checkAd

Massives Jackpot-Potenzial! Analysten bleiben positiv für den Goldpreis gestimmt!

Anzeige

Auch wenn Gold derzeit bei den Anlegern etwas an Attraktivität verloren hat, bleiben die Aussichten nach wie vor gut, weshalb Analysten steigende Preise erwarten!

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Rohstoff-Experten der Commerzbank beispielsweise sehen den Goldpreis Ende 2022 bei etwa 1.800,- US-Dollar. Aber ab etwa Anfang 2023 sehen sie Gold wieder glänzen. Entsprechend erwarten die Commerzbank-Experten für das kommende Jahr einen Goldpreis von rund 1.900,- US-Dollar.

Die hohen Inflationsraten der letzten Monate konnten dem Goldpreis erstaunlicherweise nicht helfen, eher das Gegenteil war der Fall. Bessere Figur machte der Edelmetallpreis in Euro, wo gegenüber dem Jahresbeginn noch ein Pluszeichen vorhanden ist. Einige ETF-Anleger trennten sich in den vergangenen Monaten vom Gold. Allein im Juli wurden 94 Tonnen liquidiert. Hauptbelastungsursache für den Goldpreis ist der starke US-Dollar. Auch die Zinserhöhung durch die Europäische Zentralbank zeigte eine negative Wirkung für den Preis des edlen Metalls.

In den USA droht nächstes Jahr eine Rezession, da die Zinsen massiv angehoben werden müssen, um die Inflation deutlich zu senken. Spätestens wenn die Rezession im kommenden Jahr eintritt, muss die Fed die Zinsen wieder schnell senken. Auch wenn viele Anleger derzeit vom Gold enttäuscht sind, hat sich das Edelmetall dennoch zum Teil deutlich besser geschlagen als so manche andere Anlageklasse. Deshalb ist jetzt noch eine gute Zeit, um sich aussichtsreiche Goldaktien anzusehen. Für sehr aussichtsreich halten wir GoldMining, Torq Resources und Skeena Resources! Alle drei Unternehmen konnten jüngst wieder mit sehr guten Nachrichten von sich reden machen!

 

GoldMinings neuester Bohrerfolg hat einen Namen: ‚La Garrucha‘!

 

 

Mit dem Prädikat „maximal erfolgreich“ konnte die in Vancouver, Kanada beheimatete GoldMining (WKN: A2DHZ0) ihr von März bis August 2022 durchgeführtes ‚Step-out‘-Bohrprogramm auf ihrem kolumbianischen Projekt ‚La Garrucha‘ abschließen. Und das dabei gewonnene Ergebnis punktete in gleich mehrfacher Hinsicht. Einerseits präsentierte sich das dortige Gold-Kupfer-Porphyr-Mineralsystem von seiner hochmineralisiertesten Seite über teilweise weite Strecken, was andererseits das Mineralisierungssystem auf etwa 400 m Streichlänge vergrößerte.

 

 

Starke Mineralisierung über weitere Strecken: ‚La Garrucha‘ dreht auf!

 

Fünf Bohrlöcher über 3.485 m wurden auf der Proprietät ‚La Garrucha‘ abgeteuft, welches zum Projekt ‚La Mina‘ gehört und etwa einen Kilometer östlich der bestehenden, Mineralressourcen der Lagerstätten ‚La Cantera‘ und ‚Middle-Zone‘ liegt. Mit den jüngsten Ergebnissen werden die Ergebnisse von Bohrloch drei (LME1108) und Bohrloch vier (LME1109) gemeldet.

Absolut beeindruckend ist hierbei das Bohrloch LME1108, welches rekordverdächtige:

  • 754,67 m mit 0,40 g/t Au und 0,11 % Cu ab 136,2 m Tiefe durchteufte, einschließlich 431,23 m mit 0,55 g/t Au und 0,12 % Cu ab 181,27 m Tiefe.

 

  • Darin enthalten ist noch ein 59,45 m Abschnitt mit 0,76 g/t Au und 0,19 % Cu beginnend ab 328,92 m Tiefe und 149,14 m mit 0,69 g/t Au und 0,09 % Cu ab 463,36 m.

