Schätzung der Analysten für die Auslieferungen von Tesla im zweiten Quartal liegt laut Bloomberg-Daten derzeit bei rund 303.000 Einheiten, was einem Rückgang von zwölf Prozent gegenüber Ende März entspricht. Am Donnerstag senkte Wedbush-Analyst Daniel Ives sein Kursziel für die Aktie um 29 Prozent auf 1.000 US-Dollar.

Es gibt aber auch gute Aussichten für Anleger: Das durchschnittliche Analysten-Kursziel von rund 963 US-Dollar impliziert nun ein Aufwärtspotenzial von rund 45 Prozent.

Zudem wurde Ende März bekannt, dass Tesla bei der kommenden Aktionärsversammlung im August einen Aktiensplit in die Wege leiten will. Dies könnte den Kurs beflügeln. Musk kündigte außerdem an, dass auf der KI-Veranstaltung des Unternehmens am 19. August eine Vorschau auf den Optimus-Roboter zu sehen sein wird. Eine starke Reaktion auf die Technologieentwicklung könnte dazu beitragen, die negative Stimmung umzukehren.

Autorin: Gina Moesing, wallstreet:online Zentralredaktion




 |  12228   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Aktie im schweren Baissemodus Tesla: Nach einem Drittel Wertverlust – Steht die Aktie vor einer Bullenrallye? Das Tesla-Papier steht seit Wochen mächtig unter Druck. Dabei hat der Elektroautobauer gleich mehrere Baustellen, die dem Kurs zusetzen. Wie viel Potenzial hat die Aktie jetzt noch?

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel