checkAd

The Scotts Miracle-Gro Talfahrt und noch kein Ende in Sicht

Die Aktie von The Scotts Miracle-Gro wird seit Monaten von einem Korrekturszenario dominiert. Das Ausmaß der Korrektur ist beachtlich.

Die Aktie von The Scotts Miracle-Gro wird seit Monaten von einem Korrekturszenario dominiert. Das Ausmaß der Korrektur ist beachtlich.

Notierte die Aktie Anfang April 2021 noch bei 254+ US-Dollar, droht sie nun, unter die 50 US-Dollar abzurutschen. Und noch ist kein Ende der Talfahrt in Sicht…

The Scotts Miracle-Gro hat sich in seiner langen Firmengeschichte eine exponierte Marktposition in den Bereichen Garten und Pflanzen auf dem US-Markt erarbeitet und bietet neben Saatgut auch diverse Pflanzenschutz- und Düngemittel an. Über Zukäufe wurde Hawthorne (Gardening) in der Vergangenheit gestärkt und zählt mittlerweile zu den wichtigen Anbietern auf dem Markt für Beleuchtungs- und Hydrokultursysteme. Hawthorne entwickelte sich zudem zu einem starken Umsatztreiber für das Unternehmen – zumindest temporär, denn seit einigen Quartalen „stottert“ dieser Wachstumsmotor.

Die Anfang August legte das Unternehmen die Q3-Daten (3-Monats-Zeitraum zum 02.07.2022) des Fiskaljahres 2022 vor. The Scotts Miracle-Gro präsentierte ein schwaches Zahlenwerk und gab den konzernweiten Umsatz im Berichtszeitraum mit 1,186 Mrd. US-Dollar an; ein Minus von -26 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.  Für die Sparte Hawthorne fiel das Minus im Umsatz noch deutlicher aus. Hier betrug der Umsatzrückgang im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum satte -63 Prozent auf „nur“ noch 0,154 Mrd. US-Dollar. The Scotts Miracle-Gro gab den Verlust aus dem fortgeführten Geschäft mit -443,9 Mio. US-Dollar (konzernweit) an. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum wurde noch ein Gewinn in  Höhe von 229,8 Mio. US Dollar verzeichnet. Dass sich The Scotts Miracle-Gro zudem sehr zurückhaltend in Bezug auf das laufende vierte Quartal des Fiskaljahres äußerte, sorgte für eine weitere Enttäuschung. 

Kurzum. Für die Aktie von The Scotts Miracle-Gro kam es in den letzten Wochen knüppeldick. Das Kursdebakel der vergangenen Monate setzte sich fort. Mit dem Rücksetzer unter das markante Tief aus dem März 2020, das damals bei 75 US-Dollar markiert wurde, hat sich das Chartbild noch einmal massiv eingetrübt. Aktuell steht die Marke von 50 US-Dollar zur Disposition. Man muss schon bis ins Jahr 2013 zurückgehen, um Kursniveaus unterhalb von 50 US-Dollar ausfindig zu machen. Etwaige Gegenbewegungen erlangen aus charttechnischer Sicht erst Relevanz, sollten The Scotts Miracle-Gro über die 75 US-Dollar zurückführen können.

Werbung/Anzeige: Anleger, die an dem Wachstumsmarkt Cannabis und Psychedelika interessiert sind, bieten sich neben dem Kauf von Einzelwerten auch spezialisierte Publikumsfonds wie der GF Global Cannabis Opportunity Fund an.




Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Cannabis-Markt-Trends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare
 |  177   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

The Scotts Miracle-Gro Talfahrt und noch kein Ende in Sicht Die Aktie von The Scotts Miracle-Gro wird seit Monaten von einem Korrekturszenario dominiert. Das Ausmaß der Korrektur ist beachtlich.

Autor

Analysen zu interessanten Cannabis-Aktien: Cannabis-Markt-Trends ist der Informationsdienst für alle Cannabis-Interessierten. Wir liefern Ihnen regelmäßig exklusive Informationen zu lokalen und globalen Trends auf den Cannabis-Märkten. Immer wieder versorgen wir Sie auch mit aufschlussreichen Analysen zu interessanten Cannabis-Aktien.

RSS-Feed Cannabis-Trends