 

Innerhalb der neuen ‚Deep Footwall‘-Zone wurden über weitere 93,43 m 0,31 g/t Au und 0,13 % Cu ab 733,47 m gefunden!

Eine weitere, wenngleich auch eine etwas schwächere Mineralisierung, wurde mit dem Bohrloch LME1109 durchteuft. Dieses Loch schnitt über 339,1 m 0,16 g/t Au und 0,03 % Cu am 473,49 m Tiefe, einschließlich 18,44 m mit 0,34 g/t Au und 0,06 % Cu!

Da das Bohrloch LME1108 welches das tiefste, bisher gebohrte Loch auf dem kompletten ‚La Mina‘-Komplex darstellt, konnte obendrein die äußerst wichtige Erkenntnis gewonnen werden, nämlich dass sich die Gold-Kupfer-Porphyr-Mineralisierung über eine Tiefe von 300 m hinaus fortsetzt, was zukünftig für massives und weiteres Explorationspotenzial sorgen wird.

 

 

Auch der CEO von GoldMining, Alastair Still, scheint mit dem Bohrergebnis mehr als zufrieden zu sein, als er sagte:

„Unser Team hat unser erstes Explorationsbohrprogramm in Kolumbien sicher und im Rahmen des Budgets abgeschlossen. Wir sind mit den ersten Bohrergebnissen, die auf die Erweiterung der Entdeckung ‚La Garrucha‘ im Projekt ‚La Mina‘ abzielten sehr zufrieden. Die Ergebnisse von LME1108 werden dazu beitragen, die Größe des mineralisierten Systems genauer zu definieren, welches sich über hunderte Meter erstreckt und dennoch für weitere Erweiterungen offenbleibt.“

 

 

Fazit:

Die von ‚La Garrucha‘ gelieferten Bohrergebnisse überzeugen auf ganzer Linie. Zum einen belegen sie die hohe Mineralisierung über weite Strecken und zeigen zum anderen, dass sich die Kontinuität der Mineralisierung bis in die Tiefe fortsetzt! Unter Berücksichtigung der Ergebnisse aus den ersten beiden Bohrlöchern mit z.B. 1,31 g/t Au und 0,15 % Cu über 216,8 m und den historischen Bohrergebnissen, welche obendrein massive Mineralisierungen über weite Strecken lieferten, setzt sich das gold-kupferhaltige Gesamtkunstwerk ‚La Garrucha‘ Stück für Stück zusammen. Wenn diese Daten alle in der derzeitigen Mineralressourcenschätzung für ‚La Mina‘ ergänzt werden, sollte es hier einen gewaltigen Schub nach oben geben, auch für die GoldMining (WKN: A2DHZ0)-Aktien!

Noch im vierten Quartal dieses Jahres sollen die Arbeiten für eine Aktualisierung der Mineralressourcenschätzung für das Projekt ‚La Mina‘ einschließlich der Mineralisierung von ‚La Garrucha‘ begonnen werden, wobei eine überarbeitete und aktualisierte vorläufige Wirtschaftlichkeitsbetrachtung (‚PEA‘) im kommenden Jahr vorgelegt werden soll.

 

Torq meldet 0,94 g/t Au und 0,68 % Cu! Mächtig gute Ergebnisse von ‚Margarita‘!

 

 

Um sensationelle 190 m konnte Torq Resources (WKN: A2DNVL) die Mineralisierung auf seinem Eisenoxid-Kupfer-Gold-Projekt ‚Margarita‘ in Nord-Chile im Laufe der jüngsten Bohrungen erweitern. Dabei lieferte Bohrloch 22MAR-014R im ‚Falla-13‘-Ziel phänomenale 0,94 g/t Au und 0,68 % Cu über 98 m und bestätigt damit das großartige Potenzial dieser hochgradigen Zone.

