checkAd

Wochenausblick: Aktienmärkte nach US-Inflationsdaten deutlich schwächer, Fed-Zinsentscheid am kommenden Mittwoch

Anzeige

Die Aktienmärkte haben mit kräftigen Kursverlusten auf neue US-Inflationsdaten und ein schwaches Uni-Michigan-Konsumklima reagiert. Der DAX geht tiefrot aus dem Handel und verzeichnet auch im Wochenvergleich deutliche Abgaben. Die Inflationsrate in …

Die Aktienmärkte haben mit kräftigen Kursverlusten auf neue US-Inflationsdaten und ein schwaches Uni-Michigan-Konsumklima reagiert. Der DAX geht tiefrot aus dem Handel und verzeichnet auch im Wochenvergleich deutliche Abgaben.

Die Inflationsrate in den USA ist von 8,3 Prozent im April auf 8,6 Prozent im Mai gestiegen, wie die US-Arbeitsstatistikbehörde BLS am Freitag mitgeteilt hat. Die Volkswirte der Banken hatten für Mai im Mittel mit einer konstanten Inflationsrate von 8,3 Prozent gerechnet. Die Inflationsrate erreichte den höchsten Stand seit Dezember 1981. Unterdessen hat sich die Stimmung der US-Verbraucher deutlich eingetrübt. Das von der Uni Michigan ermittelte US-Konsumklima sank im Juni nach vorläufigen Angaben auf 50,2 Zähler; von 58,4 Punkten im Vormonat. Erwartet wurde nur ein leichter Rückgang auf 58,1 Punkte.

In der kommenden Woche dürfte vor allem der Zinsentscheid der US-Notenbank Fed am Mittwochabend im Fokus stehen. Es gilt als so gut wie sicher, dass die Fed den Leitzins erneut um 0,5 Prozentpunkte anheben dürfte. Nach den jüngsten Inflationsdaten dürfte der Druck auf die Fed aber noch einmal zugenommen haben, die Inflation zu bekämpfen.

Unternehmen im Fokus

Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer hat einen weiteren Punktsieg im Zusammenhang mit den laufenden Glyphosat-Schadensersatzklagen errungen. Ein Gericht im US-Bundesstaat Missouri wies die Schadensersatzklage eines Mannes ab, der seine Krebserkrankung auf das glyphosathaltige Pflanzenschutzmittel Roundup zurückgeführt hatte.

Das Softwareunternehmen DocuSign hat im zurückliegenden Quartal einen Gewinnrückgang verbucht. Im ersten Geschäftsquartal konnte der Umsatz von 461,9 Millionen Dollar im Vorjahresquartal auf nun 588,7 Millionen Dolar zulegen. Der bereinigte Gewinn je Aktie sank aber gleichzeitig von 0,44 Dollar auf 0,38 Dollar, wie das Unternehmen mitteilte. Analysten hatten einen Gewinnanstieg auf 0,46 Dollar erwartet.

Wichtige Termine

  • Deutschland – ZEW-Konjunkturerwartungen Juni
  • USA – Erzeugerpreise Mai
  • USA – Einzelhandelsumsatz Mai
  • USA – Fed-Zinsentscheid & Pressekonferenz
  • USA – Philadelphia-Fed-Index Juni
  • USA – Verbrauchervertrauen Conference Board Juni

Chart: DAX

Widerstandsmarken: 13.871/14.201/14.226/14.315/14.330/14.589/14.603

Unterstützungsmarken: 13.683/13.380/13.107

Der DAX erwischte heute einen rabenschwarzen Tag. Der Index verlor vom Start weg an Boden und crashte direkt bis an das Ziel bei 13.871 Punkten. Doch auch hier kam es zu keiner Stabilisierung. Zusammen mit den auch eklatant schwachen US-Indizes bildete der Index am Nachmittag weitere Tiefs aus. Damit ist auch eine Aufwärtstrendvariante seit dem Märztief Geschichte. Die nächsten Supports in Form wichtiger Zwischentiefs liegen nun bei 13.683 und 13.380 Punkten. Erholungen treffen vorrangig in Form der unterschrittenen Aufwärtstrendlinie und im Bereich von 14.200 Punkten auf Widerstände.

DAXin Punkten; 4-Stunden-Chart (1 Kerze = 4 Stunden)

 
Betrachtungszeitraum: 02.05.2022 – 10.06.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAXin Punkten; Monatschart (1 Kerze = 1 Monat)

Betrachtungszeitraum: 01.06.2017– 10.06.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Discount-Call-Optionsscheine auf den DAX

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro BasispreisinPkt. Cap-Level (obere Kursgrenze) in Pkt. FinalerBewertungstag
DAX HB6W46 1,96* 14.100 14.600 16.08.2022
DAX HB6W4A 1,31 14.500 15.000 16.08.2022
* max. Rückzahlungsbetrag 5 Euro; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 10.06.2022; 17:28 Uhr

Discount-Put-Optionsscheine auf den DAX

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis inPkt. Cap-Level (untere Kursgrenze) in Pkt. FinalerBewertungstag
DAX HB6W5C 3,72* 14.900 14.400 16.08.2022
DAX HB6W5G 4,33* 15.300 14.800 16.08.2022
*max. Rückzahlungsbetrag 5 Euro; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 10.06.2022 17:30 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Discount-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Siehier bei onemarkets Wissen.

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Wochenausblick: Aktienmärkte nach US-Inflationsdaten deutlich schwächer, Fed-Zinsentscheid am kommenden Mittwoch erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Bastian Galuschka

Diskussion: Dax & Co.

Diskussion: Was bewegt den DAX? Analysen und Charts
Wertpapier



Nachrichtenquelle: onemarkets Blog
 |  1527   |   

Disclaimer

Wochenausblick: Aktienmärkte nach US-Inflationsdaten deutlich schwächer, Fed-Zinsentscheid am kommenden Mittwoch Die Aktienmärkte haben mit kräftigen Kursverlusten auf neue US-Inflationsdaten und ein schwaches Uni-Michigan-Konsumklima reagiert. Der DAX geht tiefrot aus dem Handel und verzeichnet auch im Wochenvergleich deutliche Abgaben. Die Inflationsrate in …

Nachrichten des Autors