checkAd

Interessante Rechnung Bitcoin-Prognose: Bald "bei 13.000 US-Dollar" wegen Fed-Verschärfungen

Die weltweit führende Kryptowährung könnte noch bis auf 13.000 US-Dollar fallen. So fällt die Bären-Prognose des Krypto-Experten Ian Harnett aus. Momentan liegt der Bitcoin nahe der 20.000-USD-Marke.

Die Nummer eins unter den Kryptowährungen, der Bitcoin, hat seit Anfang des Jahres 2022 mehr als die Hälfte seines Werts eingebüßt. Und dennoch: "Wir würden diese Art von Kryptowährungen in diesem Umfeld immer noch verkaufen", sagte Ian Harnett, CIO vom Researchhaus Absolute Strategy Research, gegenüber CNBC.

Harnett begründet seine Meinung mithilfe vergangener Krypto-Rallyes. Demnach falle der Bitcoin meist um etwa 80 Prozent von seinen Allzeithochs aus. So geschehen im Jahr 2018, als die Kryptowährung auf fast 3.000 US-Dollar fiel. Ende 2017 markierte sie noch einen Höchststand bei fast 20.000 US-Dollar.

Gemessen an diesem Prozentsatz von 80 und dem Rekordhoch von knapp 69.000 US-Dollar im November 2021, würde der Preis für einen Bitcoin dieses Mal auf etwa 13.000 US-Dollar zurückgehen.

"In einer Welt, in der Liquidität im Überfluss vorhanden ist, geht es den Bitcoins dieser Welt gut. Wenn diese Liquidität weggenommen wird, was die Zentralbanken derzeit tun, geraten diese Märkte unter Druck", so Harnett.

Autor: Nicolas Ebert, wallstreet:online Zentralredaktion

Die neuesten Krypto-News lesen Sie jeden Freitag in unserem Krypto-Journal. Jetzt abonnieren!




Wertpapier



2 Kommentare
 |  3571   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Kommentare

Avatar
23.06.22 18:44:57
Zitat von nvidia27: Kann ich mir ebenfalls durchaus gut vorstellen. Bin da eher der Meinung, dass der BTC über Langzeit noch beweisen muss und da noch zu viel Aufklärung in der Masse fehlt. Bin aber was Gold angeht langfristig bullish und long bei Triomarkets.


Ich bin auch so ein Unaufgeklärter.

Hätte ich einen IQ von 230, würde ich bestimmt kaufen. So aber nicht ... :D
Avatar
22.06.22 21:00:17
Kann ich mir ebenfalls durchaus gut vorstellen. Bin da eher der Meinung, dass der BTC über Langzeit noch beweisen muss und da noch zu viel Aufklärung in der Masse fehlt. Bin aber was Gold angeht langfristig bullish und long bei Triomarkets.

Disclaimer

Interessante Rechnung Bitcoin-Prognose: Bald "bei 13.000 US-Dollar" wegen Fed-Verschärfungen Die weltweit führende Kryptowährung könnte noch bis auf 13.000 US-Dollar fallen. So fällt die Bären-Prognose des Krypto-Experten Ian Harnett aus. Momentan liegt der Bitcoin nahe der 20.000-USD-Marke.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel