checkAd

Statt Coinbase Nach Quartalszahlen-Crash: Cathie Wood kauft Aktien von Growth-Liebling nach

Laut Cathie Wood von Ark Invest werden Wachstumsaktien am Ende des Bärenmarktes besser abschneiden als Value-Titel. Sie kauft erneut groß bei ihrem neuen Aktien-Liebling nach.

"Typischerweise werden sich Wachstumsaktien besser entwickeln, wenn wir uns auf das Ende einer Baisse und einer Rezession zubewegen, weil sie die neue Führung sind", zitiert CNBC Wood in der Sendung "The Tech Trade Special".

Woods disruptive Tech-Favoriten gehörten in diesem Jahr angesichts der steigenden Zinsen zu den größten Verlierern. Ihr aktiver Flaggschiff-Fonds Ark Innovation ETF (ARKK) hat im bisherigen Jahresverlauf 52 Prozent verloren. Allerdings verzeichnete ARKK gerade seinen ersten monatlichen Gewinn seit Oktober.

"Es sieht so aus, als ob wir, zumindest bis jetzt, den Tiefpunkt auf Intraday-Basis, am 12. Mai erreicht haben. Wir haben den Boden sogar vor dem Nasdaq und dem S&P erreicht", so Wood. "Das war ein frühes Signal, dass wir hier die Kurve kriegen könnten".

Die Star-Investorin ist der Ansicht, dass die US-Notenbank einen politischen Fehler begehen könnte, wenn sie die Zinsen aggressiv anhebt, während die Inflation ihren Höhepunkt erreicht. "Innerhalb des nächsten Jahres wird die Fed ihre Politik lockern. Was wir in den derzeitigen Geschäftsergebnissen sehen, ist, dass wir uns in einer Rezession befinden. Diese könnte sich fortsetzen, wenn die Fed die Zinsen weiter anhebt und die Renditekurve sich weiter umkehrt", so Wood.

Coinbase raus, Roku rein

In dieser Gewinnsaison kaufte Wood einige ihrer Favoriten nach: So stockte sie am Freitag inmitten eines 23-Prozent-Crashes ihren Anteil an Roku auf. Drei Ark Invest ETFs halten nun zusammen fast eine Milliarde US-Dollar in Roku-Aktien.

Roku hatte enttäuschende Zahlen für das zweite Quartal und eine düstere Prognose präsentiert. Wood bleibt dagegen bullish: "Dies ist ein Spiel mit dem Übergang vom linearen Fernsehen zum digitalen Fernsehen und zur Streaming-Technologie.“

Teladoc- und Shopify-Aktien wurden ebenfalls nachgekauft, während Coinbase-Anteile reduziert wurden. Der Handel diente laut Wood dazu, Bargeld zu beschaffen, um Shopify am selben Tag zu kaufen. Trotzdem bleibe sie langfristig bullish auf Coinbase, da sie das regulatorische Risiko für übertrieben halte: "Sie werden ihre Strategie weiterentwickeln, um sich irgendwann bei der SEC zu registrieren."

Autorin: Gina Moesing, wallstreet:online Zentralredaktion

Im Report von Mike Seidl und Americas Most Wanted lesen Sie sieben Tipps, wie Sie Rohrkrepierer vermeiden. Hier klicken und gleich runterladen!




 |  18599   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Statt Coinbase Nach Quartalszahlen-Crash: Cathie Wood kauft Aktien von Growth-Liebling nach Laut Cathie Wood von Ark Invest werden Wachstumsaktien am Ende des Bärenmarktes besser abschneiden als Value-Titel. Sie kauft erneut groß bei ihrem neuen Aktien-Liebling nach.

Nachrichten des Autors

7290 Leser
5722 Leser
4491 Leser
3884 Leser
3550 Leser
1475 Leser
1305 Leser
870 Leser
741 Leser
25697 Leser
15493 Leser
14978 Leser
12824 Leser
9789 Leser
9724 Leser
9518 Leser
9134 Leser
9059 Leser
8425 Leser
32591 Leser
25697 Leser
23952 Leser
20169 Leser
19878 Leser
18742 Leser
18598 Leser
18514 Leser
18312 Leser
18097 Leser
186847 Leser
103381 Leser
75715 Leser
69885 Leser
64611 Leser
56112 Leser
52424 Leser
48068 Leser
46556 Leser
43909 Leser