 

 

Zudem setzt dieses Bohrloch damit die vom Explorationsbohrloch 22MAR-013R Anfang Mai begonnene ‚Falla-13‘-Erfolgsgeschichte mit 0,84 g/t Au und 0,94 % Cu über 90 m beeindruckend fort.

Nach diesen fetten Volltreffern steigt zum Abschluss des ‚Phase-II‘-Bohrprogramms auf ‚Margarita‘ somit verständlicherweise die Vorfreude auf die „Verkündung“ der ausstehenden Ergebnisse von noch 11 Bohrlöchern über 4.000 Bohrmeter, die in den kommenden Wochen erwartet werden.

Derweil bereitet man sich bei Torq schon auf das ‚Phase-III‘-Bohrprogramm vor, das noch umfangreicher ausfallen wird. Schließlich deuten viele Zeichen darauf hin, dass sich aus den jetzt gewonnenen Erkenntnissen und aus denen, die sich noch in der Auswertung befinden, neue Ziele ableiten lassen. Um diese zu bestätigen, soll in naher Zukunft eine weitere geochemische Untersuchung durchgeführt werden.

 

Mächtige Bestätigung für ‚Margarita‘

 

Für Shawn Wallace, CEO & Vorsitzender von Torq, kommt die Bestätigung des großartigen Potenzials von ‚Margarita‘ nicht von ungefähr:

„Mit den jüngsten Ergebnissen können wir nicht nur die Mächtigkeit und den Gehalt unseres ‚Falla-13‘-Ziels beeindruckend bestätigen, sondern zudem noch die mineralisierte Zone um gleich 190 m erweitern. Im Zusammenspiel mit den noch ausstehenden Resultaten, auf die wir uns sehr freuen, ergibt sich daraus ein erster Eindruck des vielversprechenden Potenzials von ‚Margarita‘. Hinzu kommt, dass wir bei unserem chilenischen Projekt ‚Santa Cecilia‘, bei den Bohrungen aus dem Jahr 2012 sogar sensationelle 0,45 % CuEq über 925,7 m und 0,35% CuEq über 868,8 m gefunden wurden, einen jüngsten Erfolg bei der Erlangung eines Gemeindeabkommens feiern konnten. Dadurch sind wird dem Start der ersten Explorationsphase einen großen Schritt nähergekommen. Das alles unterstreicht, wie sehr sich unsere Aktionäre und alle Stakeholder auf weitere großartige Entwicklungen in den nächsten spannenden Monaten freuen dürfen.“

Auch Michael Henrichsen, Chef-Geologe von Torq, ist ob dieser sensationellen Erfolgsserie optimistisch bis euphorisch gestimmt:

„Vieles deutet darauf hin, dass wir auf ‚Margarita‘ ein robustes mineralisiertes System ausgemacht haben. Umso mehr sehen wir uns durch den hohen Goldgehalt der bisher entdeckten Mineralisierung darin bestätigt, dass wir die anderen goldhaltige Strukturen, die auf dem Grundstück identifiziert wurden, zu neuen Zielen entwickeln können.“

 

15 Mio. CAD für Torq!

 

Um dem riesigen Potenzial des Vorzeige-Gold-Kupfer-Projekts ‚Santa Cecilia‘ noch genauer zu Leibe zu rücken hat Torq eine nicht vermittelte Privatplatzierung in Höhe von 15 Mio. CAD unterzeichnet. Dieses Geld wird aber nicht von Irgendwem bereitgestellt, sondern von keinem geringeren als einer 100 % Tochtergesellschaft vom Goldriesen Gold Fields Limited. Diese nämlich sicherte sich entsprechend 15 Millionen Aktien zum Kaufpreis von 1,- CAD!

 

 

Fazit:

 

Mit diesen weiteren TOP-Ergebnissen im Rücken und der Kapitalaufnahme, die sogar rund 23 % über dem 20-Tage-Durchschnittspreis am Markt abgeschlossen wurde Ist das Unternehmen für die kommende Zukunft bestens gerüstet. Obendrein hat man nun mit Gold Fields die mittlerweile mehr als 15 % der emittierten und ausstehenden Aktien von Torq halten, einen Partner an der Seite, der obendrein mit massenhafter Expertise unterstützen kann!

