checkAd

     472  0 Kommentare Wie sich PCR-Testanbieter für den Coronaherbst aufstellen wollen - Seite 2



    Laborqualität auch ohne Kühlkette: Sind preiswerte PCR-Tests die Lösung?

    Um die regelmäßig zuverlässigeren PCR-Tests indes flächendeckend einsetzen zu können, dürfte auch der Kostenfaktor eine Rolle spielen. Die üblichen PCR-Labortests benötigen meist eine aufwendige Kühlkette, um die Testqualität sicherzustellen. Der Strom-, Platz- und Zeitbedarf schlägt sich auf den Preis nieder. Doch jüngste Innovationen auf dem Markt für Testgeräte könnten das ändern. So versprechen Bechtold und Gregorini PCR-Tests für weniger als 10 Euro pro Stück zu ermöglichen. Den beiden Absolventen der ETH Zürich ist es gelungen, ein Testgerät zu entwickeln, das Laborqualität auch ohne Kühlung sicherstellt und mobil einsetzbar ist. Damit sollen aussagekräftige Testergebnisse für die breite Bevölkerung verfügbar werden. In der Tat könnten durch den Kostenvorteil Pläne für eine staatlich finanzierte PCR-Teststrategie, wie sie bereits in einem Bundestagsantrag formuliert wurden, wieder etwas wahrscheinlicher werden. Jedenfalls dann, wenn der Ernstfall einer Corona-Herbstwelle kommt wie sie bereits Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) befürchtet. 

    Moderne Corona-Tests: Eine Blaupause für den Infektionsschutz weltweit 

    Nach Einschätzung des Biodiversitätsrats bei den Vereinten Nationen (IPBES) könnten Pandemien in Zukunft häufiger auftreten als bisher. IPBES-Experte Peter Daszak sieht in ihnen sogar eine „existenziellen Bedrohung für die Menschheit“, wenn es nicht gelingt, die Biodiversität zu schützen. Damit könnten auch mit geringem Aufwand und weltweit einsetzbare Tests als Instrument zum Infektionsschutz immer wichtiger werden. Einige der Corona-Testgeräte wie jene von der Diaxxo AG werden deshalb bereits so konzipiert, dass mit ihnen auch andere Viren diagnostiziert werden können. So könnten auch andere ansteckende Krankheiten wie Malaria oder das Dengue-Fieber schnell diagnostiziert und Gesundheitssysteme vor dem Kollaps bewahrt werden. Auch wenn noch nicht sicher ist, wie sich die Corona-Lage und künftige Pandemien entwickeln werden: Eine wirksame Teststrategie bleibt in den Augen vieler Experten eine wichtige Grundlage, um Ansteckungsketten zu unterbrechen und zielgerichtete Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte

    Rainer Brosy
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Rainer Brosy (B.Eng.) ist seit 10 Jahren Geschäftsführer einer Digital-Agentur und führt gerne Interviews mit Köpfen aus der Businesswelt.
    Mehr anzeigen
    Seite 2 von 2

    Verfasst von Rainer Brosy
    Wie sich PCR-Testanbieter für den Coronaherbst aufstellen wollen - Seite 2 Betrugstaten bei der Abrechnung von Corona-Tests