checkAd

Dividende oder Aktiensplit? Meme-Aktie AMC tiefrot: Was ist da los?

Eine Reihe von Aktien, die von Kleinanlegern bevorzugt werden, stürzten am Montag in einem volatilen Handel ab – an dem Tag, an dem die neuen AMC-Vorzugsaktien namens APE in den Handel kamen.

Die Nachricht, dass das britische Unternehmen Cineworld vor einem möglichen Konkurs gewarnt hat, ließ die Aktien von AMC zu Wochenbeginn um fast 40 Prozent einbrechen. Zusätzlich wirkte sich am Montag eine neue Vorzugsaktiendividende (Kürzel APE) von AMC auf den Handel aus.

Die neue Aktienklasse ähnelt in gewisser Weise einem Aktiensplit. Sie soll die gleichen Stimmrechte wie AMC-Stammaktien haben und könnte in Zukunft zur Kapitalbeschaffung verwendet werden, teilte die amerikanische Kinokette mit.  

"Denken Sie daran, dass die APE morgen früh zum ersten Mal an der NYSE gehandelt wird. Der Wert Ihrer AMC-Investition wird sich aus der Kombination Ihrer AMC-Aktien und Ihrer neuen APE-Einheiten ergeben. Eine AMC-Aktie plus eine neue APE-Einheit zusammengerechnet - im Vergleich zu nur einer AMC-Aktie zuvor", schrieb AMC-CEO Adam Aron am Sonntag auf Twitter.

Der Handel mit beiden Aktiengattungen wurde gestern in einer volatilen Sitzung mehrfach unterbrochen. AMC- und APE-Aktien wurden zusammen zu 17,14 US-Dollar gehandelt, was nach Berechnungen von Reuters unter dem Schlusskurs von 18,02 US-Dollar am Freitag lag.

"Die AMC-Ausschüttung von 'APE' liegt irgendwo zwischen einem Aktiensplit und einer Aktiendividende", zitiert Reuters Rick Meckler von Cherry Lane Investments. "Dies scheint darauf abzuzielen, die Ausgabe von mehr Aktien durch AMC zu ermöglichen, ohne das Versprechen des Unternehmens zu brechen, keine weiteren Stammaktien auszugeben, die den Wert des Unternehmens verwässern könnten."

Thomas Hayes, Vorsitzender von Green Hill Capital, sagte, dass AMC mit dem Wertpapier "vorgibt, den bestehenden Aktionären etwas von Wert zu geben, in Wirklichkeit aber nur den Weg für eine künftige Verwässerung ebnet."

Die COVID-19-Lockdowns haben das Geschäft von Kinobetreibern stark beeinträchtigt. Dennoch gelang es AMC von der im Jahr 2021 stattfindenden Meme-Rallye zu profitieren und 1,8 Milliarden US-Dollar einzunehmen. AMC-Aktien sind seit Ende 2019 um mehr als 150 Prozent gestiegen. In scharfem Kontrast dazu haben Cineworld-Titel im gleichen Zeitraum rund 99 Prozent ihres Wertes verloren.

Autorin: Gina Moesing, wallstreet:online Zentralredaktion

In volatilen Zeiten gibt es Wertpapiere, von denen Sie besser die Finger lassen sollten. Welche das sind, lesen Sie im kostenlosen Report von Americas Most Wanted!




 |  12325   |  93   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Kommentare

Avatar
21.09.22 14:55:33
Das alte Forum ist übrigens drüben bei Ape....
hier wurde ja offenbar so ein Basher Thread eröffnet.
Siehe die Überschrift vom Forum. Leider muss man den Rotz dann ja doch
kommentieren, um Dinge klarzustellen.
Avatar
21.09.22 14:52:50
Dann lese mal die ganzen Tweets von Adam Aron dazu, wenn du das nicht verfolgt hast.
Schach matt, Share holder Struktur nachvollziehen etc.........
Hast du die ganze Story zuletzt nicht verfolgt? Das es auch keine Optionsketten bei Ape gibt etc...
wurde doch alles längst diskutiert.
Avatar
21.09.22 14:48:35
Du hast das am 13.09., also vor ein paar Tagen geschrieben
also gut, ich denke verstanden zu haben

die neue Aktie ist ja ein guter Weg das sich das Unternehmen zukünftig immer mal wieder mit Platzierungen neue Finanzmittel beschaffen kann, so sehe ich es zumindest
Avatar
21.09.22 14:39:15
ich weiß nicht von wann der Beitrag noch war, weil du so alte Sachen raus kramst.
Ich meinte damit viel mehr, dass der Kurs gar nicht hätte vom letzten hoch abstürzen dürfen, was ja offensichtlich
nur durch naked shorts, Ledder Attacken und normalen shorten passiert ist.
Was im Grunde das Problem einfach nur verschärft hat, denn was hat es gebracht.
Es hat einfach nur die Probleme im Markt verschärft. Die SEC macht weiter nix.
Die hätten bereits viel viel früher reagieren müssen, aber stattdessen scheinen Sie ja sogar, wie man am SEC Meme Video sieht,
das Handeln eines Ken Griffin zu supporten. Ich bin mal gespannt, wie die Verantwortlichen sich da am Ende raus reden wollen, wenn das alles noch vor Gericht gelangt. Richtig ist, dass der Short Squeeze schon längst hätte erledigt sein müssen, aber sattdessen wollen und wollten meiner Meinung gewisse Herrschaften den Brand noch verschärfen. Umso mehr gecovert werden muss, umso größer ist das marktwirtschaftliche Desaster, was hier verursacht wurde. Es bringt jetzt auch nix weiter rum zu quatschen. Wir warten einfach darauf, was Adam Aron nun mit seinem Schach matt geplant hat. Ape muss ja dafür da gewesen sein, um über die Share Struktur aufzuklären. Nix als ein Atombomben Scherbenhaufen von Problemen wurde uns bisher gezeigt. Bin gespannt, wie jeder andere bis auf die schlecht Schreiber hier.
Avatar
21.09.22 14:27:26
Zitat von fenjatabke: ... von 60 Dollar war nie die Rede.....

aber hast Du nicht geschrieben
"..Normalerweise müssten wir schon bei 60 bis 80 stehen.."

Da meinst Du nicht Dollar? Du meinst also nicht das Du mind. 60 Dollar erwartest, dann verstehe ich nun Dein Post komplettt nicht

Disclaimer

Dividende oder Aktiensplit? Meme-Aktie AMC tiefrot: Was ist da los? Eine Reihe von Aktien, die von Kleinanlegern bevorzugt werden, stürzten am Montag in einem volatilen Handel ab – an dem Tag, an dem die neuen AMC-Vorzugsaktien namens APE in den Handel kamen.

Nachrichten des Autors

3168 Leser
39376 Leser
26776 Leser
26412 Leser
22936 Leser
22700 Leser
21512 Leser
17216 Leser
16516 Leser
16356 Leser
15984 Leser
81788 Leser
68832 Leser
67848 Leser
64780 Leser
45816 Leser
39376 Leser
38864 Leser
31036 Leser
28388 Leser
27512 Leser
186941 Leser
104162 Leser
93852 Leser
85361 Leser
81788 Leser
75786 Leser
70103 Leser
68832 Leser
67848 Leser
64780 Leser