Interessant zu wissen ist auch noch, dass Torq Resources (WKN: A2DNVL) sein Projekt an das vielversprechende ‚Salares Norte‘-Projekt angrenzt, das bereits nächstes Jahr in Betrieb genommen werden soll!

 

Skeena Resources – Ja ist denn schon Weihnachten…?

 

 

Das Gold-Silber-Projekt „Eskay-Creek“, dass sich im ‚Goldenen Dreieck‘ von British Columbia befindet und von der in Vancouver, Kanada beheimateten Skeena Resources (WKN: A3CRER) betrieben wird, gilt auch im internationalen Vergleich als ein Projekt der Superlative.

Denn die Lagerstätte ‚Eskay Creek‘ beherbergt schon jetzt eine ‚nachgewiesene und wahrscheinliche‘ Tagebau-Mineralreserve von rund 3,85 Millionen Unzen Gold mit einem MEGA-Durchschnittsgehalt von 4,0 g/t Goldäquivalent! Und dabei scheint das Ende der Fahnenstange noch nicht annähernd erreicht zu sein! Das Zeigen die mit Hochdruck weiterlaufenden Explorationsarbeiten, von denen immer wieder sensationelle Ergebnisse gemeldet werden. So auch die jüngsten wieder, welche wirklich die Frage aufkommen lassen: „Ja ist denn schon Weihnachten?“

 

Bohrtreffer mit der Lizenz zum Ressourcen-Booster!

 

Und dabei wollen wir Sie nicht länger auf die Folter spannen und haben das vorgezogene Weihnachtsgeschenk für Sie bereits ausgepackt.

 

 

Der absolute Treffer ist das Bohrloch SK-22-1093, in dem unglaubliche 47,5 g/t Au und 73,4 g/t Ag (48,48 g/tAuEq) über hervorragende 12,12 m durchteuft wurden. Das ist eine wirklich spektakuläre Mineralisierung, wie man sie nur selten antrifft!

 

 

Massive Grubenerweiterung der Zone ‚21A West‘!

 

Neben massiven Mineralisierungen über weite Strecken konnten den Bohrergebnissen aber noch weitere Erkenntnisse entlockt werden. Gerade das Bohrloch SK-22-1093 welches in einem noch unbebohrten Bereich der Zone ‚21A West‘ gebohrt wurde, liefert signifikante Informationen! Denn es scheint sich immer weiter zu manifestieren, dass das als Abfallgestein angesehene Material, etwa 75 m in nördliche Richtung, noch deutlich werthaltiger ist als gedacht!

 

 

Vor dem Hintergrund dieser hervorragenden Bohrergebnisse sagte Randy Reichert, Präsident von Skeena Resources, folgendes:

„Diese Explorationsergebnisse zeigen das Potenzial, dem Tagebau auf ‚Eskay Creek‘ schon in naher Zukunft eine neue Mineralisierung hinzufügen zu können. Im Anschluss an das Bohrprogramm 2022 wird eine Aktualisierung der Mineralressourcen durchgeführt, mit dem Ziel, zumindest einen Teil der in den Zonen ‚23‘ und ‚21A West‘ entdeckten Mineralisierung in die Kategorie ‚angezeigt‘ aufzuwerten, um sie in einen aktualisierten Minenplan aufzunehmen.“

Obendrein legte Skeena erst vor wenigen Tagen eine überarbeitete Vormachbarkeitsstudie für sein ‚Eskay Creek’-Projekt vor, die das unglaubliche Potenzial dieser Gesellschaft noch sichtbarer macht! So liegt der Kapitalwert nach Steuern, bei einem angenommenen ‚NPV‘ von 5 % bei 1,41 Mrd. CAD! Ein weiteres Highlight dabei ist, dass dieser auf einem konservativ angenommenen Gold- und Silberpreis von nur 1.700,- USD respektive 19,- USD basiert. Der interne Zinsfuß nach Steuern (‚IRR‘) liegt bei extrem hohen 50,2 % und einer branchenführenden nach Steuer-Amortisationszeit von nur einem Jahr.

Diese hervorragenden Zahlen stehen für eine hochgradige Tagebaugrube, mit durchschnittlich 3,87 g/t Goldäquivalent, aus denen 2,99 g/t Gold und 79 g/t Silber bei einem Abraumverhältnis von 7,5:1 auslösen lassen! Basierend auf einer durchschnittlichen Jahresproduktion von 431.000 Unzen Goldäquivalent in den ersten fünf Betriebsjahren wird eine Lebensdauer der Mine von etwa neun Jahren erwartet, in denen 3,2 Millionen Unzen AuEq hergestellt werden sollen, für 2,4 Millionen Unzen Gold und 66,7 Millionen Unzen Silber! Und diese werden, zu Gesamtförderkosten (‚AISC‘) von unglaublich günstigen 652,- USD/oz AuEq hergestellt!

 

 

Ein weiteres Highlight ist der CO2-Fußabdruck von Skeena Resources, mit nur 0,20 t CO2e/produzierte Unze AuEq, womit ‚Eskay Creek‘ eine der Minen mit der niedrigsten Kohlenstoffintensität weltweit wird.

 

 

Fazit:

Während das Bohrprogramm aktuell fortgeführt wird, sind die jüngsten Bohrergebnisse lang durch die Bank hervorragend, weshalb man die weiteren Bohrergebnisse mit Hochspannung erwarten kann. Wir rechnen dabei mit weiteren hochkarätigen Treffern, was insbesondere den Bereich um die Zone ‚21A West‘ massiv vergrößern könnte.

Selbstverständlich werden die Ergebnisse auch zu einer Erweiterung der bereits bestehenden Mineralressourcen führen, wodurch sich auch der interne Zinsfuß (‚IRR‘) von ohnehin schon sensationellen 50 % nochmals erheblich verbessern sollte. Und dieses Zusammenspiel dürfte den Kurs von Skeena Resources (WKN: A3CRER), vor allem in einem positivem Marktumfeld, ganz schnell in deutlich höhere Sphären explodieren lassen!

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments

Ihr JS Research-Team

 

 

Bildquellen, sofern nicht anders angegeben, das jeweilige Unternehmen!

Dieser Werbeartikel wurde am 17. September 2022 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research UG (haftungsbeschränkt) erstellt. Gemäß §84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research UG (haftungsbeschränkt) bei der BaFin angezeigt! Quellen: GoldMining, Torq Resources, Skeena Resources und Gold, Swiss Resource Capital AG sowie eigene Berechnungen und Interpretationen der verfügbaren Informationen.

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung der besprochenen Unternehmen GoldMining, Torq Resources, und Skeena Resources zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktienbestände in den Unternehmen, behalten sich aber vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung Aktien zu kaufen oder zu verkaufen II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit GoldMining, Torq Resources, und Skeena Resources und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktien von GoldMining, Torq Resources, und Skeena Resources im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

Gemäß §85 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens halten keine Aktien von GoldMining, Torq Resources, und Skeena Resources. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir dennoch ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -.



Gastautor: Jörg Schulte
 |  57370   |   

Disclaimer

Massives Jackpot-Potenzial! Analysten bleiben positiv für den Goldpreis gestimmt! Auch wenn Gold derzeit bei den Anlegern etwas an Attraktivität verloren hat, bleiben die Aussichten nach wie vor gut, weshalb Analysten steigende Preise erwarten!

Nachrichten des Autors

5674 Leser
4052 Leser
40597 Leser
40455 Leser
5674 Leser
4052 Leser
70597 Leser
61599 Leser
61268 Leser
60536 Leser
44955 Leser
40597 Leser
40470 Leser
40455 Leser
38069 Leser
37306 Leser
89402 Leser
87151 Leser
86071 Leser
85915 Leser
78687 Leser
75736 Leser
74551 Leser
73398 Leser
72251 Leser
71475 Leser